Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hundekuchen

Hund und Katz - ist der Angriff das aus?

Empfohlene Beiträge

vor 2 Minuten schrieb Hundekuchen:

Ich kann ihr das Leckerchen direkt vor die Nase halten... Nichts.. Gar nichts.

 

Ist hier das gleiche.

Wir haben als Welpe immer den "Austausch" geübt. Spielzeug abgeben, gegen ein anderes. Ball beim Spielen abgeben. Futter haben wir aber nie weggenommen.

 

Inzwischen ist es so, dass sie manche Sachen einfach so hergibt... andere Sachen gegen z.B. Leckerlie tauscht... und manche ausgewählte Sachen auf Teufel komm raus nicht abgibt, nicht durch Spielzeug, nicht durch Leckerlie... und auch nicht durch "Schimpfen". Wir verzweifeln da auch leicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie tut sonst ausnahmslos alles für Futter.... Alles.... Sie ist total bestechlich deshalb klappt lernen eig sehr gut.. Aber andere Hunde oder Katzen oder der Tote stinkende Fisch am See den sie fressen will sind dann doch wichtiger.. Ich habe auch keine Ahnung wie ich das in den Griff kriege.. Bei den Katzen oder auch beim Müll am Straßenrand wäre es das wichtigste.. Zumal ich auch Angst habe dass sie irgendwann etwas fressen könnte was dann wirklich zu Problemen führt ( Gift Köder etc.)  

 

Bisher erreiche ich sie da nicht ohne wirklich zb die Packung Taschentücher durch ihr Blickfeld zu werfen.. Sie reagiert dann auch nie panisch oder ähnlich aber man merkt wirklich diese schnelle plötzliche Bewegung zerschießt die Konzentration auf alles andere und dann ist sie zugänglich für mich.. Aber ist natürlich auch blöd....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich hatte immer ein handvoll kleiner Steinchen in der Hand.

Traf zwar garantiert nie den Hund, aber das Geräusch der aufprallenden Steinchen reichte.

Ich hatte wieder seine volle Aufmerksamkeit.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja so geht es mir eben mit den Tüchern.. Weil ich nicht weiß wo sie herkommt und wie oder ob die überhaupt irgendwie sozialisiert wurde fällt mir das alles etwas schwer.. Ich möchte ja eigentlich alles richtig machen aber sie ist kein Hund wo ich bei null anfangen kann.. Habe das Gefühl wir stehen bei 20 aber in der falschen Richtung :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe den Schäferhund, mit ihm muss ich leise und sehr ruhig arbeiten.

Er nimmt keine Leckerlis, mag kein Spielzeug (auch Bälle).

Da würde ich nie laut werden oder gar etwas werfen.

 

Aber meine Jagdhündin ist genau das Gegenteil, sie erschreckt nie, wenn ich

was werfe, sie wird aus ihrem gegenwärtigem Tun abgerufen, wundert sich

und freut sich dann auf das Leckerli.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das ist das.. Es ist eben doch extrem unterschiedlich von Hund zu Hund... Die Katze macht mir eher sorgen.. Sie war zwar immer mal den ein oder anderen Tag weg aber seit Sonntag habe ich sie nicht mehr gesehen.. Ich weiß auch nicht ob der Hund bei den beiden Katzen einen Unterschied macht.. Scheint bisher aber schon so.. Komischer Weise..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.