Jump to content
Hundeforum Der Hund
NannyPlum

Unverträglichkeit von Dental-Knochen ?

Empfohlene Beiträge

Ich dachte eigentlich immer, Reis wird gut vertragen. Ich habe jetzt allerdings den Verdacht, dass Leni Reis nicht verträgt und dadurch unverhältnismäßig große Kotmengen absetzt. Nun habe ich ihr vorgestern so einen Dental-Knochen aus 60% Reis gegeben, und seitdem verändert sich kontinuierlich ihr Kot, erst die Menge (sie musste nachts nochmal raus) und auch die Konsistenz, große schleimige Portionen, die letzte gerade eben mit ein ganz bisschen Blut. Heute insgesamt 5 mal und zur Krönung noch mit Erbrechen, allerdings der obligatorische gelbe Schleim, verbunden. Ihr Allgemeinbefinden ist prima, Laune und Appetit auch. Meine Frage ist jetzt, ob dieser eine Kauknochen die Darmflora über mehrere Tage so durcheinander bringen kann? Oder die Kombination von mehreren unerträglichen Komponenten? Da gab es nämlich gestern auch noch ein bisschen was  "ausser der Reihe". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

 

kann schon sein, dass sie den Knochen nicht verträgt. Ich würde ihr das nächste Mal einen Hühnerhals oder einen anderen Fleischknochen geben, mit viel Fleisch dran. Wenn sie Knochen nicht gewohnt ist, würde ich mit Sandknochen anfangen. Wichtig bei Knochenfütterung ist, das viel Fleisch dran ist. Roh und kein Schwein. Aber das weißt du sicher.

 

Was ich mir aber auch gut vorstellen kann wäre, das die Maus sich was bei deinen Kindern eingefangen hat. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, da gibt es sicher bessere Alternativen. War ja eine (blöde) Notlösung. Inhaltsstoffe sind auch nur ganz oberflächlich deklariert. Und was ich eben erst gesehen habe - nicht an Hunde unter 10 kg verfüttern. Leni hat 9 kg :wacko:. Ok, das war also ein Beispiel zum Lernen durch "Versuch und Irrtum".  Hoffe mal, dass sich ihre Innereien schnell wieder berappeln. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Louis verträgt keinen einzigen von den Denta Sticks, Denta Knochen, Denta Röllchen und wie sie alle heißen.

Er bekommt richtig fiesen Durchfall davon und mit 26kg liegt es bei ihm nicht am Gewicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Unverträglichkeit mit Rüden

      Guten Tag,    Ich bin Besitzerin eines Dackel/ Bordercollie mischlings im alter von 8 jahren. Diego ist nicht kastriert.   Also jetzt zu dem Problem.  Ich habe Diego jetzt ungefähr 2 Monate, nach der ersten Woche bin ich das erste mal mit ihn in den Hundeauslaufgebiet gegangen. Dort angekommen habe ich ihn selbstverständlich von der Leine gemacht (eventuell etwas zu früh?), vor uns war eine Frau mit 2 Hunden, ein weibchen und ein rüde. Diego ist hingelaufen und wollte sc

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Serom Kastration, Unverträglichkeit der Innennähte

      Hallo zusammen  mein Hundemädchen wurde am 24.04. aus gesundheitlichen Gründen kastriert.    Ihr geht es super, alles soweit gut.  Die Fäden wurden innerhalb vernäht, bis auf einen der wurde nach außen vernäht. Ist auch schon gezogen wordenund die Narbe macht sich gut.   Allerdings habe ich heute bemerkt, genau gegenüber der Seite an der, der äußerliche Faden saß, ist es leicht rötlich, aber es nässt nicht . .. jetzt hab ich angst das sie allergisch auf die innern Fäden

      in Gesundheit

    • Futtermittelallergie/-unverträglichkeit , das Thema ist durch!

      Hallo,   wie einige von euch wissen, bekoche ich meine Hündin Fly seit etwa drei Jahren mit Fisch und Kartoffeln. Fly hatte, hervorgerufen durch ein Spot on als Auslöser, eine so starke Unverträglichkeit entwickelt, dass ihr nur noch diese Komponenten blieben. Um sie auch noch mit Vitaminen und Mineralstoffen abzudecken, bekam sie dann noch einen Zusatz ins Futter. Anfangs dachte ich, so schafft Fly das nie, zu überleben, aber innerhalb von Wochen, wo ich merkte, es geht ihr besser, wa

      in Hundekrankheiten

    • Unterschied Allergie und Unverträglichkeit

      Dr.Julia Fritz erklärt den Unterschied:    

      in Gesundheit

    • Allergie/Unverträglichkeit oder:

      ... auf der Suche nach der Ursache.   Anfang März, quasi wie aus dem Nichts, bekam der Lou einen knallroten Bauch. Ohne Juckreiz, ohne das er sich ständig dran leckte. Es schien ihn nicht zu stören.   Auch oben an den Vorderbeinen, dort wo das Fell fein und dünn ist, war alles rot.   Aus dem grauen Hund, wurde der rote Hund.     Natürlich erstmal zum Tierarzt. Da die neue Praxis noch nicht eröffnet hatte, zu meiner ehemals alten Praxis, mit der Nachfolgerin meiner TÄin, die jetzt ja

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.