Jump to content
Hundeforum Der Hund
trivium

Ist dieses Futter empfehlenswerter?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich bin neu hier und mein Hund ist leider seehr wählerisch und nebenbei auch noch empfindlich was sein Futter betrifft.

ich habe schon einige Sorten und Marken probiert, auch BARF (war meine erste Wahl, schaut er aber nichtmal an, nach 2 Tagen frisst er davon das nötigste...)

Zur Zeit sind wir bei Wolfsblut, das verträgt er, schmeckt ihm aber leider gar nicht...

Nun haben wir eine Probepackung von DOGenesis bekommen und die hat er mit Vergnügen gefressen.

Es handelt sich um das 

DOGenesis von Robert Franz 

 

http://www.dogenesis.de/unsere-produkte.html


Was sagt ihr zu den Inhaltsstoffen?
Und wäre das ok für einen 9 Monaten alten Junghund mit 50cm Schulterhöhe und 15kg?
Da wir nicht wissen was in ihm drinnen steckt, wissen wir auch nicht ob er noch wachsen sollte...

Oder hat vielleicht wer Erfahrungen damit?

 

Bin auch sonst über Tipps, welches Futter eure Hunde gerne mögen dankbar!

 

Wir haben bis jetzt:

 

TroFu:

Platinum: geschmeckt, nicht vertragen

Real Nature Wilderness und Select Gold : gar nicht geschmeckt

Wolfsblut: verträgt er, schmeckt allerdings nicht und frisst somit nur ca 70g pro Tag

 

Nassfutter:

Rinti, Real Nature Wilderness, Premiere: von allen starke Blähungen

 

Terra Canis: hat geschmeckt und auch vertragen, ist mir allerdings zur alleinigen Fütterung zu teuer

 

Zur Info: wenn er nicht frisst, nimm ich den Napf und stelle ihn für 10 min. weg. Danach bekommt er ihn wieder für 10 min und wenn er dann immer noch nicht frisst gibts erst wieder die nächste Mahlzeit. 

 

Viel Dank für eure Antworten!

 

Als Foto noch mein Balou :)

 

IMG_20170107_170547_700.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen!!

 

Ich würde das nicht füttern. Aber wenn dein Hund es isst und es ihm schmeckt ist doch gut.

Es ist schwer ein gutes Futter zu finden. Es muss dir Zusagen und zu deinem Geldbeutel passen.

Dann ist es für dich passend und gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn der Hund Barf nicht mag, probier mal, das Fleisch zu braten oder zu kochen. Rezepte gibts hier:

Wenn er Terra Canis mag, und gut verträgt, kannst du auch eine Mischfütterung machen und eine Mahlzeit Trofu geben, und die andere selbst kochen.

Zu dem Futter das du gerade probierst, fällt mir nur auf, dass eine Menge Zeugs drin  ist, die der Hund nicht braucht, Rüben usw. Finde ich nicht so toll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir ist das personenzentrierte Konzept suspekt, nicht nur wegen des Pelz-lendenschurzes...

Außerdem kann da zigmal besonders gute artgerechte Haltung daraufstehen, wenn es keiner kontrolliert, ist es nicht nachprüfbar. Mal abgesehen davon, daß die Anforderungen für "artgerechte Nutztierhaltung"(ein Widerspruch in sich) nicht besonders hoch sind. Dementsprechend würde ich auch abraten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohh ja... dieses Neandertaler Konzept hat mich persönlich stutzig gemacht.

Leider kenne ich mich mit den Inhaltsstoffen usw noch zu wenig aus.

Aber rein vom lesen hat mir das Futter eben nicht wirklich zugesagt, darum wollte ich noch eine Meinung hören.

Auch wenn es Balou schmecken würde... aber ich denke ich werde es nicht kaufen.

 

Bei Bekannten hat er mal etwas vom Bosch Soft abbekommen, das hat ihm auch geschmeckt, da haben mich die Konservierungsmittel allerdings abgeschreckt ?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das verlinkte kenne ich nicht.

Aber wenn es dein Hund gerne frisst, verträgt und sich auch sonst gesund präsentiert, füttere es doch einfach eine Weile und schau, wie sein Fell sich darunter entwickelt, wie groß die Haufen davon werden usw.

 

(Terra Canis ist für mich preislich die größte Unverschämtheit auf dem Markt. 5kg TroFu für 80,-. Da kann man nur hoffen, dass man nicht gerade einen extrem schwierigen Fresser hat, der nix anderes verträgt.)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal Hallo und herzlich Willkommen!

Dein Balou is ja eine richtige Zuckerschnute :)

 

Noch bevor ich das Foto des werten Herrn sah, war für mich klar, dass ich dieses Futter für Finchen nicht kaufen würde. Die Zusammensetzung erscheint mir merkwürdig - zu wenig Fleisch und zuviel "Quatsch" (vorsichtig formuliert..). Außerdem steht da nichtmal welches Fleisch drin ist. Also ob Muskel, Innereien etc.

Und dann noch der Preis.. uff. Kommt an Terra Canis (wie von acerino schon erwähnt) nicht ran, aber find's trotzdem arg.

