Jump to content
Hundeforum Der Hund
Amidala

Verhalten bei schlechtem Wetter antrainiert?

Empfohlene Beiträge

Seit Sonntag ist bei uns ziemlich schlechtes Wetter. Regen ohne Ende, windig... Halt einfach fies. Nun geht natürlich keiner bei schlechtem Wetter gerne raus, aber als Hundebesitzer ist es halt nunmal so: wir müssen.

Seit ich meine kurze habe hat es eigentlich wenig schlechte Tage gegeben. Aber sobald mal was von oben kam, wollte die kurze einfach nicht raus. Wenn es mal ein Tag ist, wo man nicht die Riesen runde läuft, okay... Aber nach fünf Tagen??? Sie geht gefühlte zwei Meter weit (okay vielleicht ist es auch die Straße einmal hoch) und dann geht's nicht weiter. Wirklich nicht. Einmal gelöst stehen wir da und schauen wer den längeren Atem hat. Irgendwann wird's mir dann aber auch einfach zu doof, denn meist geht es vielleicht nochmal zwei drei Schritte weiter, bis wir wieder stehen. Anders ist es, wenn wir an Orten sind wo sie frei rennen kann (also so schlimm kann der Regen ja nicht sein). Ich hab nur leider nicht immer ein Auto zur Verfügung und dann muss man ja erstmal dahin laufen... Geht ja irgendwie nicht :huh:

jetzt frage ich mich, ob das vielleicht einfach ein antrainiertes verhalten der Vorbesitzer ist (da ist sie ja generell nicht rausgekommen) und ich was dagegen machen kann, oder ob ich einfach damit leben muss, dass sie es wirklich sehr unangenehm findet. Normalerweise sind wir vier Stunden am Tag unterwegs. Das beschränkt sich im Moment echt auf ne viertel Stunde wenn es durchregnet... Das kann's ja nicht sein, oder? Ich komm mir echt schön bescheuert vor, weil ich die ganze Zeit rausguck wann mal keine Regentropfen fallen :D Wie geht es euch bei so einem sch...Wetter? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da kam sie bestimmt alleine drauf. Die hat ja auch kurzes Fell ohne Unterwolle. Hier genauso. Mag sie gar nicht, Nieselregen geht gerade so, ich härte sie gerade etwas ab. Mit Spielzeug und Leckerlie geht das einigermaßen, aber nicht bei stärkerem Regen. Sie weicht sogar Mini-Pfützen aus, auch wenn es nicht regnet. Schnee war und bleibt eine Zumutung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sie nicht so stur wären :D ich hab halt nur echt ein schlechtes Gewissen. Ich laste sie zu Hause an solchen Tagen geistig aus, aber nem Dalmatiner die Bewegung nicht bieten zu können.... (Trifft ja nicht nur auf Dalmatiner zu :rolleyes:) ich weiß nicht. Selbst leckerchen helfen in solchen Momenten nicht (und die helfen eigentlich IMMER :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht kann sie etwas mit einem Regenmantel anfangen? Da warte ich aber auch noch auf einen guten Tip, meine mag Kleidung nicht so gerne, und das knarzende Geräusch eines (PVC?) Mantels hat sie genervt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Mantel war im Winter schon ne Katastrophe. Aus ner einjährigen Hündin wurde omma mit gehstock :mellow: Häufchen elend lief dann neben mir her während jeder Schneeflocke versucht wurde auszuweichen :D aber sie ging wenigstens raus. Vielleicht sollte ich es einfach mal probieren. Wäre ja schon froh, wenn wir eine Runde um den Block bei so einem Wetter schaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr könntet ein klein bisschen von der Wasserscheu von euren Hunden an meine Kleine abgeben. Würde mich freuen. :lol:

 

Kannst du nicht evt. wenn du dann das Auto zur Verfügung hast, wohin fahren, wo sie frei laufen kann, wenn es da einfacher ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das mache ich. Leider ist es im Moment so, dass ich das Auto wie gesagt leider eher selten hier habe. Wenn möglich natürlich immer sofort wohin damit sie ausgelastet wird. Da sind dann auch die drei Stunden am Stück kein Thema für sie.

