Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Wenn Bekannte blöd zu ihren Hunden sind

Empfohlene Beiträge

Habt ihr sowas auch? 

Freunde oder Bekannte, die für euch unangemessen mit ihren Hunden umgehen?

 

 

Ich kann das nicht mehr mit ansehen, da wird ne große Flexileine auf die Hunde geschmissen, wenn sie sich mal kurz festschnuppern, an der Leine die am Halsband hängt, geruckt wie verrückt, die Hunde werden angebrüllt, ihnen wird zur Strafe an den Ohren gezogen, usw.

 

 

Interessant auch, dass wenn die Hunde gerufen werden, sie geduckt und über ihre Nasen leckend im Bogen zurück kommen... Aber nicht zum Frauchen, nö. Sie kommen und verstecken sich hinter mir. :(

 

Egal, was ich schon gesagt habe und wie, ich bekomm als Antwort "Ja, wenn man nur einen Hund hat, dann kann man das so machen wie du. Aber nicht, wenn man drei hat!" 

 

 

 

Ich kann die Person nicht mehr treffen, sie hat so tolle Hunde, die sich so super gut mit meinem verstehen. Aber ich bin nach solchen Treffen immer richtig niedergeschlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe ein ähnliches Problem mit einer Bekannten. Sie geht teilweise recht grob mit ihrem Rüden (grad 1 Jahr alt) um. Es wird an den Ohren gezogen, am Stachler so über geruckt, dass der Hund massiv beschwichtigt und das Ganze auch noch fernab vom optimalen Timing. Ich hab mich lange mit hingetan, hab auch durchaus versucht ihr Tipps zu geben, aber die wurden abgeschmettert. 

Auf unserem letzten Spaziergang hatte sie dann die Schlepp am Stachler befestigt. Der Hund (gute 50kg) ist 2x reingerannt. :(

Ich kanns nicht mehr mit ansehen. Seitdem habe ich Ausreden wenn sie mal wieder Gassi gegen will. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Minuten schrieb harpiye:

Egal, was ich schon gesagt habe und wie, ich bekomm als Antwort "Ja, wenn man nur einen Hund hat, dann kann man das so machen wie du. Aber nicht, wenn man drei hat!" 

 

Dann sollte man nicht so viele Hunde halten, wenn man damit nicht klar kommt. Oder Einzelrunden gehen. Aber die kommen in den meisten Mehrhundehaushalten eh nicht vor...

 

Im Umfeld habe ich keinen, aber es gab schon die ein oder andere Foren- und Internetbekanntschaft, deren Umgang mich im negativen Sinne überrascht und gar schockiert hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb Amaterasu:

 

Dann sollte man nicht so viele Hunde halten, wenn man damit nicht klar kommt. Oder Einzelrunden gehen. Aber die kommen in den meisten Mehrhundehaushalten eh nicht vor...

 

Im Umfeld habe ich keinen, aber es gab schon die ein oder andere Forenbekanntschaft, deren Umgang mich im negativen Sinne überrascht und gar schockiert hat.

 

Ja, ich hab auch schon gesagt "Du hast dir ja 3 Hunde angeschafft."

 

Es ist furchtbar mit anzusehen. Vor allem sind es wirklich drei so tolle Hunde. Und ich bin jedes mal wieder erstaunt, wie gutmütig Hunde sind. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

offenbar sind der / die Bekannten überfordert. 

 

vor 6 Minuten schrieb harpiye:

"Ja, wenn man nur einen Hund hat, dann kann man das so machen wie du. Aber nicht, wenn man drei hat!" 

 

Das ist ja wohl das Dämlichste an Ausrede. Kamen die Hunde über Nacht per Schicksalsschlag über sie /ihn? Angeschafft, sich überschätzt und dann wird's an den Hunden ausgelassen? Einen Hund kann ich anständig behandeln aber bei Dreien muss ich die Hunde halt unanständig behandeln? Ja, dann schaff' dir keine drei Hunde an, wenn du es nicht packst! Ganz dumme Ausrede aber ich wette, auch ein Einzelhund bekäme die gleiche "Erziehung" zu spüren. 

