Jump to content
Hundeforum Der Hund
Estray

Herdenschutzhunde zwischen Faszination und Albtraum

Empfohlene Beiträge

Obwohl der Akita nur einige Jahrzehnte in Japan als Kampfhund gebraucht wurde, bemerkt man noch heute dieses Erbe in ihnen. Das unterscheidet ihn auch maßgeblich von den anderen 5 Nihon Ken.

 

Zerfleischt er andere Hunde grundlos? Nein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, da sehe ich sehr wohl einen Unterschied. Es gibt keinen Aggressivitätsinstinkt.  Es gibt morphologische Unterschiede, wie z.B. das Gebiß, dass sich besser zum Verbeissen und nicht wieder loslassen eignet. Artgenossenunverträglichkeit ist einigen ehemaligen dazu gezüchteten Rassen gemein, die findet man aber auch bei anderen Rassen. Es gibt keine aggressivere Rasse. Dann wieder das Bullterrier Beispiel. Der steht in dre Beissstatistik weit unten, da ist der Chihuahua viel weiter oben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein was?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein als rhetorisches Kopfschütteln zu Nebelfreis  Aussage. Deine habe ich erst danach gelesen:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde dennoch lieber von einem Chi gebissen... oder auch von einem Labrador

 

Man müsste bei diesen Statistiken eben noch berücksichtigen, wie die Hunde leben, wie viele es gibt, wie schlimm die Bisse sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Statistiken sind auch relativ zur Population betrachtet worden.

vor 3 Minuten schrieb Nebelfrei:

wie die Hunde leben

das wäre ja dann halterbedingt;)

Und wie schlimm die Bisse sind ist auch eine Frage davon, wie Beißhemmung trainiert wurde. Hunde mit viel Beißkraft können diese sehr gut dosieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Edit

 

Wer wurde von einem Chihuahua gebissen und wer von einem Pitbull?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin bei dem Thema (auch aus ermüdetem Desinteresse) schon lang nicht mehr up to date, aber ist der Gendefekt "Gameness" inzwischen ad acta oder nach wie vor eine Erklärung für das dissoziale Verhalten der betroffenen Hunde?

 

so nachfragend

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@gebemeinensenfdazu

 

Wie die hunde leben, meine ich, wie eng lebt der Hund zb mit Kindern.

Labrador gibt es sehr viele, es sind oft Hunde, die sehr eng mit Kindern leben, deshakb gibt es ofters leichte Bisse von ihnen.

Kampfhunde gibt es nicht viele, noch weniger, die mit kindern so eng leben, die Bisse von ihnen sind kedoch oft sehr, sehr schlimm

 

Im Übrigen finde ich die Diskussion sinnlos, ich wollze nur sage, dass es angezüchtete, selektierte Eigenschaften gibt. Nicht nur bei BC und Windhunden, sondern auch bei Kampfhunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieviele Kampfhunde es gibt, dazu kann ich wenig sagen, die Dunkelziffer dürfte aber in einer Statistik, wenn es die gibt, relativ hoch sein. Oder meinst du "Kampfhunderassen"?

 

vor 12 Minuten schrieb Nebelfrei:

Wie die hunde leben, meine ich, wie eng lebt der Hund zb mit Kindern.

Das sind für mich definitiv auch Halterfragen. Man kann seinen Hund, gerade, wenn man keine Kinder hat, bewußt mit Kindern sozialisieren und das läuft dann kontrolliert und gut, oder man kann die Kinder und den Hund der "familienfreundlichen" Rasse einfach machen lassen und das läuft dann nicht gut. Wenn du jetzt Rassen meinst - da kenne ich recht viele Staffs und Bullis im Familienumfeld...vielleicht ist das ein Effekt der ganzen Auflagen, aber im Vergleich habe ich schon wesentlic mehr giftigere Australien Shepards (z.B.) kennengelernt. Wahrscheinlich reden wir aneinander vorbei.

Bisher kenne ich zwei echte Kampfhunde, die als Fundhunde im TH auftauchten. Vernarbt und Körperteile abgeschnitten. Staffs. Trotz ihrer grausamen Vorgeschichte waren sie von Anfang nur freundlich, zu Artgenossen und zu Menschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund lahmt, Tierärzte wissen nicht was sie hat! Ein Albtraum!

      Hallo erstmal an Alle Ich wünsche Euch frohe Ostern !!!! Vorsicht der Text ist lang, aber ich habe so starkes Bedürfnis diesen Fall zu schildern. Ich bin erst neu zu Euch gestoßen, lese aber schon länger in dem Forum und war so begeistert das ich mich jetzt kurzerhand angemeldet habe. Irgendwie bekomme ich kein Bild in mein Profil , trotz des verkleinerns.......probiere es aber nochmal! Ich will mich kurz vorstellen. Ich bin 36 und besitze eine hübsche dreijährige Münsterländer/ Bernersennen

      in Hundekrankheiten

    • Paris- was für ein Albtraum!

      Ich habe kurz vor dem geplanten Gang ins Bett den Fehler gemacht, Nahrichten zu schauen. Jetzt kann ich nicht schlafen.   Es soll 7 zeitgleiche Anschläge gegeben haben mit über Toten. Besonders viele Tote soll es unter den Besuchern eines Heavy Metallkonzerts gegeben haben.   http://www.tagesschau.de/anschlaege-paris-111.html     In was für einer Welt leben wir eigentlich?    

      in Kummerkasten

    • Die Bedürfnisse der Herdenschutzhunde

      Ein sehr lesenwerter Artikel von Mirjam Cordt, die das Bild des eigenständigen Herdenschutzhundes, der alleine auf einem Schrottplatz mit seiner Wachtätigkeit voll ausgefüllt wäre, gerade rückt. Auch HSH gehen innige Beziehungen mit Menschen ein und sind mit nichten alleine glücklich: http://www.dog-inform.de/wp-content/uploads/2015/10/HSH_als_arbeitender_HSH_Teil_2.pdf

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Herdenschutzhunde - Vom Alptraum zur Leidenschaft mit Eleonore Rösner

      Herdenschutzhunde - Vom Alptraum zur Leidenschaft Seminar: Herdenschutzhunde – vom Alptraum zur Leidenschaft   Datum: 30 - 31. 05.2015 Samstag: 10:00 – 17:00 Uhr Sonntag: 10:00 – 16:00 Uhr   Dozentin: Eleonore Rösner Ort: Neuendeich bei Hamburg   Zielgruppe: Alle interessierten HundehalterInnen, insbesondere Herdenschutzhunde-Besitzer   Vom Grundwissen über Herdenschutzhunde, ihren Eigenschaften und ihrem Verhalten bis hin zu einem wachsamen Familienmitglied. Seit mehr als 10 Jahren

      in Seminare & Termine

    • Die Faszination der Hunde?

      Hallo,   wir sind wohl durch die Bank Hunde-Fans, doch was genau diese Begeisterung an den wolligen Vierbeinern ausmacht, macht man sich mitunter gar nicht wirklich bewusst.   Könnt Ihr in Worte kleiden, was genau Euch an den, an Euren Hunden so fasziniert?        

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.