Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jailine

Trächtig

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

Ich weiß nicht ob das Thema hier rein gehört. 

 

Ich weiß ich werde als Neuling hier bestimmt eine Diskussion auslösen und hoffe ich werde nicht beschimpft. Und vielleicht kann mir ja jemand trotzdem helfen.

 

Unsere kleine ist trächtig. Ja es ist auch nicht geplant gewesen. Also ein ups wurf. Bevor ihr schimpft wir haben eventuell zwei mögliche Väter.  Wir aber eigentlich unseren rüden im haus ausschließen können. Strickte trennung. Leinen Pflicht beim Gasse gehen für einen von beiden. Und kein unbeabsichtigten rüden Kontakt mit anderen. Zu ihren stehstagen war sie bei meinem Schwiegervater. Und er hat aufgepasst und sein Rüde darf nicht. 

 

Also ich kann es mir nicht erklären. Er auch nicht. Im Endeffekt waren wir beim kastrationsgespräch und da war sie damals schon recht weit und natürlich zu spät zum abspritzen. 

 

Zu meinen Fragen:

 

Wann hat ihre hündin wirklich ihren eisprung? Der Ta sagte uns zwar wann es hätte sein sollen. Sie fing am 29.12.16 an zu bluten also waren ihre Stehtage vom 8 bis 12 Januar. 

Kann das so stimmen? Wir wissen ja kein deck Datum. Ihre welpen sollten angeblich zwischen 8 und 16 Feb kommen? Kann das stimmen???? 

 

 Wann schwillt die vulva für die Geburt an?

Hängt die nachgeburt immer an der Nabelschnur?

 

Und habt ihr vll ein paar Tipps für alles die Geburt usw. Unser Ta kommt auf alle fälle hinzu wenn wir ihn anrufen. 

 

Aber wir wollen außer uns gut einlesen so ein paar Tipps. Um alles richtig zu machen. Mein Schwiegervater hat gerade seinen 9 hund dies waren aber immer nur rüden.

 

Kann mir jemand helfen? 

 

Mfg jailine und kira

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jailine,

 

früher wurden diese Themen geschlossen, weil es tatsächlich immer zu sehr kontroversen Diskussion kam.

Kritische Töne - und ich denke, darüber bist du dir auch im Klaren - werden auch hier kommen.

 

Ich hoffe trotzdem, dass es möglich ist im Hinblick auf das Wohlergehen deiner Hündin und den Welpen dein Hilfeersuchen in den Mittelpunkt zu stellen.

 

Deshalb fange ich jetzt mal mit diesen Fragen an:

 

Bist du mit deiner Hündin in fachgerechter, Versorgung bei einer Tierärztin, sowohl jetzt während der Trächtigkeit, als auch für die Versorgung von Mutter und Welpen nach der Geburt?

 

Googel doch mal nach einer "Tierhebamme" in deiner Umgebung, evtl. hast du ja darüber die Möglichkeit einer kompetenten Betreuung.

 

Der Wurftermin scheint ja überschritten zu sein - was sagt deine Tierärztin dazu?

 

Ich hoffe, dass sich hier noch weitere Menschen hilfreich einbringen :)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi. Ich bin mit meiner hündin bei einem sehr guten Tierarzt. Der uns sehr gut durch die trächtigkeit begleitet. Er untersucht sie regelmäßig. Am 27 schaut er sie nochmal an. Er kommt auch zu Geburtshilfe egal welche Uhrzeit.  Wieso überschritten? 

 

Ich Google mal

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Jailine:

Ihre welpen sollten angeblich zwischen 8 und 16 Feb kommen? Kann das stimmen???? 

 

Deswegen überschritten.

 

All die Fragen hier würde ich den TA fragen. Offensichtlich ist der ja sehr engagiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi!

 

Du hast geschrieben 

 

vor 2 Stunden schrieb Jailine:

Ihre welpen sollten angeblich zwischen 8 und 16 Feb kommen? Kann das stimmen????

 

Daher meint marcolino wahrscheinlich, dass der Termin überschritten ist. Ich vermute mal, du meinst März, das kommt dann auch wohl hin. Die Trächtigkeit dauert so ca 62 Tage. 

