Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Estray

Unterschied Allergie und Unverträglichkeit

Empfohlene Beiträge

Dr.Julia Fritz erklärt den Unterschied:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Entweder diese Frau hat die Begriffe neu erfunden oder für den Hund gelten andere als für den Menschen, was ich bezweifle, denn der Mechanismus ist derselbe, Allergien (Immunglobulinantwort auf Fremdeiweiße) sind ja nicht nur Futtermittelallergien. Aber selbst wenn man sich auf diese beschränkt: Wovon sie da in Bezug auf Allergien erzählt ist wohl das leaky gut syndrom. Es ist richtig, daß damit stark vermehrt Allergien assoziiert sind. Was aber so gar nicht stimmt  ist diese Erklärung, daß gekochtes Rindfleisch im Gegensatz zu rohem keine Allergie auslöst. Das wäre auch sehr unlogisch. Beim Kochen denaturieren Eiweiße und Allergene sind immer Eiweiße. Jeder Mensch der Allergien hat kann entweder auf roh, bzw. gekocht oder fermentiert oder auf alles reagieren, je nach Sensibilisierung. Das ist zumindest die Info meiner Allergologin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb gebemeinensenfdazu:

Entweder diese Frau hat die Begriffe neu erfunden oder für den Hund gelten andere als für den Menschen, was ich bezweifle, denn der Mechanismus ist derselbe, Allergien (Immunglobulinantwort auf Fremdeiweiße) sind ja nicht nur Futtermittelallergien. Aber selbst wenn man sich auf diese beschränkt: Wovon sie da in Bezug auf Allergien erzählt ist wohl das leaky gut syndrom. Es ist richtig, daß damit stark vermehrt Allergien assoziiert sind. Was aber so gar nicht stimmt  ist diese Erklärung, daß gekochtes Rindfleisch im Gegensatz zu rohem keine Allergie auslöst. Das wäre auch sehr unlogisch. Beim Kochen denaturieren Eiweiße und Allergene sind immer Eiweiße. Jeder Mensch der Allergien hat kann entweder auf roh, bzw. gekocht oder fermentiert oder auf alles reagieren, je nach Sensibilisierung. Das ist zumindest die Info meiner Allergologin.

 

Verstehe den farbig markierten Satz nicht ganz, glaub ich. 


Kann dazu nur berichten, dass ich auf sehr viele Obstsorten allergisch reagiere- und zwar ausschließlich, wenn diese roh sind. Sobald sie auf irgend eine Art verarbeitet wurden, kann ich sie Problemlos essen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 34 Minuten schrieb harpiye:


Kann dazu nur berichten, dass ich auf sehr viele Obstsorten allergisch reagiere- und zwar ausschließlich, wenn diese roh sind. Sobald sie auf irgend eine Art verarbeitet wurden, kann ich sie Problemlos essen.

 

 

Geht mir zb bei Ananas oder Äpfeln auch so, bei Ananas kann ich auch im gekochten Zustand nur wenig essen.

 

Ich denke es ist so gemeint, dass man unter Umständen auch auf gekochte Produkte allergisch reagieren kann, aber vielleicht beim gleichen Produkte im Rohzustand keine Probleme hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Sorry, @gebemeinensenfdazu, ich verstehe das Gesagte vollkommen anders. Sie erläutert:
Die Allergie läge nämlich dann vor, wenn der Hund IMMER auf das Eiweiß in der Quelle reagieren würde und zwar egal in welcher Darreichungsform. Reagierte der Hund nur auf die Fleischsorte im Industriefutter, beim BARF auf die gleiche Sorte aber nicht mehr, sei es keine Allergie, sondern lediglich eine Unverträglichkeit.*

Sie beschränkt sich hier nur auf Futtermittelallergien und -unverträglicheiten. Das ist alles, wovon sie redet und sie sagt in einfachen Worten genau das, was du auch schreibst. Sie hat mit keinem Wort gesagt, dass gekochtes Rindfleisch keine Allergie auslöst...

Deshalb hat "die Frau" wohl nicht einfach irgendwas neu erfunden, sondern du hast sie schlicht missverstanden? Das Gesagte deckt sich nach meinem Sprach/Textverständnis mit dem, was du schreibst und von deiner Allergologin weißt, *einzig bei dem Punkt der Sensibilisierung sagt sie das Gegenteil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da gibt es schon einen unterschied. Meine Kleine reagriert auf bestimmte Dosen immer mit Durchfall. Das muss an der Zusammenstellung/Zusätzen liegen, es ist nämlich egal welche Sorte. Ob Rind oder Huhn etc. 

