Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Lottikarotti1

Impfen

Empfohlene Beiträge

mexxx   
vor 4 Minuten schrieb LeonderProfi:

Lepto und Zwingerhusten würd ich gar nicht impfen.

Tierarzt Rückert impft seinen (kleinen) Hund aber sehr wohl auf Lepto. Auch wenn er schreibt, dass das Abwägungssache ist und der Hundehalter da selbst entscheiden muss. Macht er sicherlich nicht ohne Grund. Mir wäre das Risiko der Nichtimpfung zu groß.

Bei Zwingerhusten bin ich bei dir, wenn der Hund nicht so viele Kontakte zu Artgenossen hat.

vor 14 Minuten schrieb gatil:

Es ist doch die Frage, ob die Grundimmunisierung bei deinem Hund bereits stattgefunden hat/ abgeschlossen ist - hierzu müssen sich andere äußern.

Dann kannst du bis zu 7 Jahren warten, bis du das nächste Mal impfst.

Außer natürlich Tollwut, wenn du ins Ausland willst. Wenn du nicht ins Ausland gehst,, brauchst du Tollwut überhaupt nicht.

Und bei so einem Kleinhund würde ich gegen Lepto überhaupt nicht impfen. Wird von Kleinhunden schlecht vertragen und hält nur ein halbes Jahr.

 

Ich habe mir vor einiger Zeit auch die große Impffrage gestellt und bin zu dem o.g. Ergebnis gekommen. D.h. ich impfe meinen großen 11 jährigen Hund - mit 9 letztmalig geimpft - übrhaupt nicht mehr und den kleinen 6 jährigen 4 kg Hund vermutlich nur noch einmal. Ausnahme Tollwut.

Die Grundimmunisierung hat bei beiden stattgefunden, d.h. sie sind geschützt (außer Lepto).

Das finde ich ehrlich gesagt eine mutige Aussage. Wer sagt, dass sie nach der Grundimmunisierung geschützt sind? Bücher? Vermeintliche Wissenschaftler? Impfgegner?

 

Ich staune, dass einige hier so lachs mit dre Lepto umgehen. Ich hab einen Hund daran sterben sehen... Nicht schön! Und den Mist können sie sich in jeder Pfütze holen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
vor einer Stunde schrieb Lottikarotti1:

Hallo ihr Lieben, lotti ist 16 Monate und benötigt laut Tierarzt ihre nächste Impfung. Nun habe ich aber gehört und gelesen, das man dem Hund auch schadet wenn man zuviel Impft.  Kennt sich jemand mit Impfausweisen aus uy könnte mir sagen ob die Impfung von Lotti nötig ist oder sie noch geschützt ist? VIELEN DANK von Lotti und Nadine :)

 

Die letzte Impfung war offensichtlich am 30.12.2015.

Hat sie neben der Nobivac L4 und der Eurican SHPPI2 auch die Tollwutimpfung an dem Tag bekommen?

Wie alt war sie zu dem Zeitpunkt?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ok, sehe gerade, dass die Tollwut am gleichen Tag gemacht wurde.

Wie alt war sie da?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

Noch etwas, nicht meizinisch aber vielleicht auch wichtig: falls du mal auf eine Tierpension oder sowas angewiesen bist. Die nehmen mormalerweise nur geimpfte Hunde.

Soviel ich weis auch Hundeschulen, oder Hundevereine, die nur gimpfte Hunde auf ihr Gelände lassen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lottikarotti1   
vor 2 Minuten schrieb Bubuka:

Ok, sehe gerade, dass die Tollwut am gleichen Tag gemacht wurde.

Wie alt war sie da?

 

 

Sie war am 30.12.15 ca 12.5 Wochen alt. Sie wurde am 01.10.2015 geboren. Ihre erste Impfung bekam sie am 27.11.15 danke schön

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lottikarotti1   
vor 2 Minuten schrieb Nebelfrei:

Noch etwas, nicht meizinisch aber vielleicht auch wichtig: falls du mal auf eine Tierpension oder sowas angewiesen bist. Die nehmen mormalerweise nur geimpfte Hunde.

