Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
the solitaire

Worüber habt ihr euch heute geärgert? Die freie Version

Empfohlene Beiträge

Darueber das in ein "freies" Land, und ein "offenes" Diskussionsforum einen text wie der hier geloescht wird. 

 

Als ich im September 2012 hierher gefunden habe, fand ich ein offenes, freundliches Forum, in dem man nicht nur viele liebe Tipps und Ratschläge bekommen konnte, sondern auch Spaß, Humor und ein nettes Miteinander. Es wurde Anteil genommen und getröstet, wenn es mal schlecht lief und es wurde sich mitgefreut, wenn etwas schönes passiert war.



 

Das hieß nicht, dass alle einer Meinung waren und es fielen auch mal deutliche Worte, aber der Ton war immer so, dass man "hinterher noch ein Glas Bier miteinander trinken mochte". So mochte man auch über andere Vorstellungen nachdenken und das eine oder andere für sich als überlegenswert anzunehmen.

 

Das hat sich in der letzten Zeit sehr geändert. Eine ganze Reihe aktiver User (z.B. Geisi, Devilsback, Äve 2003, benno0815, Thomas I., Bönchen und Hilde) hat sich verabschiedet, weil es nicht mehr auszuhalten ist. Ein normaler, ruhiger, konstruktiver Gedankenaustausch ist nicht mehr möglich, wenn es nicht in die "richtige" Richtung geht. Andere Meinungen werden nicht gelten gelassen sondern als falsch niedergemobbt. Da hat sich ein Grüppchen gebildet das da zusammenhilft, den User mundtot zu machen. Neue User werden oft gleich mal mit Vorwürfen überschüttet statt Hilfe anzubieten und zu versuchen, freundlich mit geeigneten Ratschlägen bessere Bedingungen für den jeweiligen Hund zu erreichen. Vorwürfe sind nicht dazu geeignet, Hilfe anzunehmen und User zu halten. Stammuser halten sich zurück, damit sie nicht gleich in die Gruppenschelte mit einbezogen zu werden.

 

Auch ich habe mich weitestgehend vor allem aus diesen "Diskussionen" rausgehalten - aus den gleichen Gründen. Da kann ich meine Zeit fröhlicher und netter verbringen.

 

bNeue interessante Beiträge werden kaum noch erstellt. Es haben nur noch wenige Leute Lust, mitzudiskutieren. Es läuft immer wieder nach dem gleichen Muster ab. Ein falsches Wort reicht, um eine neue Rudelkloppe zu entfachen. Selbst beim Einstellen von Fotos werden User vorsichtiger, weil sich nicht einfach mal mitgefreut wird. Da sucht man das Haar in der Suppe (Hund zu dick, Halsband falsch, Geschirr sitzt falsch....) und tut das in einer Weise mit erhobenem Zeigefinger kund, dass es kein Spaß mehr ist. Muss man sich mal Luft machen, weil etwas blödes passiert ist, sollte man sich in seinem Ärger aber bitte GANZ GENAU überlegen, was man schreibt. Da darf kein falsches Wort stehen, sonst wird Seitenweise zerlegt und kritisiert, dass man das so doch nicht sagen darf.

 

Viele schreiben umstrittene Themen lieber gleich gar nicht ins Forum, weil die Reaktion absehbar ist. Da geht es dann irgendwann auch nicht mehr ums Thema sondern nur noch darum, jemanden lächerlich zu machen, als dumm und blauäugig hinzustellen.

 

Bei der Hundeerziehung sind selbst laute Worte (selbst aus weiterer Entfernung) verpönt, jede ruckartige Bewegung wird gleich als aversiv eingestuft. Da darf auch nicht mal ein Fußkettchen fallen. Als ob wir alle mit der Bratpfanne auf unsere Hunde losgehen würden.

 

Der Umgangston den Menschen gegenüber ist allerdings nicht nur sehr rauh geworden, sondern geht von einigen gleich mal heftig unter die Gürtellinie. Kaum ein Thread bleibt von Pöbeleien verschont. Etliche Leute trauen sich schon nicht mehr zu liken oder gar etwas zu schreiben aus Sorge, ins Blickfeld einer kleinen Gruppe von Leuten zu geraten, die glauben, dass ihre Meinungen das Maß aller Dinge sind.

 

Wagt jemand z.B. gegen Evas Meinung zu sein, springen gleich z.B. Tina, Kareki und/oder Amaterasu bei und es bleibt von da an kaum einen Post der Person mehr ungeschoren. Da klappt dann die viel beschworene Selbstmoderation der User auch nicht mehr wirklich, wenn Eva und Konsorten ungebremst schreiben dürfen, was sie wollen.

