Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Tina2627

Fettleber?

Empfohlene Beiträge

Juline   
vor 7 Minuten schrieb Tina2627:

Aber dies hier war fester beim schneiden.

 

Stimmt dann kann das keine Lunge sein. Lunge ist fluffig und schwer zu schneiden. Lag ich wohl daneben.

 

Wo hast du das her? Was war das für ein Rind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
acerino   

Vlt ist es Bries, also Thymus(drüse).

Rind/Kalb oder Lamm.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tina2627   
vor 4 Stunden schrieb Juline:

Wo hast du das her? Was war das für ein Rind?

 

Das hab ich bei unserem syrischen Supermarkt bestellt.

 

Ich fahr morgen oder übermorgen zu einem Schlachter, zwei Dörfer weiter, und frag da mal nach. Wenn das Ding nicht fütterbar ist, kann ich gleich Nachschub holen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   
Am 20.2.2017 um 00:32 schrieb Tina2627:

Das hab ich bei unserem syrischen Supermarkt bestellt.

Dann würde ich da nicht mehr einkaufen,sieht nach ultramiesen Haltungsbedingungen der Rinder aus - nur weil das bisher vergessen wurde zu erwähnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noena   
(bearbeitet)
vor 5 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Dann würde ich da nicht mehr einkaufen,sieht nach ultramiesen Haltungsbedingungen der Rinder aus - nur weil das bisher vergessen wurde zu erwähnen.

 

Eher das Gegenteil ist der Fall (aus menschlicher Sicht), ist bei Milchkühen eher ein Management Problem. Fettleber sieht man bei den Kühen, die vor der Geburt deutlich zu fett sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   

Wieso das Gegenteil? Mit einer Fettleber ist die Kuh krank und hat Beschwerden, und die taucht auch nicht einfach mal so akut auf (außer akute Scwangerschaftsfettleber) ,  wurde also schlecht gehalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noena   

Die Kuh ist krank und hat Beschwerden, Ja! Taucht nicht so akut auf, jein... Natürlich deutet sich das schon vorher an, eben durch erwähnte Verfettung der Kuh vor der Geburt, das ist aber kein krankhaft bedingter Zustand sondern eben Management Fehler durch falsche Rationen für die Kühe vor der Geburt. Daraus eine schlechte Haltung abzuleiten ist eben nicht ganz richtig. Das schlechte Management muss sich Ja nicht auf alle Bereiche es Betriebs beziehen. Natürlich können da auch andere Faktoren mit rein spielen, schlechte oder zu wenig Klauenpflege, wodurch die Kuh nicht mehr fressen mag, ergo in der Laktation zu wenig Energie durch das Futter aufnimmt und dadurch kommt es zur Lipomobilisation und dann zur Fettleber. Das wäre ein Punkt der auf schlechte Haltung zutrifft, da geb Ich dir recht, aber viel häufiger ist eben "zu fett vor Geburt" und das trifft zb auch (und tatsächlich viel häufiger) die kleinen, idyllischen Betriebe, durchaus auch Bio, wo der Landwirt noch jede Kuh beim Namen kennt aber es leider nicht so mit der Rationsberechnung hat... Die vermeintlich "schlechte Haltung" der Massentierhaltungsbetriebe trifft es im Vergleich seltener, da eben da das Management meist besser ist (sonst würde es in Betrieben ab 200 Tiere aufwärts nicht funktionieren). Also von einer Fettleber gleich auf die Haltung zu schließen bzw diese zu beurteilen ist so nicht möglich.

Umgekehrt würden glaube ich die wenigsten hier Lebern von Biotieren verfüttern, wenn sie mal gesehen hätten wie die aussehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   

Danke für die Info.

Die Fütterung gehört ja zur Haltung dazu. Und ich bin jetzt weniger von Milchkühen als von Mastrindern ausgegangen und hätte im übermäßigen Mästen ohne Rücksicht auf Tierleid die Ursache gesehen. Wenn es eine Fettleber vor Geburt war, irritiert mich, daß die Kuh geschlachtet wurde noch bevor sie gekalbt hat.:huh:

vor 11 Minuten schrieb Noena:

Umgekehrt würden glaube ich die wenigsten hier Lebern von Biotieren verfüttern, wenn sie mal gesehen hätten wie die aussehen.

Für mich gibt es die nicht in hübsch, mir wäre zumindest Bio wichtiger als das Aussehen, um wenigstens etwas bessere Bedingungen für die Tiere zu garantieren. Richtig gut, weil ich darauf achte, komme ich mir dabei aber auch nicht vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noena   

Ja das stimmt, deswegen schrieb ich auch, "aus menschlicher Sicht" wenn die Kühe vor der Geburt etwas pummeliger sind, ist es Ja augenscheinlich erstmal besser für die Kuh, als wenn man ZB eine Kuh in der Hochlaktation sieht, die dann recht dürre ist, ist es in real aber nicht.

Da habe Ich mich falsch ausgedrückt, die Fettleber entsteht durch die Kondition (also die Figur der Kuh) quasi schon vor der Geburt. Durch die Geburt und die dann einsetzende Laktation (bzw um die Geburt herum) kommt es zu einem Energiedefizit, weil mehr Energie verbraucht wird als durch das Futter aufgenommen werden kann und dann wird Energie aus den Fettdepots mobilisiert und wenn das in zu hohem Maße geschieht und zu viel fett zur einfachen Verfügung steht, setzt das einen Teufelskreis in Gang, dessen Resultat dann Ablagerung von Fett in der Leber ist. Könnte sein, das es ein ähnliches Prinzip ist wie bei der von dir genannten Schwangerschaftsfettleber (bei Kühen heißt das Hyperlipomobilisationssyndrom).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
recao   

*neugierig* ...

...  Und, Tina, hat der andere Schlachter das Organ identifiziert?  Was war's ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×