Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gabi1980

Bizpessehne entzündet - wo genau die Blutegel ansetzen

Empfohlene Beiträge

Halli Hallo, kennt mich noch jemand? :) Ich war schon ewig nicht mehr hier und musste gerade echt erstmal suchen, wie man ein Thema erstellt *hust*.

 

Na, jedenfalls hat Mali mal wieder ein Problem. Diesmal nicht der Rücken sondern die Bizepssehne vorne links. Er humpelt seit einer guten Woche ganz stark. Wir sind nun am Schonen und er bekommt Previcox als Schmerzmittel.

 

Gestern habe ich 5 Blutegel in der Apotheke bestellt, die ich morgen Nachmittag abholen und auch gleich ansetzen werde. Ich weiß schon ungefähr, wo sich diese Sehne befindet (der Bereich ist auch recht warm). Vielleicht hat aber jemand Erfahrung und einen Tipp, wo ich die Egel ganz genau ansetzen sollte. Mein Plan ist, jeweils am Ellbogengelenk und im Schulterbereich, beißen lassen. Hat jemand konkrete Erfahrungen. Gerne auch Erfahrungsberichte, was die Erfolgsaussichten angeht.

 

Gestern habe ich noch kurz mit unserem Tierarzt telefoniert, weil ich wissen wollte, ob ich die Egel in Kombination mit dem Previxoc ansetzen kann. Das ist kein Problem, denn bei dem Medikament ist keine blutgerinnungshemmende Wirkung bekannt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

interessant. also ich würde sie das erste Mal mit dem Tierarzt gemeinsam ansetzen. Dann biste auf der sicheren Seite. machst ein Video davon, und weisst bei weiteren Behandlungen dann ganz genau, wo die Biester hingehören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Tierarzt macht das nicht und ich habe jetzt in den letzten Tagen auch niemanden in der Nähe ergoogeln können, der das macht. Aber ich habe mich da nun eingelesen und schwer ist es wirklich nicht. Das traue ich mir durchaus zu. Im Grunde kann man da auch nicht so viel falsch machen. Die sollten halt ungefähr an die Stelle, an der das Problem ist. Ich hoffe jetzt, dass die jemand schon mal mit Erfolg angesetzt hat und ein bisschen was berichten kann. Die Bizepssehne entspringt dem Schulterblattrand. Da ist es auch warm. Aber vielleicht kann man noch einen dritten Egel wo ansetzen? Ich würde den Bereich da um die Sehne halt gleich so gut wie möglich abdecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde das einen Physiotherapeuten machen lassen. Der weiß wo und wie. 

Die Bizepssehnenentzündung meiner verstorbenen Hündin wurde leider chronisch und sie brauchte zeitlebens Schmerzmittel.

Vielleicht hätte ich noch mehr auf Schonung achten sollen (sie lief leider 3 mal am Tag Treppen, weil ich in zweiten Stock wohnte). Ihr wurde Hyaloronsäure ins Gelenk gespritzt (half aber nicht).

 

Alles Gute! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auf jeden Fall so lange es noch so akut ist dringend auf wirkliche Schonung achten. Ich habe mir mal die Plantarsehe am Fuß geknatscht, das war eine Geschichte von WOCHEN! Erst als ich durch die Uni ans Haus gefesselt war, wirklich ein paar Tage nur vom Schreibtisch zum Sofa, zum Bett und ins Bad bin (kein Hund zum ausführen da) , wurde es endlich besser.

Schwer ist die Blutegelgeschichte aber nicht. Habs schon öfter beim Pferdchen einer Freundin gemacht wenn sie nicht konnte.

PS: wenn du "daneben" liegst ist es auch nicht schlimm....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, Schonunung ist eh angesagt. Ich würde Mali da gerne aber noch unterstützen und die Wirkung der Blutegel soll bei sowas ja oftmals gut sein. @Estray das ist echt übel. Die Sehne kann wohl auch gekappt werden, aber mein Hund ist eh schon gehbehindert aufgrund seiner Spondylose und ich will mir gar nicht vorstellen, wie er nach der Durchtrennung laufen würde. Noch habe ich die Hoffnung, dass wir das so in den Griff bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat es denn beim Pferdchen was gebracht @Lexx?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm... kann ich nicht wirklich sagen. Also es wurde ja auch sonst behandelt. Ist auch schon etwas her. Dem Pferd ging es irgendwann wieder gut, ja.... Lahmheit war weg. Aber woran das jetzt lag!? Die Egel haben aber auf jeden Fall nicht geschadet :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Direkt auf den Entzündungsherd. Denk auch dran, dass Blutegel nach der Anwendung getötet werden müssen. Ab besten in ein Glas mit Alkohol.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man darf ihnen auch einen Rentnersitz machen. Nur genutzt werden dürfen sie nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zecke abgefressen - entzündet

      Hallo ihr Lieben    Mein Hund hatte am Bauch eine gut vollgesaugte Zecke.... Kann aber höchstens von vorgestern Abend gewesen sein.   Jetzt hat er sie sich auf gebissen und abgerissen, auf meinen beigen Teppich war Blut und der leere Zeckenkörper   Der Kopf steckt wohl noch drin (seh nen winzigen schwarzen Punkt) und er hat das ganze wohl gut bearbeitet, denn es ist prall geschwollen und feuerrot, ca so groß wie ein 1Cent Stück....   Ich hab es erst vor n

      in Gesundheit

    • Ständig Ohren entzündet, Odyssee mit Tierärzten

      Guten Morgen, mal wieder liege ich wach und versuche den Hund zu beruhigen... Mit etwas Recherche und einer riesigen Portion Verzweiflung bin ich daher hier gelandet:   Meine 6,5 Jahre junge Schäferhund-Labrador-Hündin muss sich seit mindestens 5,5 Jahren mit ihren Ohren rumschlagen. In den letzten Jahren haben wir drei Tierärzte, zuletzt noch eine weitere Tierklinik, hinter uns.   Sie hat mehrmals täglich, überwiegend nachts, einen massiven Juckreiz in den Ohren. M

      in Hundekrankheiten

    • Blutegel im Teich?

      Eben saß ich vor unserem Teich und sah neue Teichbewohner, die da plötzlich in Massen aufgetreten sind. Das Wasser ist seit dem Regen so braun, also nicht wundern.   Sind das Blutegel?                   

      in Plauderecke

    • Nabelbruch entzündet?

      Hallo, ich bin neu hier und konnte noch nichts zu unserem Problem finden. Und zwar habe ich eine 1,5 Jahre alte Mischlingshündin (Shih-Tzu-Jack Russell) mit einem Nabelbruch. Wir haben schon viel durchgemacht. Noch bis vor einem halben Jahr war die Mia immer wieder krank: Blasenentzündung, Husten, Darmprobleme.. Dann wollte sie lange Zeit nichts essen.. Lange Rede, kurzer Sinn. Wir haben endlich einen Tierarzt gefunden, der uns dann die Ursachen aufzeigen konnte und bei ihm wurde sie dann auc

      in Hundekrankheiten

    • Blutegel

      Hallo zusammen,   vor ein paar Monaten habe ich -wegen meiner infernalischen Rückenschmerzen- angefangen, mich über die Blutegeltherapie zu informieren. Hörte sich auch alles toll an, aber nach allem, was ich über diese mir sehr sympathischen Würmchen gelesen hatte konnte ich es nicht mit mir vereinbaren, sie mir einmal ansetzen zu lassen nur damit sie danach getötet werden. Also habe ich den Gedanken verworfen.   Allerdings fand ich die Tierchen sehr hübsch und bin auch über einige Leute

      in Andere Tiere

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.