 

Da ist auch die Stalkungfunktion, wer gerade wo liest (auch bei PN`s), nicht gerade dazu geeignet, ein lockeres Miteinander zu fördern. Eva hat ja diskret darauf hingewiesen, dass sie da durchaus Gebrauch von macht. Da kann man fast schon paranoid werden und sich verfolgt fühlen.

 

Man hat das Gefühl, es existiert hier eine moralische Instanz die festlegt, was erlaubt ist und was nicht. Wolle benutzen? Nein, die armen Schafe werden da misshandelt beim Scheren! Kunststoffe? Die sind umweltschädlich, weil sie nicht abgebaut werden. Fleisch essen? Nein, das unterstützt die Massentierhaltung und ist böse. Die guten Menschen leben vegetarisch, besser noch vegan! Da lassen sich noch mehr Beispiele finden. Da darf man auch auf keinen Fall anderer Meinung sein.

 

Ich hatte aber gedacht, ich bin in einem Hundeforum gelandet und nicht in einer Diskussionsrunde, wie man täglich darum ringen muss, ein besserer Mensch zu werden. Mark hatte das dann mal als Zielvorgabe in den Raum gestellt.

 

Vom Admin - sprich Mark - fühle ich mich absolut nicht ernst genommen, wenn Bedenken locker weggewischt werden. Er hat zu verstehen gegeben, dass ihm die User egal sind und er nur an den Statistiken, an der Größe und Moderne und Informativität seines Forums interessiert ist. Es soll leben. - Genau das ist dieses Forum für mich nicht mehr.

 

Ich kann mich da noch am letzten Foren-Exodus erinnern, wo manche Ex-User noch einen Nachtritt bekamen von diejenigen die jetzt auch freiwillig gegangen sind.

 

So ein Forum ist doch eigentlich eine Platform zum Meinungsaustausch? 

 

Jedenfalls, das loeschen von Renates Beitrag hat mich heute gehoerig geaergert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist das ein Trollbeitrag?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, aber sicher Kareki. Ich habe hier im Forum noch NIE einen informativen Beitrag geschrieben. Ich war weder auf ein Forum Treffen, noch habe ich mich Privat mit Forenmitglieder unterhalten oder getroffen. Ich bin ganz ganz sicher so ein boeser Troll und sollte geloescht werden aus deinem Weltbild ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder vielleicht bin ich ein Forenmitlied von vor dem letzten Exodus und mache mich ernsthat Sorgen ueber das gesunde Diskussionsklime in einem Forukm das mir schon so die ein und andere gute Freundschaft beschert hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, das meine ich nicht. Aber das würde seitenweise bereits diskutiert. Auch warum der Beitrag gelöscht wurde.

 

Und genau das hat was von Trollen, wenn du es jetzt nochmal reinstellst.

Wolli hat sich eh löschen lassen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein!!! Die Wahrheit!

 

 

 

 

Nein.... Die Wahrheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab das mal gemeldet und überlasse euch die Spielwiese.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry... Doppelt... Aber dann hier weiter... Warum sollte ich mir von einer vermeintlichen Hundeflüsterin Vorschriften machen lassen...Nochmal von vorn... Du kennst meinen Hund nicht und hast nicht den Paragraph 11..Du willst mir jetzt erklären,wie ich MEINEN Hund erziehen soll oder darf,nur weil DU denkst,er hätte keinen Freilauf :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb julchenx:

 Warum sollte ich mir von einer vermeintlichen Hundeflüsterin Vorschriften machen lassen...

 

Das könnte Kareki dir auf den nächsten 25 Seiten ausführlich erläutern...... wenn sie den Thread nicht gemeldet hätte.

Jetzt wird er wohl geschlossen werden und du musst auf ihre Erklärungen verzichten. ;)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich brauche keinen 11er. Hab dir das bereits per PN geschrieben.

 

Und ja, ich könnte dir sicherlich etwas Neues zum Thema Jagen beibringen und du mir zu etwas anderem - warum nicht?

 

Ich habe dir das als Friedensangebot geschrieben, wenn du nicht magst, dann sag das einfach. 

 

Ich sehe hier hier keine Vorschriften, die ich dir gemacht hätte?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Worüber habt ihr euch heute gefreut?