 

das ist ja so irritierend. Sie geht super gern ins Wasser. Nur alles was von oben kommt ist doof :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Je nachdem, wo du wohnst geht vielleicht auch Bus oder Bahn? Bis zur Bushaltestelle würde ich es sogar schaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D da hab ich leider das Problem, dass sie im Bus total gestresst ist... Auch nicht unbedingt optimal leider :unsure: und es ist soooo nah... Und doch, an solchen Tagen, so fern :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na ich hab hier ja auch so eine Regenhasserin die nur mit vorwurfsvollem Blick neben mir her schlurft wenn es regnet.

Ich hab mich damit abgefunden, Aenne (meine vorige Hündin) war auch so.

Mit Regenmantel geht es so einigermaßen , aber haben muß sie das nicht.

Wir weichen aus auf Indoor Spiele.

 

regen.jpg.bba05a3503110a34f20db4a0acdd34cf.jpg

 

Super Regenmantel von Sofa Dog Wear

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Aggressives Verhalten rund um die Läufigkeit

      Ich bin, was läufige Hündinnen angeht, lange aus der Übung. Meine beiden Hündinnen vor Enya waren kastriert.   Enya ist intakt und ist momentan zum 8.Mal läufig. Sie ist 4,5 Jahre alt. Ihre Läufigkeiten bisher verliefen mehr oder weniger unauffällig, was ihr Verhalten anbetrifft. Wobei es so ist, dass es durchaus ein paar Hündinnen in unserem Dunstkreis gibt, die Enya auf Anhieb zutiefst unsympathisch fand. Da würde es ordentlich zoffen, wenn sie aufeinander träfen,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Verhalten nach Narkose

      Hallo,    Johnny wurde heute kastriert . Ich möchte hier bitte nicht über die Gründe diskutieren & seid euch sicher ich habe mich lange informiert & abgewogen.    Meine Frage zielt eher auf die Nachwirkungen der Narkose .  Er wurde um 8:30 in Narkose gelegt . Wir durften dabei bleiben bis er eingeschlafen ist . Ich sollte ihn um 12 wieder abholen . Ich war um 11 wieder da & durfte ihn auch schon mit nehmen ... Die TA-Helferin sagte noch :"Er ist ein ziemliche

      in Gesundheit

    • Größe des Territoriums und Verhalten darin

      Huhu ich habe mal ein paar  Fragen an die Halter von eher "Territorial engagierten" *HUST*  Hunden.    In welchem Radius markieren eure Hund euer Wohnumfeld ?   Bei uns sind es ca. 600m wo sie anfängt, ihre Markierungen zu setzen (auch mal auf zwei Beinen), grade an der Grenze auch gerne alle 3m.   Sofern ihr den Radius kennt, verlaufen da Hundebegegnungen anders als ausserhalb - und inwiefern ? und unterscheiden eure Hunde innerhalb des Territoriums zwischen f

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Verhalten nach Scheinträchtigkeit

      Hallo liebes Forum,   nachdem unser Mädchen (1 Jahr und 3 Monate) das erste Mal läufig war, wurde sie scheinträchtig. Sie hat sehr wenig gefressen und war insgesamt (also fast 3 Monate) sehr ruhig. Sie hat wunderbar gehört, war leinenführig, hat niemanden mehr angesprungen, war nicht mehr so hektisch, hat sich anderen Hunden gegenüber netter verhalten (fast unterwürfig) usw. Wir dachten anfangs - wow, jetzt hat sie aber einen Schub Richtung Erwachsensein hingelegt - aber das war wohl e

      in Junghunde

    • Unverständliches Verhalten

      Hallo ihr lieben und zwar bräuchte ich mal dringen einen Rat. Wir haben einen 1 Jahr alten rüden Rasse hm schwer zu sagen da er aus Rumänien stammt und wir nicht definieren können was alles in ihm drin steckt ist auf jeden Fall Knie hoch könnte ein Jack Russell - parson mit drin sein aber zu 100% wissen wir es eben nicht.  Seit einem halben jahr haben wir von meiner stiefschwester eine 2 jährige jackrusselmischlings Dame aufgenommen. Die 2 sind ein Herz und eine Seele bis vor 2  Monaten der rüde

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.