Soviel ich weis auch Hundeschulen, oder Hundevereine, die nur gimpfte Hunde auf ihr Gelände lassen

Ja das war in der Welpen und Junghund Gruppe Pflicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ok, ich schau mir gerade mal den Beipackzettel an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lottikarotti1   
vor 14 Minuten schrieb Bubuka:

Ok, ich schau mir gerade mal den Beipackzettel an.

Vielen Dank für deine mühe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Also die Grundimmunisierung mit SHP ist abgeschlossen.

Das ist eigentlich die Standardimpfung. Ich schlüssel die Impfung mal auf.

Zur Erklärung:

S = Staupe

H = Hepatitis (braucht man in Deutschland eigentlich nicht mehr)

P = Parvovirose ( ist in der Regel nur für Welpen gefährlich, erwachsene Hunde könnte man auch behandeln, oft erkranken sie gar nicht bei einer Infektion.)

PI2 = Parainfluenza (genannt Zwingerhusten. Diese Impfung ist sehr schädlich und ziemlich witzlos, weil Zwingerhusten in der Regel eine harmlose Erkältungskrankheit ist. Der Zwingerhusten geht ohne Behandlung wieder weg.)

L4 = Leptospirose (Diese Impfung ist auch unter Tierärzten sehr umstritten, weil der mögliche Schaden den Nutzen überwiegt. Sie hat sehr viele mögliche Nebenwirkungen.)

T = Tollwut (die Rabisinimpfung) Sie hat meistens auch viele Nebenwirkungen. Die würde ich nur noch impfen, wenn ihr mit Hund ins Ausland wollt. Dann aber unbedingt eine Impfung nehmen, die für 3 Jahre hält, z. B. Nobivac T. Das muss man vorher mit dem Tierarzt absprechen, ob der auch wirklich 3 Jahre Gültigkeit im Pass einträgt.

Bei dem Rabisin-Impfstoff müsste nach einem Jahr eine Wiederholungsimpfung stattfinden, dafür ist es jetzt zu spät.

Da seid ihr schon drüber.

Deutschland ist tollwutfrei, darum würde ich persönlich jetzt erstmal nicht mehr Tollwut impfen.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Es gibt neue Richtlinien für die Welpenimpfungen vom Weltverband der Kleintierärzte:


 

Zitat

 

Hier die wichtigsten Aussagen:
 

Welpen sollten ihre letzte Impfung mit den core vaccines (= Staupe-Hepatitis-Parvo = SHP = Impfstoffe, die alle Welpen erhalten sollten) mit 14 bis 16 Wochen bekommen.

 

98 Prozent der Welpen sind damit für viele Jahre und wahrscheinlich lebenslang gegen Staupe-Hepatitis-Parvo geschützt.

 

Die empfohlene erneute SHP-Impfung der Junghunde mit einem Jahr ist KEINE Auffrischimpfung. Sie ist vielmehr als Catch-up-Impfung gedacht für diejenigen Junghunde, bei denen die letzte Welpenimpfung nicht gegriffen hat. (*)

 

Die WSAVA sagt, dass man gegen SHP nicht häufiger als alle drei Jahre impfen soll. Dies werde oft dahingehend missverstanden, dass man alle drei Jahre nachimpfen solle. Aber das ist nicht der Fall, heißt es ausdrücklich in der Richtlinie. Und zwar deshalb: Wenn der Hund bereits Immunität gegen SHP besitzt, wird diese Immunität durch Nachimpfungen NICHT ERHÖHT.

 

http://haustiereimpfenmitverstand.blogspot.de/2013/05/wsava-richtlinie-fur-die-welpenimpfung.html

 

Auch mit 12 Wochen ist bei einem Welpen die Grundimmunisierung abgeschlossen.

Eigentlich müsste man den Hund dann FRÜHESTENS in 7 Jahren wieder impfen lassen.

So lange halten diese SHP-Impfungen.

Nur für die Tollwutimpfung gilt eine 3-Jahresimpfung beim Reisen über die Grenze.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×