      In einem anderen Forum haben wir so einen Thread, und ich finde das eigentlich ganz nett. Man muss nicht für jede Kleinigkeit ein neues Thema aufmachen. Ich habe mich nämlich heute über etwas gefreut. Eigentlich erst geärgert - denn ich dumme Nuss habe dem Nachbarn eine Schramme in die A-Klasse gefahren. Neuwagen natürlich. Jedenfalls konnten wir alles klären, Schadensbericht ausgefüllt (es ist ein Mietwagen) etc. pp. War zwar blöd, aber gut, sowas passiert. Dann rief er kurz darauf nochmal an, seine Auto-Vermietung bestehe darauf, dass die Polizei die Sache aufnehme. Ich stand also ewig draußen auf dem Parkplatz rum und habe auf die Polizei gewartet. In der Zeit konnte ich noch einer Frau helfen, deren Kühlflüssigkeit auslief. Und ich habe endlich mal wieder eine Nachbarin getroffen, die ich sehr gerne mag, und konnte ein Schwätzchen halten. Die Polizisten waren dann total nett, haben am Telefon noch die Auto-Vermietung zur Schnecke gemacht, weil sie für sowas gar nicht zuständig seien. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich war eine Weile draußen, bei schönstem Frühlingswetter, habe mit den Polizisten und Nachbarn über die neue A-Klasse schwadroniert, ab und zu kamen ein paar andere Nachbarn vorbei und haben blöde Sprüche gekloppt und mich veräppelt. Zwei von ihnen wollten ausparken, und alle riefen: "Nicht gegen den Meredes fahren, lieber gegen den Golf (das ist mein Auto)". Irgendwie waren alle total nett und lustig. Und eben klingelt es an der Tür: Da stehen meine Nachbarn mit einem riesengroßen Blumenstrauß, weil ich so lange auf die Polizei warten musste und überhaupt gegen den Schrecken. Wie nett ist das denn? Ich meine, ich habe DENEN eine Schramme ins Auto gefahren und sie bringen mir einen Blumenstrauß vorbei. Das wollte ich nur mal erzählen.

      in Plauderecke

    • Worüber habt ihr euch heute geärgert?

      Es passieren ja nicht nur erfreuliche Dinge, auch Ärger gehört dazu.   In diesem Thread ist Platz zum Ärger abladen. Tut ja manchmal ganz gut und dann gehts einem auch schnell wieder gut und man kann sich den Schönen Dingen des Lebens zuwenden.    Hier ist also die seelische Müllkippe sozusagen.             

      in Plauderecke

    • Hilfe, Hund wird von Nachbarin geärgert

      Hallo wir wohne in gladbeck al******* unsere nachbarin erdgeschoss rechts frau *****... stellt sich in den flur und bellt laut oder schlägt im min tackt die tür zu, ich bin so wüttend. unser hund bellt natürlich dann, wir haben zwar eine hundehaltungs erlaubnis der leg wohnen gmbh aber trotzdem es ist tierquelerei was die frau macht!!!!! was sollen wir machen es geht täglich von morgens bis mittags. wir haben unseren hund seit 5 wochen er ist aus spanien aus der tötung. das tier quelt sich so bei dieser frau. und er hund ist so lieb und so freundlich darum tut er uns so leid. WARUM GIBT ES SO MENSCHEN??? Hilfe bitte

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Ich habe mich heute echt geärgert ...

