Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
gast

Spielzeug aus Bach fischen

Empfohlene Beiträge

gast   

Vor ein paar Tagen ist mir beim Gassi das Spielzeug vom Hund in einen Bach gefallen. Er hat es zuerst nicht gefunden, also bin ich zu ihm in den Bach gestiegen und habe mit den Füßen versucht, das Spielzeug zum Vorschein zu bringen. 

Er hat mir dabei zugeschaut und auch ein bisschen mit den Vorderpfoten im Wasser herumgesucht. 

SO nach ungefähr einer viertel Stunde dachte ich, das Spielzeug sei verschwunden und bin wieder aus dem Bach geklettert. 

 

Der Hundemann wollte aber nicht aufgeben, hat an der Wasseroberfläche geschnuppert und weiter mit den Vorderpfoten im Wasser herumgefischt. Irgendwann hat er dann tatsächlich das Spielzeug an die Oberfläche gewirbelt und es heraus genommen.

 

Ich hab mich natürlich gefreut und ihn begeistert dafür gelobt, dass er nicht aufgegeben und das Spielzeug tatsächlich wieder gefunden und an Land gebracht hat. :D

 

Tja und heute beim Gassi hatten wir das Spielzeug wieder dabei.. und was macht mein Hundemann? Rennt zum Bach, lässt das Spielzeug hereinfallen und hat es immer wieder rausgeholt, selbst wieder reinfallen lassen, wieder rausgeholt, ....

 

Zeitweise hat er das Spielzeug auch auf's Gras gelegt und einfach so im Bach herumgefischt, als würde er noch etwas suchen. Das hat er vorher so noch nie gemacht.

Ich hab gar nichts gemacht, ihn einfach grinsend still beobachtet und es gefilmt, leider war der Handyakku nach 2 Minuten leer. Das ganze Spiel hat bestimmt 10 Minuten gedauert.

 

 

Jetzt frag ich mich, hat es ihm vor ein paar Tagen so gut gefallen, wie sehr ich mich über seinen Erfolg gefreut hab, hat ihm das Stöbern im trüben Wasser so gut gefallen oder wie kommt's, dass er das heute alles ganz allein gemacht hat?

 

Habt ihr Ideen?

 

 

(Und gibt es mittlerweile eigentlich eine Möglichkeit, ein Video einzustellen, ohne das vorher auf Youtube hochzuladen? Würde es hier gerne anhängen.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mrs.Midnight   

Ideen habe ich nicht dazu. 

 

Mein Hund macht das allerdings auch und zwar immer. Er nimmt sein spielzeug (richtiges mitgenommenes oder stöcker) und rennt zur nächsten wasserstelle um es da rein zu legen. Meistens kommt er selber nicht mehr an :rolleyes:und ich muss es dann rausfischen und das ich es rausholen scheint ihm große Freude zu bereiten. 

 

Manchmal wartet er auch bis ich ihn wieder sehe und schaut mich dabei an wenn er es ins wasser legt / fallen lässt.

 

Ich habe unzählige Videos davon weil ichs so niedlich finde :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich find es auch super süß, deshalb hab ich vorhin so glückselig einfach im Regen gestanden und ihm dabei zugeschaut. :wub:

 

Was würde ich dafür geben, in die Hundeköpfe reinschauen zu können. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
acerino   
(bearbeitet)

Na klar hat er sich gefreut :)

 

War doch ein besonders tolles Erfolgserlebnis. 

Erst der Frust über das verlorene Spielzeug, das hartnäckige Suchen danach in einer "neuen Technik", dann die Freude über das plötzliche Finden und zum Schluss auch noch deine Bestätigung.

 

Muss ein absolutes Hochgefühl gewesen sein und lässt sich lerntheoretisch einwandfrei erklären. 

Er hat etwas neues ausprobiert und dafür die maximale pos. Bestätigung erhalten.

 

Einfach weiter dran freuen *kicher* 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EllysFrauchen   

Ich denke es war der Erfolg der ihn dazu antreibt es immer wieder zu tun :) 

Und ein neues Spiel ist doch was tolles ......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frau Mücke   

Oh wie süß :wub:.  Ich finde es fein, wenn man Hunden die Zeit gibt, sich mit so etwas in Ruhe zu beschäftigen. Viele Menschen haben keine Geduld, wollen immer gleich weiter und schauen nicht mal, was der Hund da eigentlich macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sozey   

Amberlie ist eine absolute Wasserratte und wenn sie Wasser sieht (Bach, See, Pfütze, Graben...) gibt es kein halten mehr für sie.

Außerdem liebt sie Steine (warum auch immer), sie sucht sich öfters Steine und trägt diese dann mit.

 

Die Konsequenz daraus ist dann, dass sie die Steine wohl vor dem Ertrinken retten will. :P Sie springt in den Bach, schaut nach Steinen, holt ihn raus, legt ihn "an Land" und dann wieder ab in den Bach und den nächsten Stein retten. *lach* Ist immer total süß zu beobachten. Erschwert wird das ganze, weil sie beim im Bach rumlaufen oft den Schlamm aufwirbelt und dann nicht mehr sehen kann, wo der Stein genau ist... dann wird mit der Schnauze unter Wasser gesucht und im Notfall aufgehört bis das Wasser wieder klar ist. Das ganze hat sie auch schon mit einem (nichtschwimmenden) Spielzeug gemacht, das sie mehrfach reingeworfen hat und wieder rausgeholt...

 

Unterbrochen wird das ganze dann um wie eine blöde wild durch den Bach zu rennen... macht ihr riesig Spass. :-)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sozey   
(bearbeitet)

Nachteilig ist dabei, dass sie keinen Ekel vor schmutzigem Wasser hat. -_-

 

Dachte sie will ein bisschen das rausfliesende Wasser schauen... tja... und irgendwas hat sie aus dem ekligen Wasser auch noch mit rausgenommen... bäh...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

:wub:

 

Steine vor'm Ertrinken zu retten ist aber auch lieb! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×