Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Wenn Bekannte blöd zu ihren Hunden sind

Empfohlene Beiträge

Gerade eben schrieb lady56:

Und wenn einer von meinen losstürmt, ja dann ist es schon zu spät, das darf einfach nicht passieren, die Rehe haben es auch so schon schwer genug in der kalten Jahreszeit, da müssen sie nicht noch von Hunden belästigt werden, meine Meinung.

 

Ja, aber wie übst oder trainierst du, dass der Hund nicht losstürmt bei einem Reh? ist jetzt ernst gemeint die Frage...

Wenn ich das ohne Schleppleine mit Rehen trainieren würde, ähm... arme Rehe... es ist bei mir im Moment so, dass sie - wenn wir alleine sind - herkommt... sie kommt ohen Probleme mit mir mit und zieht nicht in irgendeine Richtung... aber ein Hund oder ein Reh... da setzt es scheinbar einfach aus bei ihr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb lady56:

kareki ganz einfach üben üben üben.:)

 

Öhm ja, aber wie? Wenn der Hund es nicht kann und wegläuft? Ohne Schleppleine?

 

(Ich übe, übe, übe! Seit Jahren, stetig. Und dennoch brauche ich sie bei Yoma.)

 

Jagdersatztraining ging bei Akuma auch nur erstmal abgeleint. Da hab ich auch geübt, geübt, geübt.

 

Dauerte dennoch Monate/Jahre.

 

Akuma hätte sich unangeleint nicht aufhalten lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Sozey Dazu ein Tipp, der sich bei meinem Vasco bewährt hat: Das "Sitz" auf Distanz. Es kostet einen Hund mehr Überwindung, dem Objekt seiner Begierde den Rücken zuzukehren und den Abstand dazu zu vergrößern, und weniger, sich einfach hinzusetzen und dadurch zumindest nicht selber den Abstand zu verringern. Nur im Notfall, wenn es unbedingt sein muss, dass er kommt, dann nutze ich den Rückruf. 

 

@kareki Wenn man das Handling mit zwei Schleppleinen so beherrscht, dass man weder sich, noch seine Hund, noch Anderen im Umfeld damit die Knochen bricht, ist es doch ok zwei Hunde an der Schlepp zu halten.

Im Stadtpark stelle ich mir das äußerst schwierig vor, aber auf weiten Feldern oder Wiesen oder auch im Wald mit wenig Besuchern kann das auch praktikabel sein. Dazu braucht es nur etwas Geschick und Übung.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil es für mich einen Unterschied macht ob ich jemanden feste anboxe oder wirklich jemand antippe. Wenn für Euch sowas schlimm ist, wie in meiner Beschreibung oder ihr das als schmerzlich empfindet, wenn man euch antippt.. Nunja. Kann ich nix weiter zu sagen.

Ich habe auch nur den Unterschied aufzeigen wollen. Ob ich einen Hund an der Leine rumzerre, schleuder, ruckel oder einen Hund boxe, rüffel, zwick oder sowas.

Manchmal habe ich das Gefühl das sowas absichtlich Missverstanden wird.

Ich kann nen Hund umboxen und brüllen EEEY, LASS DAS.(sollte man nicht, weil doof) Oder ich kann ihn antippen und sagen Das möchte ich nicht lass uns weiter.

Nix anderes. Wie oben gesagt. Ich bin voll Eurer Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb marcolino:

Dazu ein Tipp, der sich bei meinem Vasco bewährt hat: Das "Sitz" auf Distanz.

 

Hört sich logisch an, danke dir. Werde ich mal in Angriff nehmen. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Jensylon

 

http://klartexthund.blogspot.de/2011/06/leinenimpuls-ist-das-schon-gewalt.html?m=1

 

>>Stellen Sie sich einmal vor, jemand „schlägt“ Ihnen relativ leicht auf den Oberarm. Und zwar so, dass es nicht direkt einen starken Schmerz auslöst. So etwas  stört niemanden wirklich. Wird dieser leichte Schlag jedoch in kurzen Abständen auf die gleiche Stelle wiederholt, kann man deutlich spüren, wie die leichten Schläge mehr und mehr „nerven“, man merkt eine gewisse Wut in sich aufsteigen und nach einer gewissen Zeit fühlen sich die leichten Schläge plötzlich nicht mehr harmlos an. Je häufiger die gleiche Stelle getroffen wird, desto unangenehmer wird das Empfinden dieses Reizes, bis man deutliche Schmerzen spürt. Die Schläge werden einzeln vom Gehirn als harmlos interpretiert, aber mehrere „harmlose Reize“ werden plötzlich als Gefahr angesehen und der Körper reagiert so, wie er bei einem starken, die Gesundheit bedrohenden und stark schmerzenden, einzelnen Reiz reagieren würde.<<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Üben aber bitte noch nicht, wenn andere Hunde in Sicht sind. Immer erst ohne Außenreize, du ärgerst dich nur, wenn es dann nicht klappt wofür es eigentlich gedacht ist.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal eine ander Frage zu dem Thema, wir schreiben über Gewalt und unangemessene Härte gegenüber dem Hund, aber wie ist das wenn jemand seinen Hund, dauernd das Fell ab schert.