Wär mir nueschts. ;)

 

Finchen (ca. 14 Monate jung) hatte zu Anfang Real Nature (ohne die Wildnis). Gemocht hat sie's, aber Frauchen nicht. Output lag bei bis zu achtmal am Tag, was einfach viel zu viel ist. Wir sind vor 2 Wochen dann auf Gran Carno umgestiegen und seither läuft alles prima. Sie liebt es und verträgt es gut. Output ist drastisch gesunken. Preislich liegt das Futter genau da wo ich persönlich es haben wollte (12,5kg TroFu kosten im Napf ca. 33 EUR - 800g Dose ca. 2 EUR iirc).

Zum Ausprobieren kann man sich auf der Homepage von animonda ein Probepäckchen schicken lassen - für 8 EUR Versand. Der Inhalt ist aber mehr wert.

 

Mich hat es jedenfalls überzeugt und auch wenn Finchen in naher Zukunft langsam an BARF rangeführt werden wird, bleibt das trotz allem hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten!

 

Dann lass ich es mit dem Futter wirklich bleiben und begib mich weiter auf die Suche...

 

Wie ich oben schon erwähnt habe, mochte er von Bekannten das Bosch Soft. Das ist allerdings nur für ausgewachsene Hunde und Balou ist das wahrscheinlich noch nicht...

 

Würdet ihr Wert drauf legen ein Junior Futter zu finden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn ich jetzt vielleicht klinge wie jemand, der für animonda Werbung macht :ph34r:: Die haben auch Juniorfutter und auch davon gibt's ein Probepäckchen! :)

 

Damit will ich außerdem sagen: Ja, ich würde Wert drauf legen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab ich mir auch schon gedacht, dass Juniorfutter Sinn macht :)

 

Danke für den Tipp, mal schauen ob die Proben auch nach Österreich verschickt werden...

 

Am glücklichsten wäre mein Balou ja, wenn er jeden Tag ein Butterbrot von mir haben könnte :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Futter und Kotfarbe

      Nachdem ich mich nun schon einige Male über sehr hellen, gelben oder sandfarbenen Kot gewundert habe, fragte ich meine TÄ, die keine Antwort hatte. Denn die Organwerte sind tipptopp in Ordnung und es tritt nur sporadisch auf. Dann las ich dies hier:     und dachte aha, das könnte die Ursache sein. Obwohl bei uns nach Hühnchen normal brauner Kot herauskommt. Gestern aber gab es gekochten Lachs (gab es bisher sehr selten) und der Haufen war heute wieder so hell (außerdem

      in Gesundheit

    • Was sagt ihr zu diesem Futter?

      Ich überlege auf dieses Futter umzusteigen, also als Ersatz für das Josera Trockenfutter. Bei Nassfutter bleibe ich bei Lukullus.   Zutaten:  Lamm, Süßkartoffeln, Süßkartoffelmehl, Erbsen, Geflügelfett, Erbsenprotein, Vollei, Kaninchen, Tomaten, Johannesbrot, Karotten, Lachsöl, Luzerne, Cranberry, Inulin (FOS), Leinsamenöl, Glucosamin, Chondroitin.   Produktmerkmale Getreidefrei, glutenfrei Hoher Fleischanteil von 70% (Weidelammfleisch: 42,5%, Wildkaninche

      in Hundefutter

    • Hautprobleme durch Futter

      Hallo liebe Leute! Meine Hündin Luna (Husky-Mix, 12 Jahre) haben in letzter Zeit Hautprobleme geplagt. Angefangen hat es mit einer kahlen Stelle über dem Auge. Dann sind weitere Stellen hinzugekommen. Sie hat sich dort gekratzt und aufgebissen. Ganz offensichtlich massiver Juckreiz. Der Tierarzt hat eine Pilzerkrankung diagnostiziert. Das hat mich ein bisschen gewundert. Aber ich habe sie dann brav mit dem Pilz-Shampoo gewaschen und die Salbe draufgeschmiert. Der Effekt war gleich null. Im

      in Hundekrankheiten

    • Yorkshire Terrier Futter / Pankreas

      Moin Moin, entschuldigt bitte, falls ich die falsche Kategorie im Forum wählte, wusste aber nicht wo mein Anliegen passender wäre. Meine Geschichte: Wir haben eine Yorkshire Hündin, dieses Jahr 11 Jahre geworden. Gesundheitlich ging es ihr bis heute immer ohne größere Krankheiten bestens. Es ist kein kleiner Yorki, mehr ein Maxi Yorki und wog knappe 6,4 kg (keine großartigen Fettpolster!) Einziges Manko bei ihr, die Zähne. So war es auch wieder vor ein paar Wochen, dass ihr ein Zahn

      in Gesundheit

    • Futter für schönes und starkes Fell

      Hallo liebe Community, ich melde mich mal heute mal mit einem anderen Thema. Momentan füttern wir Trocken und Nass gemischt für unsere Belka. Das Trockenfutter ist von Bosch und das Nassfutter ist Premiere. Sie nimmt eigentlich alles an Futter was sie kriegen kann. Sie kommt von der Straße, daher haben wir uns schon auf einen sehr haarenden Hund eingestellt. Ihr Fell wurde etwas gesünder, allerdings verliert sie immernoch soooo unglaublich viel Fell... Ich hatte früher m

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.