Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Wenn Bekannte blöd zu ihren Hunden sind

Empfohlene Beiträge

@kareki Das ist ganz einfach: Du gehst von DEINEN Empfindungen aus, und versuchst, sie Anderen überzustülpen.

 

Berührungen grundsätzlich abzulehnen ist genau so ein Extrem wie Alles und Jeden antatschen wollen.

Dazwischen liegt die Masse an Lebewesen, die nicht extrem bei Berührungen reagieren.

Es geht in diesem Thread um Menschen "die blöd mit ihren Hunden umgehen".

Nicht um DEIN extremes Empfinden.

 

Dahin geht die Anregung von Estray, mal zu reflektieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es nicht in Ordnung, einen Hund, der nicht abrufbar ist "zum üben" abzuleinen. Ich finde es egoistisch gegenüber anderen Menschen und Tieren. 

Ich wohne hier am Ende der Welt, gefühlt. Aber ich wüsste keinen Ort, an dem einem nicht Tiere oder Menschen begegnen können. 

 

Zum eigentlichen Thema: Ich wüsste nicht, warum ich mir solche Menschen im Bekanntenkreis antun sollte. Ich gebe mich gerne mit Menschen ab, die ich mag. Ich mag keine Menschen, die blöd zu Tieren sind. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 27 Minuten schrieb marcolino:

Weil es Menschen gibt, denen es ein absolutes Gräuel ist, angetatscht zu werden.

 

*mich dezent angesprochen fühl* :lol:

 

 

 

@ Schleppe: 

Ich hab immer "Angst" vor Schleppen gehabt.

Früher, weil meine Knochen schon kaputt waren, heute weil ich soviele Ersatzteile habe und immer noch die Angst, zu stolpern, zu fallen.
Ich muss halt immer genau schauen, wo ich stehe, wo die Leine ist, wo der Hund ist.

Aber ich gehe trotzdem mit Schleppen-Hunden mit. Ich passe halt besser auf als sonst und bin unsicherer.

 

Den Lou muss ich nicht antippen. 

Den kann ich über Worte "steuern", im Extremfall über "Markerworte" (ich glaube so heißt das...) und generell immer und jederzeit über Kekse.

 

Ich habe übrigens einen extrem leinensensiblen Hund.

Ich hab keine Ahnung warum - ich hab weder geruckt noch weichgespülte Impluse verwendet.

Ein Zupfen reicht bei ihm schon aus um ihn oft sogar zu verunsichern.

Schon deshalb mache ich das nicht - auch wenn ich es super ausnutzen könnte (so mancher das sicher auch würde)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@kareki

Hast Du vielleicht mal überlegt, dass es DEIN Hund ist, der aus irgendeinem Grund so überregagiert?

Vielleicht hat er da ja mal wirklich schlechte Erfahrungen gemacht, kann ja sein. Aber die allermeisten Hunde haben eben kein Problem damit, wenn man sie antippt oder anstupst.

Von der Intensität fand ich die Beschreibung mit "hey, Sie haben da was verloren" (auf die Schulter tippe) gut. Dein Hund würde demjenigen (ins Menschliche übertragen) eine Ohrfeige geben? Ist das normal?

 

 

Ich arbeite auch so, dass ich in manchen Situationen anstupse und halte das auch nicht für Gewalt in dem Sinne wie Kareki das tut (wir hatten die Diskussion schon einige Male).

 

Das kommt nicht alle Jubeljahre mal vor, wohl aber einmal die Woche bis einmal im Monat. Bei dem Welpi im Moment vielleicht 3-4 x in der Woche.

Die Hunde sind noch nie darauf aggressiv geworden oder sonstwie problematisch.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb marcolino:

@kareki Das ist ganz einfach: Du gehst von DEINEN Empfindungen aus, und versuchst, sie Anderen überzustülpen.

 

Berührungen grundsätzlich abzulehnen ist genau so ein Extrem wie Alles und Jeden antatschen wollen.

Dazwischen liegt die Masse an Lebewesen, die nicht extrem bei Berührungen reagieren.

Es geht in diesem Thread um Menschen "die blöd mit ihren Hunden umgehen".

Nicht um DEIN extremes Empfinden.

 

Dahin geht die Anregung von Estray, mal zu reflektieren. 

 

Aha.

 

Ich habe einfach ihr Beispiel als unlogisch empfunden. Ich verstehe es immer noch nicht, ich sehe keinen Zusammengang mit deinen Vorwürfen.

 

Ich stülpe gar nichts über. Jeder darf seine Meinung behalten und mir "widersprechen".

 

Aber sorry: Nicht werde meiner Ansicht überflüssige Berührungen bei Hunden weitestgehend unterlassen/vermeiden, auch wenn du das extrem finden solltest.

 

Ich finde Gezupfe und Gestupse blöd, so wie auch ständiges Absprechen des Hundes. Auch mit solchen Leuten gehe ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was sagst du zu meinem Link? Meinst da, das lässt sich nicht auf Hunde übertragen? Darauf bezog sich meine Bitte um Reflexion. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Nessie:

@kareki

Hast Du vielleicht mal überlegt, dass es DEIN Hund ist, der aus irgendeinem Grund so überregagiert?

Vielleicht hat er da ja mal wirklich schlechte Erfahrungen gemacht, kann ja sein. Aber die allermeisten Hunde haben eben kein Problem damit, wenn man sie antippt oder anstupst.

Von der Intensität fand ich die Beschreibung mit "hey, Sie haben da was verloren" (auf die Schulter tippe) gut. Dein Hund würde demjenigen (ins Menschliche übertragen) eine Ohrfeige geben? Ist das normal?