Nein nicht so ein klein wenig, sondern richtig bis die Haut zu sehen ist, ich finde das ist doch schon Tierquälerei.

Darf man das oder wie seht ihr das.?

Wenn jemand Angst vor der Arbeit hat, die ein Langhaarhund nun mal macht, dann schafft man sich doch besser einen kurzhaarigen an oder gar keinen.

Es ist schrecklich zu sehen wie ein Malteser Hund so sehr abgeschoren wird, nur weil die alte Frau meint der macht sich schmutzig, ich hab ihr gesagt wenn sie was zum scheren braucht soll sie sich ein Schaf halten, also wirklich, Leute gibt es.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@kareki Es geht aber doch nur um ein einzelnes Anstupsen, nicht um ein immer nerviger werdendes Dauertippen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Darf ich fragen, wie ihr mit euren Hunden den Rückruf unter krasser Ablenkung (andere Hunde in der Nähe, Wild, irgendwas sonst spannendes) geübt habt und wann ihr die Leine das erste Mal weggelassen habt? Würde mich wahnsinnig interessieren was ihr da so alles versucht habt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Baby Luna hustet wie blöd

      Hallo,   ich bin stolze Besitzerin, von einem kleinen Hundemädchen Namens Luna. Sie ist jetzt 5 1/2 Monate alt... und seit ca. 2 Wochen hustet sie zwischen durch... zumindest zum Anfang noch... jetzt ist es schon mehrmals täglich... ich dachte erst, dass sie etwas im Hals hängen hat... also sie ist ein kleiner Staubsauger und frisst die ganze Zeit Haare und Staub... deshalb dachte ich, dass sie sich eventuell übergeben musste... aber es kommt nichts hoch... deshalb hoffe ich das ihr mi

      in Hundekrankheiten

    • Zu blöd für die Hundeschule

      Hallo,   ich zweifle gerade an meinem Verhalten.  Bin ich stur oder unbelehrbar?  mein Jungspund noch kein 3/4 Jahr alt, ich wollte es nun doch angehen und eine Hundeschule besuchen. Aufstellen im Kreis, okay, mein Hund unerfahren was Hundeschule angeht, war am Gähnen, sich Kratzen und hecheln , dauernd am kratzen. Ich ging mit ihm einen Schritt zurück, war einfach eine Art Reflex . Schon bekam ich einen Einlauf, soll dem Hund auch standhalten und mein Ding machen ( dabei war's da

      in Kummerkasten

    • Mein Hund markiert wie blöd!

      Hallo zusammen, Ich, bzw. Wir haben folgendes Problem( ich fange am besten ganz von vorne an..) Wir haben im März einen 4 Monate alten Rüden aus dem Tierschutz adoptiert. Er war 3 Monate lang in Quarantäne mit seinem Bruder und seiner Mutter, weil er aus Rumänien nach Dtl geschmuggelt wurde. Dementsprechend fehlten ihm viele Eindrücke und wir hatten einen sehr zurückhaltenden und anhänglichen Hund, dem wir erst mal alles langsam zeigen mussten. Mittlerweile ist er in den meisten Situationen n

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Verachtenswerte Medien, BLÖD und Co.

      Wird es wieder zeit  mit "Enteignet Achsel Springer"? Wird es wieder Zeit die Auslieferung von BLÖD zu blockieren? Ok, es ist nicht nur Blöd die sich daneben benehmen, da bricht in der Fußgängerzohne ein Mann vor lauter Kummer zusammen und Fotografen der einschlägigen Medien haben nicts anderes zu tun als sich draufzustürzen! Da wird Kindern Geld geboten für informationen. Meine Verachtung hat BLÖD und co schon immer, mich entsetzt das in Foren, auch hier, BLÖD und co für bestimmte Sachen zitier

      in Plauderecke

    • Wie blöd kann der Mensch sein?

      Leute, ich habe so einen dicken Hals. Vor einer Woche hat jemand das Gatter einer Pferdekoppel geöffnet. Stute mit Fohlen raus Richtung Strasse, das Fohlen wurde angefahren. Da die Ärzte in der Tierklinik ausgelastet waren, wurde ich angerufen (habe dort fast 10 Jahre gearbeitet) und stand 6 Stunden am OP-Tisch. Offener Trümmerbruch der rechten unteren Hinterhand . Nun ist das Gatter mit einer Kette und Schloß gesichert. Trotzdem hat jemand heute morgen die Kette geknackt und das Gatter erneut g

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.