 

Sag ihm / ihr ganz klar, dass er oder sie offensichtlich überfordert und nicht in der Lage ist, angemessen mit seinen, ihren Hunden umzugehen. Er / sie braucht eindeutig Hilfe. Zeig Mitgefühl für's Überfordert-Sein und schlage am Besten einen guten Trainer vor. Das wird den / die Bekannte(n) wurmen aber vielleicht auch nachdenklich werden lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb Graefin:

Ich habe ein ähnliches Problem mit einer Bekannten. Sie geht teilweise recht grob mit ihrem Rüden (grad 1 Jahr alt) um. Es wird an den Ohren gezogen, am Stachler so über geruckt, dass der Hund massiv beschwichtigt und das Ganze auch noch fernab vom optimalen Timing. Ich hab mich lange mit hingetan, hab auch durchaus versucht ihr Tipps zu geben, aber die wurden abgeschmettert. 

Auf unserem letzten Spaziergang hatte sie dann die Schlepp am Stachler befestigt. Der Hund (gute 50kg) ist 2x reingerannt. :(

Ich kanns nicht mehr mit ansehen. Seitdem habe ich Ausreden wenn sie mal wieder Gassi gegen will. 

 

Ich hab jetzt auch immer "keine Zeit" und gehe andere Runden. 

Ich teile schon vermehrt auf Facebook Beiträge über positiven Umgang mit Hunden.. Weil ich hoffe, dass sie die liest und sich vielleicht eher zu Herzen nimmt, als was ich ihr sage. 

 

Was soll das mit dem Ziehen an den (so empfindlichen) Hundeohren? Das hab ich vorher noch nie mitbekommen. Mir tut es richtig weh, das zu sehen. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Flix:

offenbar sind der / die Bekannten überfordert. 

 

 

Das ist ja wohl das Dämlichste an Ausrede. Kamen die Hunde über Nacht per Schicksalsschlag über sie /ihn? Angeschafft, sich überschätzt und dann wird's an den Hunden ausgelassen? Einen Hund kann ich anständig behandeln aber bei Dreien muss ich die Hunde halt unanständig behandeln? Ja, dann schaff' dir keine drei Hunde an, wenn du es nicht packst! Ganz dumme Ausrede aber ich wette, auch ein Einzelhund bekäme die gleiche "Erziehung" zu spüren. 

 

Sag ihm / ihr ganz klar, dass er oder sie offensichtlich überfordert und nicht in der Lage ist, angemessen mit seinen, ihren Hunden umzugehen. Er / sie braucht eindeutig Hilfe. Zeig Mitgefühl für's Überfordert-Sein und schlage am Besten einen guten Trainer vor. Das wird den / die Bekannte(n) wurmen aber vielleicht auch nachdenklich werden lassen.

 

Ich hab schon von meiner wirklich tollen Trainerin (die nur 2 Straßen weiter wohnt als die Bekannte) in den höchsten Tönen geschwärmt. 

Sie ist da irgendwie resistent, hat sich auch schon darüber aufgeregt, wie CM "Im Internet auseinander genommen wird, obwohl der den ganzen Hunden hilft, die schon gebissen haben und sonst eingeschläfert werden müssten."
 

Sie ist kaum jünger als meine Mutter, vielleicht fällt es ihr deshalb besonders schwer, über meine Worte nachzudenken.

 

Und genau was du schreibst, dass es drei Hunde sind, ist eher eine Ausrede. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn ich so ein grobes und eigendlich mit nichts zu entschuldigendes Verhalten gegenüber Hunde sehen muß, werde ich sehr direkt und sage meine Meinung dazu.

Egal ob die betreffende Person mich danach noch ansieht oder mir aus dem Weg geht.

Manchmal geht es nicht anders damit HH mal über ihre Erziehungsmethoden nachdenken, ruhig mal mit einer Anzeige drohen.

Wegsehen hilft dem Hund nämlich ganz und gar nicht, meine Meinung dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß, dass ich (meist) das Verhalten nicht ändern kann. Aber meinen Mund halte ich nicht und schließe dann auch bewusst weiteren Umgang aus - mit der ehrlichen Begründung "ich kann mir das nicht angucken, wenn du...".

 

Selten, aber ab  und an denken die Leute drüber nach.

