Jump to content
Hundeforum Der Hund
gebemeinensenfdazu

Wenn kein Zaun möglich ist...

Empfohlene Beiträge

vor 25 Minuten schrieb marcolino:

Jemand hat mal von der Möglichkeit eines gespannten Seils in Über-Kopf-Höhe berichtet, an welchem mittels Karabiner die Leine eingehakt werden kann. So ist der Hund gesichert, hat aber einen deutlich größeren Bewegungsspielraum. Weißt du wie ich das meine?

 

 

Ist das cool. Da fällt wieder mal mein Mangel an praktischer Intelligenz auf. Danke für die Idee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem Seil probiere ich aus!

Genügend Freifläche zwischen den Bäumen gibt's da, so  hat sie eine lange Strecke ohne Verheddern.

Daneben versuche ich das "bis dahin und nicht weiter" zu konditionieren, ist ja auch nur eine Seite. Rassemäßig dürfte das gehen, viel will to please und anhänglich. In alle anderen Richtungen kann sie sich frei bewegen.

Vielen lieben Dank für die tollen Ideen!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte so was für Rumänien gekauft, um dem Hund dort das Leben zu erleichtern.

Es gibt im Netz genaue Beschreibungen, wie das aussehen kann und was man dafür braucht. Gibts in jedem Baumarkt.

Seil mit Spannvorrichtung, dünne Kette, Ring für den Draht und Drehkarabiner für´s Halsband.

Es gibt das normale Laufseil in ca. 2 m Höhe, wenn es aber so ist, dass man es nirgends ordentlich festmachen kann zum Spannen gibt es auch eine Bodenvariante:

man dreht zwei Bodenanker in die Erde, spannt das Seil auf freier Fläche dazwischen und bringt hier den Ring mit Kette an.

 

In Deutschland gibts für Anbindehaltung auch Gesetze, nicht dass dir jemand auf die Füsse tritt und meint, nun hieltest du deinen Hund als Kettenhund.

 

Doch kurzfristig und nicht auf ewig wäre es doch keine so schlechte Übergangslösung für einen unternehmungslustigen Junghund um im Freien mit dabei zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Planänderung, den Vorschlag mit derLeine an der Leine mache ich lieber nicht...

Das Ruffwear Sicherheitsgeschirr ist bestimmt sicher, wenn der Hund nicht gerne an Gurten nagt...:unsure: bzw. an der Leine, Beides macht sie aber ganz gerne bei gespannter Leine, wenn gerade nichts los ist aus Langeweile. Ich habe wirklich nur 10 Sekunden überlegen müssen, als ich es Schmatzen hörte, 1 Minute länger und er wäre durch gewesen.

Also diese Übergangslösung muß ich wohl fallen lassen. Sie rennt auch wirklich nur da hin, wenn da jemand kommt oder eine Katze da läuft, sonst bleibt sie in der Nähe, also versuche ich es mit der schleifenden Schleppleine, da sie zuerst bellt müßte ich es schaffen, sie da zu stoppen.

Draußen funktioniert das mit dem Stop und Bleib bzw. Hier auch echt gut. Drinnen will sie halt dafür sorgen, daß alles gemeldet wird und nach dem Rechten sehen oder es kommt jemand da entlang, den sie kennt.

Ich versuche schon diesen gefühlten Zuständigkeitsbereich zu verkleinern, in dem ich im vorderen Teil nur mit der Leine direkt durch gehe, so daß sie sich da nicht zugehörig fühlt.

Eigentlich macht sie das ja schon jeden tag besser, aber dann kommt ja die Pubertät und die dauert auch etwas an, deshalb brauche ich zum Gehorsam eine Absicherung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit der Pubertät muss dich nicht schrecken, das ist längst nicht bei allen Hunden ein Problem. Vielleicht hast du auch da Glück :14_relaxed:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wäre so schön...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hunde-Zaun

      Da wir ja in diesem Jahr vorhaben unseren wunderbaren Vorgarten komplett herauszureißen und den Teil als Garten und Grasfläche bzw. Hundespielplatz mitzubenutzen. Langfristig soll der ganze Spaß natürlich auch umzäunt werden. Wahlweise erstmal provisorisch mit Maschendraht (was mir aber ehrlich gesagt missfällt), ich wünsche mir da eher einen hohen Schmiedeeisenzaun hin. Knastatmosphäre soll es durch Stabmattenzaun jetzt nicht unbedingt bekommen, da ich schon ganz gerne mindestens 1,60 Meter Höh

      in Hundezubehör

    • Aggressiv am Zaun

      Ich habe eine Landseer Hündin, sie ist 10 Monate alt und heißt Emma. Sie lebt zusammen mit einem Bernhaardiner rüden gleichen Alters zusammen, und wenn es um andere Hunde frei zugänglich geht: einzelnd super. Zusammen eine Katastrophe.    Nun zum Problem. Da ist wie oben beschrieben nicht mehr geht, gehe ich jetzt nur noch einzelnd spazieren.  Der rüde läuft super, achtet mich und zieht nicht an der Leine. Emma jedoch ist es gewohnt auf dem Hof der Chef zu sein.  Der Hund vom Nachbarn,

      in Aggressionsverhalten

    • "Gepöbel" am Zaun - Trainingsansatz ?

      Ich brauche mal Tips bzw Erfahrungen bezüglich Engagement am Zaun ..   Lotti ist recht wachsam - bisher OHNE Gepöbel -solange ein Hund auf der anderen Seite nicht aggressiv reagiert-oder ein Mensch sie "blöd" anspricht, dann reagiert sie mit Knurren und Grollen - beim Menschen zurückweichend bei Hunden nach Vorne gegen den Zaun. Nu hab ich da auch wegen der Dynamik und Hakus Ausmaßen so gar keinen Bock auf ein Terrorduo das am Zaun randaliert und sich gegenseitig hochschaukelt, von Zau

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Gepöbel am Zaun ausbaufähig

      Vorweg, in allem deutlich ausbaufähig, weniger "Haku" mehr Ansage ( die meisten Kommandos kennt sie jedoch noch nicht, z.B Fuß usw..ist ja erst 5 Monate alt und nicht "mein" Hund) , Timing ist auch nunja, aber deswegen habe ich es auch gefilmt...   Es ist die erste Situation dieser Art, normalerweise gehe ich andersrum, wenn die Terrorcattles draussen sind. Der Reiz und die Energie ist ja doch sehr hoch, die von den Cattles ausgehen. Der Film war für mich für den Status Quo, und zur Se

      in Junghunde

    • Zaun: ich suche...

      einen Zaun um unsere Hofeinfahrt abzugrenzen. 4 Meter Breite ungefär. Eigentlich hätte ich an sowas wie einen Zieharmonika Zaun gedacht. Aber in Miniatur, ca. 45 Zentimeter hoch. Im Internet habe ich nur normal hohe gefunden.    Alternativ wäre noch so ein kleiner Zaun zum zusammenstecken denkbar. Die gibt es auch mit 45 cm Höhe. Aber eigentlich wäre mir was zum auf und zu ziehen lieber.   Also irgendwas mobiles uns flexibles im Grunde.    Über ein paar Tipps w

      in Hundezubehör

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.