 

 

Ich arbeite auch so, dass ich in manchen Situationen anstupse und halte das auch nicht für Gewalt in dem Sinne wie Kareki das tut (wir hatten die Diskussion schon einige Male).

 

Das kommt nicht alle Jubeljahre mal vor, wohl aber einmal die Woche bis einmal im Monat. Bei dem Welpi im Moment vielleicht 3-4 x in der Woche.

Die Hunde sind noch nie darauf aggressiv geworden oder sonstwie problematisch

 

 

Ja. Habe ich sogar in diesem Thread geschrieben und mehrmals an anderer Strlle erläutert.

 

In diesem Thread habe ich auch noch angemerkt, "nur weil es 98% der Hunde nicht zu stören scheint".

 

Und ja, würde ich wiederholt angetatscht werden, könnte ich auch ungemütlich reagieren. Ich habe gesagt, er hat nicht beim ersten Mal so reagiert, auch nicht beim zweiten Mal, sondern nach 10 Monaten :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb lady56:

... aber wie ist das wenn jemand seinen Hund, dauernd das Fell ab schert.

Nein nicht so ein klein wenig, sondern richtig bis die Haut zu sehen ist, ich finde das ist doch schon Tierquälerei.

Darf man das oder wie seht ihr das.?

 

Ja, finde ich eigentlich auch doof. Aber ich denke dem Hund ist es egal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Estray:

Was sagst du zu meinem Link? Meinst da, das lässt sich nicht auf Hunde übertragen? Darauf bezog sich meine Bitte um Reflexion. 

 

 

Ah, dann stimmt @marcolinos "Analyse" gar nicht? 

 

Ich weiß nicht recht, ob es sich auf die angesprochene Situation übertragen lässt. Ich ging ja von einer anderen Prämisse aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Estray hat dir passend zu ihrem Beispiel einen link zur begrenzten Hirnkapazität bei der Verarbeitung von Reizen zur Verfügung gestellt.

Damit wird ihr Beispiel verständlich.

Damit wird auch verständlich, warum viele Menschen intuitiv Berührungen nutzen.

In diesem Thread geht es darum, wo hier die Grenze ist zwischen sinnvoll und blöd - und da ist eben auch zu berücksichtigen, welche Empfindungen der Hund dabei hat.

Dass der Mensch sich dabei genauso auf seinen Hund einstellen sollte, wie Hunde auch fähig sind, sich auf einen Menschen einzustellen, ist ein weiteres Kriterium, das berücksichtigt werden sollte.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Baby Luna hustet wie blöd

      Hallo,   ich bin stolze Besitzerin, von einem kleinen Hundemädchen Namens Luna. Sie ist jetzt 5 1/2 Monate alt... und seit ca. 2 Wochen hustet sie zwischen durch... zumindest zum Anfang noch... jetzt ist es schon mehrmals täglich... ich dachte erst, dass sie etwas im Hals hängen hat... also sie ist ein kleiner Staubsauger und frisst die ganze Zeit Haare und Staub... deshalb dachte ich, dass sie sich eventuell übergeben musste... aber es kommt nichts hoch... deshalb hoffe ich das ihr mi

      in Hundekrankheiten

    • Zu blöd für die Hundeschule

      Hallo,   ich zweifle gerade an meinem Verhalten.  Bin ich stur oder unbelehrbar?  mein Jungspund noch kein 3/4 Jahr alt, ich wollte es nun doch angehen und eine Hundeschule besuchen. Aufstellen im Kreis, okay, mein Hund unerfahren was Hundeschule angeht, war am Gähnen, sich Kratzen und hecheln , dauernd am kratzen. Ich ging mit ihm einen Schritt zurück, war einfach eine Art Reflex . Schon bekam ich einen Einlauf, soll dem Hund auch standhalten und mein Ding machen ( dabei war's da

      in Kummerkasten

    • Mein Hund markiert wie blöd!

      Hallo zusammen, Ich, bzw. Wir haben folgendes Problem( ich fange am besten ganz von vorne an..) Wir haben im März einen 4 Monate alten Rüden aus dem Tierschutz adoptiert. Er war 3 Monate lang in Quarantäne mit seinem Bruder und seiner Mutter, weil er aus Rumänien nach Dtl geschmuggelt wurde. Dementsprechend fehlten ihm viele Eindrücke und wir hatten einen sehr zurückhaltenden und anhänglichen Hund, dem wir erst mal alles langsam zeigen mussten. Mittlerweile ist er in den meisten Situationen n

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Verachtenswerte Medien, BLÖD und Co.

      Wird es wieder zeit  mit "Enteignet Achsel Springer"? Wird es wieder Zeit die Auslieferung von BLÖD zu blockieren? Ok, es ist nicht nur Blöd die sich daneben benehmen, da bricht in der Fußgängerzohne ein Mann vor lauter Kummer zusammen und Fotografen der einschlägigen Medien haben nicts anderes zu tun als sich draufzustürzen! Da wird Kindern Geld geboten für informationen. Meine Verachtung hat BLÖD und co schon immer, mich entsetzt das in Foren, auch hier, BLÖD und co für bestimmte Sachen zitier

      in Plauderecke

    • Wie blöd kann der Mensch sein?

      Leute, ich habe so einen dicken Hals. Vor einer Woche hat jemand das Gatter einer Pferdekoppel geöffnet. Stute mit Fohlen raus Richtung Strasse, das Fohlen wurde angefahren. Da die Ärzte in der Tierklinik ausgelastet waren, wurde ich angerufen (habe dort fast 10 Jahre gearbeitet) und stand 6 Stunden am OP-Tisch. Offener Trümmerbruch der rechten unteren Hinterhand . Nun ist das Gatter mit einer Kette und Schloß gesichert. Trotzdem hat jemand heute morgen die Kette geknackt und das Gatter erneut g

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.