 

Extrem hätte ich das Problem, bei einem Kollegen, dessen Hündin offensichtlich Schmerzen hatte. Er wollte zum TA, seine Frau verweigerte das, ihr wäre das ganz recht, wenn die Hündin nicht so an der Leine ziehen würde. 

Ich habe jegliche weitere Zusammenarbeit (Trailen) abgelehnt und mit den Veterinäramt gedroht (hätte ich auch gemacht).

Jetzt wird die Hündin behandelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb Graefin:

 

Auf unserem letzten Spaziergang hatte sie dann die Schlepp am Stachler befestigt. Der Hund (gute 50kg) ist 2x reingerannt. :(

Ich kanns nicht mehr mit ansehen. Seitdem habe ich Ausreden wenn sie mal wieder Gassi gegen will. 

 

"Freundschaft" hin oder her aber SOWAS würde ich mir sicherlich nicht stillschweigend mit anschauen, bzw. im Endeffekt die Augen verschließen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Baby Luna hustet wie blöd

      Hallo,   ich bin stolze Besitzerin, von einem kleinen Hundemädchen Namens Luna. Sie ist jetzt 5 1/2 Monate alt... und seit ca. 2 Wochen hustet sie zwischen durch... zumindest zum Anfang noch... jetzt ist es schon mehrmals täglich... ich dachte erst, dass sie etwas im Hals hängen hat... also sie ist ein kleiner Staubsauger und frisst die ganze Zeit Haare und Staub... deshalb dachte ich, dass sie sich eventuell übergeben musste... aber es kommt nichts hoch... deshalb hoffe ich das ihr mi

      in Hundekrankheiten

    • Zu blöd für die Hundeschule

      Hallo,   ich zweifle gerade an meinem Verhalten.  Bin ich stur oder unbelehrbar?  mein Jungspund noch kein 3/4 Jahr alt, ich wollte es nun doch angehen und eine Hundeschule besuchen. Aufstellen im Kreis, okay, mein Hund unerfahren was Hundeschule angeht, war am Gähnen, sich Kratzen und hecheln , dauernd am kratzen. Ich ging mit ihm einen Schritt zurück, war einfach eine Art Reflex . Schon bekam ich einen Einlauf, soll dem Hund auch standhalten und mein Ding machen ( dabei war's da

      in Kummerkasten

    • Mein Hund markiert wie blöd!

      Hallo zusammen, Ich, bzw. Wir haben folgendes Problem( ich fange am besten ganz von vorne an..) Wir haben im März einen 4 Monate alten Rüden aus dem Tierschutz adoptiert. Er war 3 Monate lang in Quarantäne mit seinem Bruder und seiner Mutter, weil er aus Rumänien nach Dtl geschmuggelt wurde. Dementsprechend fehlten ihm viele Eindrücke und wir hatten einen sehr zurückhaltenden und anhänglichen Hund, dem wir erst mal alles langsam zeigen mussten. Mittlerweile ist er in den meisten Situationen n

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Verachtenswerte Medien, BLÖD und Co.

      Wird es wieder zeit  mit "Enteignet Achsel Springer"? Wird es wieder Zeit die Auslieferung von BLÖD zu blockieren? Ok, es ist nicht nur Blöd die sich daneben benehmen, da bricht in der Fußgängerzohne ein Mann vor lauter Kummer zusammen und Fotografen der einschlägigen Medien haben nicts anderes zu tun als sich draufzustürzen! Da wird Kindern Geld geboten für informationen. Meine Verachtung hat BLÖD und co schon immer, mich entsetzt das in Foren, auch hier, BLÖD und co für bestimmte Sachen zitier

      in Plauderecke

    • Wie blöd kann der Mensch sein?

      Leute, ich habe so einen dicken Hals. Vor einer Woche hat jemand das Gatter einer Pferdekoppel geöffnet. Stute mit Fohlen raus Richtung Strasse, das Fohlen wurde angefahren. Da die Ärzte in der Tierklinik ausgelastet waren, wurde ich angerufen (habe dort fast 10 Jahre gearbeitet) und stand 6 Stunden am OP-Tisch. Offener Trümmerbruch der rechten unteren Hinterhand . Nun ist das Gatter mit einer Kette und Schloß gesichert. Trotzdem hat jemand heute morgen die Kette geknackt und das Gatter erneut g

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.