Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Nebelfrei

Fotografieren mit Handy

Empfohlene Beiträge

Nebelfrei   
(bearbeitet)

Nach langer Treue zu Nokia, habe ich seit kurzen ein Smartfone!

Nun, eine Frage zum fotografieren damit

 

Als Beispiel habe ich einfache Waldbilder ohne Bewegung etc, alles auf automatisch gestellt, nichts bearbeitet, mit picr auf 1024 reduziert

 

Original
28528169oz.jpg

 

Am Handy maximal, also 4x gezoomt
28528172yq.jpg

 

Am Computer ausgeschnitten
28528184yu.jpg

 

Ich finde, es macht überhaupt keine Unterschied, ob ich am Handy zoome oder am Computer ausschneide. Also,  denke ich, ist es besser einfach in Originalgrösse zu fotografieren und dann auszuschneiden.

 

Ist das richtig? 


bzw, wie mache ich am besten einfache Bilder, reine Knipserei, nichts wo ich noch lange rumschrauben muss
 

 

___________________________________________________________________________________

 

zum Vergleich Kamerabild
28528247ne.jpg

 

und am Computer reingezoomt
28528258zw.jpg
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mikesch0815   

Wenn dein Patschdings einen "elektronischen" Zoom hat, macht das Ding nix anderes als wenn du einen Bildausschnitt am heimischen PC ausschneidest. Daher ist der elektronische Zoom (bis auf Video) ziemlicher Quark.

 

Eine recht gute App zum Photowerkeln direkt am Smartphone ist Snapseed. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Graefin   

Wie Maico schon sagt, Handys sind in der Regel nur mit einem digitalen Zoom ausgestattet, das ist nichts Anderes als das Vergrößern des Ausschnitts, so wie man es auch bei der Bearbeitung am PC macht. Du brauchst mit dem Handy an sich also eigentlich gar nicht zoomen. 

 

Mit dem Handy gehe ich dann immer recht nah an das Objekt der Begierde ran um ein einigermaßen akzeptables Foto zu bekommen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
caronna   

Weitwinkel sind zum Fotografieren nicht immer tauglich, und Handys haben nun mal Weitwinkel, oft noch schlechte. Nur im Hochpreissegment sind die anerkanntermaßen gut. An Kompaktkameras werde die nicht rankommen, schon weil die echtes Zoom haben und dadurch auch längerbrennweitig sein können. Irgentwo hab ich n Demo wie sich so was auswirkt, von Weitwinkel bis gemäßigtes Tele. Problem bei Handy ist auch noch der winzige CCD Chip, also das Bauteil was für die Aufnahme zuständig ist, bei Kompaktkameras ist der etwa so groß wie der Nagel des kleinen Fingers, bei Handys noch viel kleiner. Da gehört sehr viel elektronischer Aufwand dazu eine gute AUfnahme hinzubekommen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

Ich wollte das Handy auch nicht als Kameraersatz, dafür ist es sowieso zu rutschig :13_upside_down:

 

Aber ich find's gut zu wissen, dass zoomen nichts bringt. War mir an sich klar, aber sicher war ich nicht. Das Handy habe ich beim spazieren eigentlich immer dabei, Kamera nicht, da ist es ganz praktisch.

 

Die Snapseed App hab ich schon mal angeschaut, sieht wirklich nett aus, mal schauen, ob ich die Geduld habe :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×