      Ich war heute auf meiner großen Runde mit Janosch so wütend...das muss ich euch einfach mal erzählen... Wir waren auf einem Weg neben einem Sportplatz...der Bube war recht unaufmerksam...darum und weil ich den freilaufenden Hund, der auf uns zu kam eigentlich schon kannte und der uns sonst in jeder Situation ignoriert hat, habe ich Janosch an die Leine genommen...er war halt mal wieder nicht zuverlässig abrufbar und der andere Hund ist schon älter und nicht spielinteressiert...so hab ich meinen Buben also bei mir und laufe mit ihm auf dem Grünstreifen neben dem Weg um eben dem anderen Hund nicht in die Quere zu kommen...der läuft immer so 5-6m vor dem Kinderwagen den sein Frauchen durch die Gegend schiebt...wir haben locker einen Abstand von 6-7m zu dem anderen Hund, Janosch ist ruhig bei mir und plötzlich rennt der fremde Hund (ein recht großer Mischling) auf uns zu, stellt das Nackenfell auf, Rute oben,Kopf unten, Ohren unten, Zähne gefletscht, knurrt und bellt und baut sich vor uns auf, sein Frauchen hat noch kurz versucht, ihn zurückzurufen, das hat ihn aber 0,0 interessiert...ich bin richtig erschrocken, habe Janosch hinter mich gedrängt und mich erstmal vor dem anderen Hund aufgebaut...der läuft weiterhin drohend einen Viertelkreis um uns drumrum...ich meinen Janosch hinter mir gehalten und den Hund angezischt "Verschwinde"...der macht noch einen Schritt auf uns zu...zähnefletschend wohl gemerkt...ich ihn angebrüllt "Hau ab!" und einen Schritt auf ihn zu gemacht...daraufhin ist er 2 Schritte zurückgegangen...inzwischen war das Frauchen mit Kinderwagen auch bei uns angekommen...der Hund wirft ihr einen Blick zu...guckt noch mal zu mir...ich starre ihn immer noch an..dann läuft er mit einem kurzen Verlegenheitsschlecken ums eigene Maul völlig entspannt zu seinem Frauchen...natürlich habe ich zumindest so etwas ähnliches erwartet wie eine Entschuldigung...immerhin hat ihr Hund uns angegriffen obwohl sie sehr viel Zeit gehabt hätte ihn anzuleinen...sie hat uns definitiv schon lange vorher gesehen...statt dessen: Sie: "Ja, das machts jetzt auch nicht besser. Hätten sie ihren doch einfach abgeleint." Ich: "Es hat einen Grund das mein Hund an der Leine ist." Sie: "Ach ja? Welchen?" Ich:"Er ist noch nich zuverlässig abrufbar!" Darauf hat sie nur noch die Schnute verzogen und ist weiter gelaufen...ich war so wütend...es war ein sehr übersichtliches Gebiet, ich bin langsam gelaufen und es war deutlich zu sehen das ich meinen Hund nicht ableine...der Abstand war sehr groß, mein Hund auf meiner Seite und völlig ruhig, max. neugierig, aber wie gesagt auf meiner Seite, weg von dem anderen Hund, sprich ich war zwischen den beiden Hunden und meiner war ganz locker an der Leine, hat also nicht zu dem anderen hingezogen...meiner Erachtens nach hatte der andere Hund absolut keinen Grund uns als Bedrohung zu empfinden und selbst wenn: soviel ich weiß, hat ein Hund nicht zu entscheiden vor wem er sein Frauchen beschützen möchte und nicht das Recht einfach jemanden anzugreifen...und ihrem Hund habe ich kein Haar gekrümmt (nein, mir ist nichtmal im Ansatz in den Sinn gekommen ihn mit einem Messer erstechen zu wollen)...ihr Hund war einfach nur agressiv und unerzogen...oder etwa nicht? Sorry, ist recht lang geworden..aber ich bin schon wieder wütend wenn ich dran denke... Was sagt ihr dazu? Liege ich so falsch?

      in Aggressionsverhalten

    • Worüber habt ihr euch vor der Anschaffung der Hunde Gedanken gemacht?

      Angeregt dadurch, dass mir in letzter Zeit im Web wie im normalen Leben viele Menschen über den Weg laufen, die nach der Anschaffung des Hundes plötzlich feststellen, das Tier macht arbeit, möchte ich einmal folgendes wissen: Worüber habt Ihr Euch Gedanken gemacht, bevor Euer Hund / Eure Hunde einzogen? Bei Momo und Tapsi war uns vorher klar, es werden wieder Hunde einziehen. Sowohl mein Mann als auch ich kennen das Leben von Kindesbeinen an nur in hündischer Begleitung und so sind wir irgendwie mit den Verpflichtungen, die die Hundehaltung mit sich bringt aufgewachsen, in die Verantwortung hineingewachsen. Herkules war leider von uns gegangen und die Überlegung, was für ein Hund / zwei Hunde ziehen ein. Das es zwei werden, da waren wir uns sehr schnell einig. Das es keine Welpen mehr sein sollten, da waren wir uns fast genauso schnell einig. Dann entdeckte ich Mo und Tapsi im I-Net auf der Tierheimseite und *BUMS* Es war um uns geschehen. Nach dem ersten Treffen kamen aber erst mal die Überlegungen, schaffen wir es mit zwei solch ängstlichen Hunden. Von Donnerstags bis Sonntags wurde hin und her überlegt. Wir legten fest, die Hundeschule zu besuchen und kümmerten uns um Dinge wie: Sind die Hunde versorgt, wenn wir mal beide gleichzeitig ausfallen sollten (sehr theoretisch, kann aber geschehen)? Wie schaut es finanziell bei zwei Hunden aus? Sonntags durften wir sie dann als Pflegestelle mitnehmen. Die Vorkontrolle kam, blieb gut drei Stunden zum Plaudern und wir durften die zwei adoptieren.

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.