Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Du hast einen Angsthund, du musst...

Empfohlene Beiträge

Wir haben einen Hund aus Rumänien der nichts kennt. Er ist auch schon älter, 9-10 Jahre.

Sie ist eigentlich eine ganz Liebe. Aber kleinste Dinge an die wir gar nicht denken bringen sie in echte Panik.

Tragen kann man sie nicht, sie fällt in Schockstarre. Das Grundstück verlässt sie auch noch nicht. oder an guten Tagen vielleicht 100 m weit.

Autofahren auch noch ein No Go. Als ich sie im Tierheim holte rastete sie im Auto fast aus.

 

Es gibt nach nun 6 Wochen kleine Fortschritte. Vorbeifahrende Autos sind ihr egal, auch Menschen die vorbei gehen.
Einige Hunde bellt sie an, andere nicht.

Überfliegende Flugzeuge werden nun überhört, Hubschrauber noch nicht.

Sogar die Müllabfuhr kennt sie nun.

 

Aber kleinste Vorkommnisse wie ein umfallender Gartenstuhl oder ähnliches werfen uns 2 Tage zurück, dann können wir wieder an gar nichts arbeiten.

 

Ich lerne auch mich dabei kennen, bin normalerweise ungeduldig und es ist auch für mich ein Lernprozess mich in Geduld zu üben. Es wäre wirklich schön einmal zusammen mit dem Hund einen Spaziergang machen zu können, wenn das klappt ist eine riesengroße Hürde übewunden.

 

ich bin mir manchmal auch nicht sicher ob es richtig ist immer zu warten bis sie weiter gehen will, ob es nicht manchmal doch besser wäre etwas vorsichtig zu fordern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab hier auch eine Hündin aus dem Tierschutz, die ursprünglich Panik vor so ziemlich allem hatte (absolut mies sozialisiert, kannte mit 6 Monaten quasi nichts und verfiel ständig in entweder eine Schockstarre oder Hysterie mit Fluchtreflexen)...

Bei ihr war eine Mischung aus Zeit geben und sie (als das Vertrauen aufgebaut war) behutsam mit den Triggern (also so ziemlich allem) zu konfrontieren der Schlüssel. 

Und: abzuchecken ob sie grad mit neuen Reizen umgehen kann oder eh schon einen besonders miesen Tag hatte. 

 

Mittlerweile ist sie zu 95% "normal", was ich nicht rausbekommen hab (vll wird das auch noch, sie hat schon so viel geschafft) ist ihre generelle Unsicherheit, die sich manchmal durch "blöff"-bellen äußert und legt sobald sie ein bissl beobachten und die Situation halbwegs einschätzen kann und dann entweder neugierig wird oder hinter mir bleibt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie lange hast du den Hund schon?

 

Unsere Charlene wird dieses Jahr 10, wenn die Papiere so ungefähr stimmen. 

Du hast Recht, es ist sehr tagesabhängig wieviel sie sich zutraut.

Wenn nur eine kleine Störung kommt, wie sägende Nachbarn oder so, dann ist es meist gelaufen.

Am besten ist es morgens, da kann man sich mal was trauen. Heute morgen waren wir sogar 300 Meter Gassi, das war toll.

Ich habe ihr heute ihr erstes Halsband gekauft, das stört sie gar nicht, sonst arbeiten wir mit dem Geschirr. Ich habe aber das Problem, dass sie manchmal nachts raus muss, dann bekomm ich sie nicht mehr rein, ich musste sie schieben :) und da hab ich es mit dem Halsband hoffentlich einfacher, wenn ich schnell eine kurze Leine ranmachen kann und sie so reinführen kann.

 

Lass weiter hören wie es bei euch voran geht, ist sehr spannend für mich.

 

Frohe Ostern euch allen.

Charlene Garten.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Angsthund -Angst vor Hundegeschirr und Leine

      Wir haben seit einigen Monaten eine 3jährige Mischlingshündin aus dem Tierschutz. Eigentlich ist sie der "perfekte" Hund, wenn da die Angst vor dem Geschirr und der Leine nicht wären. Vermutlich wurde sie mit einer Schlinge von der Strasse eingefangen und hat dieses Trauma nicht vergessen. Sie ist eine Frohnatur, befolgt Kommandos, lässt sich streicheln, fordert selbst die Streicheleinheiten ein und ist immer gut drauf. Von Anfang an füttern wir sie von Hand - immer noch, weil diese Ze

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Eilt: Planloses Markertraining mit Angsthund

      Bräuchte eilig etwas Hilfe. Jemand erzählte auf Facebook, daß er nach unzählig vielen Trainern morgen auf Rat unseres aversiven Dorftrainers als letzten Ausweg das Training mit der Wasserflasche beginnt. Auf Nachfrage erklärte er, daß er Markertraining nur vom Dogdance kennt und hat mich eingeladen ihm zu zeigen wie man bei seinen Problemen markert, obwohl ich ausdrücklich darauf hinwies, daß ich keine Ahnung habe. Besser ich, als die Wasserflasche dachte ich und habe zugesagt. Über das konkrete

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Angsthund und Saugroboter

      Hallo,  wir haben eine 1jährige Hündin aus dem Tierheim, die hat sich bei uns gut eingelebt und treibt schon einigen Schabernack (sie ist seit März bei uns). Sie hat bei uns schon einiges Geleistet vom "Fass mich bloss nicht an" zum "Schmusekissen" Von "Alle Hund machen mir Angst" zum "Alle Hunde sind Potentielle Spielgefährten".    Nun haben wir uns einen Saugroboter bestellt, der nächste Woche ein neues Haushaltsmitglied sein wird. Wie laut der am Ende ist kann ich noch ni

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Junger Angsthund

      Guten Morgen. Wir haben seit 4 Wochen eine junge Zwergpudelhündin. Mittlerweile ist sie 19 Wochen alt. Sie war die letzte von 4 Welpen und etwas länger bei der Züchterin weil sie die kleinste/Schüchternste war. Inzwischen hat sie sich zuhause einigermaßen gut eingelebt, kommt mit meinen Kindern gut aus, auch vor unserem Kleinsten (2 1/2 Jahre) hat sie keine Scheu und freut sich über jedes Familienmitglied. Sie ist zu 70% Stubenrein, löst sich aber nur im Garten. Ich verm

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Meidehund-Angsthund

      Habt Ihr schon mal so einen Meidehunde kennen gelernt? So einen Hund, der in seiner Jugend /in seinem Leben so verängstig war, dass er vor dem Menschen weg gerannt ist. So einen Hund (Schäferhund ) habe ich seit 2011. Er ist 2010 geboren , von seinem Züchter so verprellt worden, dass er nach acht Monaten bei seinem Züchter vor der menschl. Hand in Panik weg lief. Yerom,mein Schäferhund ,kam nach acht Monaten bei seinem Züchter und drei Wochen im Tierschutz zu mir. Ich habe ihn nu

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.