 

Vielleicht kann dir @Gerhard eingehendere Infos zumzum Trächtigkeitsverlauf und zur Geburt geben. :)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun, du hast geschrieben, die Welpen sollte angeblich zwischen dem 8. und 16. Februar kommen - und wir haben heute den 22. Februar :)

 

Eine engmaschige Betreuung durch einen Tierarzt ist schon mal sehr gut.

 

Wie geht es deiner Hündin?

 

Welche Vorbereitungen für die Geburt habt ihr bisher getroffen?

 

Hast du Ultraschallbilder, die in etwa sagen, wie viele Welpen ihr erwarten dürft?

 

Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann wollt ihr eure Hündin kastrieren lassen, um ein solches "Ups" zukünftig zu verhindern?

 

Hast du dir schon Gedanken dazu gemacht über Welpenabnehmer (wobei bei 2 Welpen ja durchaus die Möglichkeit besteht, dass diese in der Familie bleiben ;) )

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten doch hier schon einmal vor nicht allzu langer Zeit einen Thread über einen Ups- Wurf, da wurden sehr viele hilfreiche Tipps gegeben. Labradormischling hier aus Bayern.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Jailine:

Stehtage vom 8 bis 12 Januar. 

vor 4 Stunden schrieb Jailine:

Ihre welpen sollten angeblich zwischen 8 und 16 Feb kommen? Kann das stimmen???? 

 

Sagen wir mal, Eisprung und Befruchtung am 10.Januar + 58 bis 68 Tage Tragzeit, dann müssten die Welpen um den 13. März kommen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich wäre es am wichtigsten. Passt der Vater zu deiner Hündin. Also sind die in Frage kommenden Rüden eventuell deutlich größer? Haben sie dicke Köpfe, wie ist deine Hündin gebaut? Wie alt ist sie? Je größer der Größenunterschied, um so wichtiger ist es, engmaschig zu überwachen und den TA lieber einmal umsonst als zu spät zu rufen. Bleibt ein Welpe im Geburtskanal stecken, wirds für ihn und die Nachfolgenden kritisch. Temperaturmessen zeigt dir die Geburt am ehesten an, neben Nestbautrieb und Unruhe der Hündin. Ist sie nun tatsächlich so weit über dem Termin, zum TA Ultraschall machen lassen. Du müsstest auch die Welpen und ihre Bewegungen fühlen und sehen können. Ist es still im Bauch, kann sie, je nachdem wann ihr den Ultraschall habt machen lassen, die Welpen auch resorbiert haben, dann gibts keine Welpen, oder die Welpen sind abgestorben. auch nur ein Welpe oder nach Größe der Hündin zwei können große Probleme machen, wenn sie dann viel zu groß werden. dann kann ein Kaiserschnitt erforderlich sein.

Wenn dein TA dich so wenig auf die Geburt vorbereitet hat, such explizit nochmal das Gespräch, mach dir eine Liste mit Fragen oder Wechsel den TA nochmal.

Ist ein Kaiserschnitt erforderlich, dann wäre es auch gut zu wissen, welcher Rüde verantwortlich ist, der sollte nämlich hoffentlich haftpflichtversichert sein, was einen ungewollten Deckakt in der Regel miteinschließt, da könntest du dann die Kosten geltend machen. Überhaupt die TA Kosten, zumindest anteilig. Da solltest du dich dann als erstes bei der Versicherung des Schwiegervaters schlau machen.

Viel Glück, dass alles in Ordnung geht!!!

Und du später auch gute Zuhause für die Welpen findest. Menschen erzählen viel, wenn der Tag lang ist, überprüfe die Angaben, bringe den Welpen zu denen nach Hause und versuche sie lange vor Abgabetermin zu finden, so dass sie mehrfach zu Besuch kommen und schonmal mehr Einsatz zeigen, als Süß, haben will und wenn der Welpe dann noch nach drei Wochen ins Haus pinkelt, landet er wieder bei ebay. auch würde ich mich dann schonmal darauf einrichten die Kleinanzeigen in der Pubertät im Auge zu behalten, da wird in der Regel dann am häufigsten "wegen Allergie" oder "Wohnungs oder Jobwechsel" ein neues Zuhause mit viel Zeit und großem Garten gesucht.

