Jump to content
Hundeforum Der Hund
GuidoFranz

Spende von gestorbenen Tieren an die Wissenschaft

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben! 

 

Eine Freundin erzählte mir, dass man sein Tier der Wissenschaft spenden kann. 
Ich habe mir viel Gedanken gemacht und für mich ist das die beste Option, wenn es bei uns mal soweit ist. Wer weiß vielleicht bringt ja genau mein Tier neue Erkenntnisse , die der Zucht oder generell der Wissenschaft zugute kommen.
anbei die E-Mail von Herrn Fischer mit Kontaktdaten.
vielleicht möchte ja noch jemand spenden.

 

sollte das die falsche Rubrik sein, bitte verschieben liebe mods :) 

 

http://www.speziellezoologie.uni-jena.de/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

 

ich respektiere deinen Entschluss. Für mich wäre das nix. Meinen Hund gehen zu lassen, war das schlimmste Erlebnis meines Lebens. Das Einzige was mich etwas tröstet ist, dass er in unserem Familiengarten begraben  liegt bei unseren anderen Hunden und ich mich mit Leon immer wenn wir dort sind, zu ihm setzen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finde das eine sinnvolle Sache. :) 

Beim Tierarzt werden tagtäglich Hunde gelassen, die dann in der Kleintierkörperverwertungsstelle landen. Wäre gut, wenn die Tierärzte ihre Kunden auf diese Möglichkeit hinweisen würden, damit sie ihr okay geben können.

Lieber Wissenschaft als Müllcontainer. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puh... ich könnte das auch nicht übers Herz bringen. Obwohl der Grundgedanke natürlich richtig ist. 

 

Bei mir selbst bin ich da auch rigoroser - mich darf man nach meinem Ableben in alle Einzelteile zerlegen, wenn's hilft.

 

Bei meinen Hunden geht das irgendwie nicht. Das wäre für mich emotional ein Gefühl des Weg-Gebens, auch wenn sie schon tot sind. Da bekomme ich totales kopfkino, was mit meinem Hund passiert, wenn die Wissenschaft alles untersucht hat.  

 

Und ganz egoistisch betrachtet hat es mir auch geholfen, die Asche von meinem Ömchen an ihren lieblingsplätzen zu verstreuen. 

 

Respekt, dass du das so rational sehen kannst! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten schrieb Estray:

Lieber Wissenschaft als Müllcontainer. 

 

DAS auf jeden Fall! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kann ich nicht......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe eben auch vorher alles informiert dass ich in der Situation weiß was zu tun ist und nicht kopflos durch die Gegend renne. Ich wäre in der Situation sonst nicht in der Lage wenn ich nicht vorher schon nen Plan hätte. 

Auch die Hunde Halter die das nicht übers Herz bringen kann ich verstehen. Es ist und bleibt eine hoch emotionale Sache. 

 

Für mich persönlich ist es einfach tröstlich und ich denke auch dass es mir helfen wird dass ich einen sinnvollen Beitrag Leiste. Aber das muss ja nicht für jeden tröstlich sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Sache aber ich könnte das nicht

Ich könnte meinen Hund aber auch nicht in der Praxis lassen

Das sind alles Wege die für mich nicht in Frage kommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich wäre es nix. Meine Hunde werden verbrannt und kommen dann heim.

Meine letzten beiden liegen im Wald und ab und zu führt mich meine Gassirunde bei ihnen vorbei :wub:

 

Aber es werden tatsächlich unglaublich viele Hunde, Katzen usw. beim Tierarzt gelassen.

 

Da wäre es schon ne gute Sache, wenn die Tierärzte darauf hinweisen würden.

 

Wobei Sammy mit seinem Insipidus und Maya mit ihrem Herzfehler bestimmt gerne genommen würden :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich wäre es eine Überlegung wert. 

Das was übrig bleibt ist für mich nur noch die Hülle, das wichtigste, das Leben, ist weg. 

Und wenn dann damit noch jemandem geholfen werden kann, dann finde ich das sehr sinnvoll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Blutspende bei Tieren: Der Hund, der Hunde rettet

      Vielleicht für den ein oder anderen interessant, so etwas zu wissen, deshalb hier der Link zum Thema: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.blutspende-bei-tieren-der-hund-der-hunde-rettet.04909d30-8e83-47ba-8dc8-ad1ab7b40ef2.html   Ich finde es natürlich gut, dass es so etwas gibt, bin wegen der Sedierung aber auch etwas skeptisch, ob ich das meinem Hund zumuten wollen würde.     

      in Gesundheit

    • Suchmaschine: Neuigkeiten aus der Wissenschaft

      Fand ich interessant: Search News Archive - EurekAlert!: dogs   Die About-Seite: https://www.eurekalert.org/aboutus.php "EurekAlert! is an online, global news service operated by AAAS, the science society." https://de.wikipedia.org/wiki/American_Association_for_the_Advancement_of_Science

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Kritik an der Wissenschaft

      Hey   Ein spezielles Thema mit Kritik an den Erkenntnissen der Wissenschaft allgemein, oder anders, wie SERIÖS kann Wissenschaft noch sein.   Interessant in diesem Video besonders die letzten Minuten.   https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=_Ym9EEXRpbA      

      in Plauderecke

    • "Wissenschaft kann keine Hundeerziehung"

      Nur überflogen bisher.....      

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Über Wissenschaft und Meinungen

      Ich denke, hier wird ganz zutreffend erklärt, warum es in Diskussionen immer wieder zu Streitigkeiten kommt. Leider ist es manchmal schwierig, die richtigen Belege via Internet mitzuteilen oder es wird versäumt. (persönliches sorry an Alle)   Der Text ist aus dem Englischen übersetzt, etwas wackelig und nicht ganz fließend, aber doch aussagekräftig. http://www.auf-den-hund-gekommen.net/-/Buzz_Blog/Entries/2015/9/10_Science_or_OpinionD.html

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.