Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lottikarotti1

Impfen

Empfohlene Beiträge

vor 18 Minuten schrieb Tyrshand:

Ich finde gerade den neuen L4 jetzt sehr sinnvoll. Mein Hund trinkt gerne mal aus Tümpeln daher hab ich gerne eine frische Lepto. Tollwut ist mir auch sehr wichtig, da das Tier bei Verdacht auf Tollwut auf jeden Fall getötet wird wenn es keine gültige Impfung hat. 

 

 

Es geht nicht um einen Hund, der gar nicht geimpft (=ungeimpft) ist und niemand hat sich dafür ausgesprochen, niemals impfen zu lassen. :)

Der Hund der TE ist geimpft.. Hier stellt sich nicht die Frage "Impfen oder nicht" sondern "Nach 15 Monaten sofort wieder alles reinballern, was die TA Praxis hergibt oder lieber noch warten? (Vor allem bei einem aktuell nicht gesunden! Hund)"

 

 

 

Deshalb finde ich auch das Beispiel mit Masern bei Kindern unpassend.

 

Musste ich jetzt noch mal loswerden. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 21 Minuten schrieb mexxx:

Weltverband der Kleintierärzte - phhhh - den gibts nicht.

 

Natürlich. Du findest irgendwo auf der Seite auch den Original-Text der WSAVA verlinkt.

Oder du suchst direkt selbst danach im Internet. Ist dann natürlich auf Englisch.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OT

Auch in meiner Grundschulklasse damals gab es die Masern, da waren zwei ungeimpfte Kinder, ich bekam sie auch und war geimpft. Der Verlauf unterschied sich nicht groß. Windpocken fand ich schlimmer.  Was die schlimmen Verläufe nicht verharmlosen soll, ist vielleicht mit Grippe vergleichbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die auf den Bildern gezeigten Impfungen waren Erstimpfungen. Um die Grundimmunisierung abzuschließen, muss nach einem Jahr wiederholt geimpft werden. Ab da kann dann TW auch für 3 Jahre eingetragen werden. Bei Bedenken kann man die Impfungen auf Abstände verteilen. Wenn der Hund derzeit eh nicht ganz auf der Höhe ist, wird der Ta sowieso nicht impfen und lieber etwas warten. Die Impfungen waren aber auch schon im Dezember fällig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb Bubuka:

Hier kann man übrigens nochmal etwas über den Titertest für SHP lesen.

 

http://www.houndsandpeople.com/de/magazin/wissen/statt-wiederholungs-impfung-antikorper-ttitertest/

 

Der ist sehr einfach durchzuführen und man findet auch eine Bestelladresse dort.

Für Hundehalter, die auf Nummer sicher gehen wollen, macht der Test Sinn.

 

 

 

Alles schön und gut. Man muss auch einen TA finden, der sich drauf einlässt.

Die Beschaffung ist das eine, dazu kommen die Kosten für Blutabnahme und Durchführung des Tests. Das ist insgesamt zwar immer noch günstiger, als jeden Titer einzeln im Labor untersuchen zu lassen. Trotzdem kommen im Fall des Falles einer Nachimpfung diese Kosten obendrauf. Meine TÄ ist am Überlegen, ob sie sich mal auf einen Versuch einlässt, will aber natürlich erstmal ein paar Interessenten aquirieren, damit sie nicht die Hälfte der Tests wegwerfen muss. Soweit die Kostenargumentation der TÄ.

 

Zum vorliegenden Fall: ich bin auch der Meinung wie Gerhard, dass die Grundimmunisierung noch nicht abgeschlossen ist. Und nur dann hätte man auch wirklich den Schutz, den man erwartet. Titerkontrolle würde ich aber trotzdem machen lassen, wenn ich nicht impfen kann oder will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließe mich voll Bubukas Meinung an.

Außerdem darf ein Hund, dem es nicht gut geht, nicht geimpft werden.

Hier kam die Aussage, dass TÄ da sowieso nicht impfen.

Das stimmt so nicht, da muss man schon selbst aufgeklärt sein.

Ich habe meine Hündin als Welpe und Junghund fein impfen lassen und habe heute einen Hund, der krank ist.

Mit einer tollen TÄ habe ich gekämpft, um die nachgewiesenen Impfschäden im Rahmen zu halten.

 

Ich verteufle Impfung nicht aber bitte Augen auf beim Impfen!

So wenig wie möglich und so viel wie nötig, das halte ich für die richtige Einstellung.

Blümcchen wird nicht mehr geimpft und ich hätte mir viel Leid erspart, wenn ich damals das Wissen schon gehabt hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@anastacia Hast du darüber hier schon mal berichtet? Wenn ja, würde ich das sehr gerne mal lesen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Minuten schrieb harpiye:

@anastacia Hast du darüber hier schon mal berichtet? Wenn ja, würde ich das sehr gerne mal lesen. :)

 

Ich habe bisher leider kein eigenes Thema über die Impfschäden eröffnet.

Wenn du aber in dem Thread " Blümchen braucht eure Daumen" nachliest, bekommst du einen Einblick, was alles geprüft und wieder verworfen wurde.

Es zeigte sich an allen Fronten und wurde über Grasmilben, Insektenstiche, Lahmheit und alle möglichen Krankheiten behandelt.

Erst, als wir Blümchen noch einmal gegen Lepto haben impfen lassen, zeigte sich voll der Zusammenhang.

All die berichteten Krankheiten traten plötzlich wieder auf und zwar diesmal sofort.

So erkannte sowohl unsere Tierärztin als auch wir den unmittelbaren Zusammenhang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.