Also hoffe ich für dich, du kannst die Welpen bei Menschen unterbringen, die du wirklich kennst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 32 Minuten schrieb Sockensucher:

landet er wieder bei ebay.

 

Ein ordentlicher Schutzvertrag beinhaltet doch das "Rückkaufsrecht", so dass der Hund nicht ohne Wissen an einen Dritten gegeben werden darf?

 

"Das Tier darf auf keinen Fall ohne Zustimmung des Vorbesitzers verschenkt, verkauft oder in ein Tierheim gebracht werden."

http://www.der-boxer.net/TierSchV.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hündin eventuell trächtig?

      Hallo ihr lieben. Meine Hündin wurde am 4.2.2019 gedeckt. Heute ist sie im 21 Tag nach dem decken. Beide hingen länger als 30 Minuten zusammen. War heute beim tierarzt und habe einen Ultraschall machen lassen. Beim Ultraschall hat die Tierärztin eine geweitete Gebärmutter gesehen mit mehreren Kügelchen drin. Ihre zitzen sind auch größer geworden. Ist das ein gutes zeichen das sie trächtig ist?

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Husky trächtig?

      Hallo, ich habe mich gerade hier angemeldet, da ich sonst nicht wirklich etwas gefunden habe. Ich habe vor 8 Tagen eine Husky Hündin in meine kleine Familie aufgenommen. Am 20.9. wurde sie 1 Jahr alt. Die Vorbesitzerin hat sie am Tag der Kontaktaufnahme noch bei mir abgegeben, da es hr nur an dem Tag möglich war, laut iher Aussage. Sie ist ein wundervoller Hund, draußen recht dickköpfig, kommt aber mit Rüden und Weibchen gleichermaßen gut zurecht, mit meinem bald 2 Jahre alten Sohn ebenfa

      in Gesundheit

    • Hündin trächtig, keinen großen Bauch

      Hallo Ihr Lieben,    vorab erstmal mal die Vorgeschichte,    wir haben vor genau 41 Tagen eine Hündin aufgenommen. Wir wohnen in Mombasa und ein Securtiy Guard, der sie gefunden hat,  wollte sie im Dorf verkaufen. Sie hatte 1000 Zecken, Flöhe, war völlig dehydriert, hungrig, ist bei Hand ausstrecken zusammen gezuckt und hatte eine riesige Metall Kette um den Hals. Sie ist ein weißer Spitz Mix. Solche Welpen werden ständig an der Straße günstig verkauft. Ich gehe stark davon a

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Trächtig oder nicht ?

      Halli Hallo, da ich hier neu bin , möchte ich mich erst einmal vorstellen . Mein Name ist Vicky und ich bin die stolze Besitzerin von meiner 2 jährigen Rottweilerdame " Letty " . Nun meine Frage an euch... Ich habe meine Hündin vom 29.9 bis 01.10 diesen Jahres zum decken gebracht . Heute wäre ca der 19 bis 20 tag . Ich war heute beim ultraschall da mein TA sagte er könne heute schon erkennen ob sie tragend ist oder nicht . Er sagte mir sie ist definitiv nicht tragend. Ich bin sehr traurig darübe

      in Hundewelpen

    • Rommi ist trächtig :-(

      Hab grad festgestellt das mein Account doch noch geht. GSD weil hier bräuchte ich etwas Hilfe von Euch.   Es geht jetzt nicht um einen meiner Hunde sondern um den Hund einer guten Bekannten mit der wir oft zusammen laufen. Kurz die Geschichte dazu...   Der Nachbarsrüde hat Rommi geschwängert (im Garten bzw im Eingangsbereich zum Grundstück meiner Bekannten). Die Halterin des Rüden muss wohl lustig zugesehen haben und als der Mann meiner Bekannten das Maleur bemerkt hat waren die Hunde bere

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.