Dafür hat sie mit den gleichen tierischen Produkten anderer Marke keine Probleme. Also hat sie definitiv keine Allergie gegen z.B. Rind, aber eine Unverträglichkeit gegenüber diesem Futtermittel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
vor 3 Stunden schrieb harpiye:

Verstehe den farbig markierten Satz nicht ganz, glaub ich. 


Kann dazu nur berichten, dass ich auf sehr viele Obstsorten allergisch reagiere- und zwar ausschließlich, wenn diese roh sind. Sobald sie auf irgend eine Art verarbeitet wurden, kann ich sie Problemlos essen.

Ich hab' ihn so gemeint, wie du es auch beschriebst:) Nämlich dass Denaturierung bzw. Fermentierung maßgeblich für die Allergie sein kann. Ich habe das nämlich auch mit einigen Obstsorten und Soja;)

 

@kareki

Das habe ich falsch bzw. mißverständlich formuliert, weil ich an dem Satz herumkorrigiert habe (leider nur die Hälfte...) Gemeint war es wie ich es eben noch einmal beschrieben habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Allergie-Hunde, versammelt Euch

      ... hier   Mich würde interessieren, wer einen Hund mit Allergien hat.   Mit welchen Allergien, wann entdeckt, wie entdeckt:
      Wie kamt Ihr der Allergie überhaupt auf die Spur?   Situation früher, Situation heute. Maßnahmen und Behandlungen. Besserungen, Verschlechterungen, gute Phasen, schlechte Phasen.   Ich bin gespannt auf Erfahrungsberichte und Erzählungen.  
         

      in Gesundheit

    • Der Unterschied

      "Warum schafft Ihr Euch eigentlich alle Hunde an, wenn Ihr längst wisst, dass es sowas wie Silvester gibt? Jetzt wird wieder gejammert auf Teufel komm raus!!! "   1 Million (übertrieben, aber sekündlich neue ...) Beiträge zu diesem mehr als dämlichen Thema - in einer FB Gruppe.   Dass es so schlimm ist, hatte ich nicht vermutet ... social media auf dem Tiefpunkt.

      in Plauderecke

    • Katzen Allergie - was kann man tun

      Ich denke hier gibt es auch so einige Katzen Liebhaber, hier habe ich null komma gar keine Ahnung.   Mein Sohn ist davon betroffen. Seine Freundinn hat eine Katze, darauf reagiert er recht heftig. Stundenweise ist es kein Problem, heute Nacht hat er bei ihr geschlafen und kommt um 8 Uhr fast krank hier an, hängt den ganzen Tag rum.   Nun kann er im Moment dem Thema zwar aus dem Weg gehen, am 01.10.2018 wollen sie aber zusammen ziehen. Natürlich will seine Freundin die Katze mitnehmen.   Und nun? Gibts auch hier Desensibilisierung, oder ein Medikament, oder was kann man tun?   Bin für jeden Hinweis sehr dankbar.

      in Andere Tiere

    • Unverträglichkeit mit Rüden

      Guten Tag,    Ich bin Besitzerin eines Dackel/ Bordercollie mischlings im alter von 8 jahren. Diego ist nicht kastriert.   Also jetzt zu dem Problem.  Ich habe Diego jetzt ungefähr 2 Monate, nach der ersten Woche bin ich das erste mal mit ihn in den Hundeauslaufgebiet gegangen. Dort angekommen habe ich ihn selbstverständlich von der Leine gemacht (eventuell etwas zu früh?), vor uns war eine Frau mit 2 Hunden, ein weibchen und ein rüde. Diego ist hingelaufen und wollte schnuppern, doch der rüde wollte seine Hündin beschützen und ging auf mein kleinen los, er wurde also gebissen.    Seit diesem Tag, ist er was rüden betrifft anders geworden. Anfangs ging es noch, er hat wenigstens noch mit kastrierten Rüden gespielt, doch mittlerweile geht nicht mal mehr das. Ich bin verzweifelt, weil ich ihn gerne mehr Auslauf auch, ohne Leine geben möchte.    Kurze Erklärung wie er sich verhält wenn ein Rüde auf uns zukommt:   Wenn er den Hund von weiten sieht, fixiert er ihn und fiebt, als ob er sich freuen würde. Wenn der Rüde dann vor ihn ist, und er ihn beschnuppern darf, dann fiebt er auch immer noch, bis er am Po schnuppert und merkt es ist ein Rüde.  Dann will er angreifen, und beißen.    nun meine Frage, was kann ich machen damit das aufhört?  Hatte einer von euch die selbe Erfahrung und könnte mir eventuell ein paar Tipps geben? Ist es eventuell auch nur angst die er so ausdrückt? Oder kann es auch sein das er mich Beschützen will?    Ich bedanke mich schon mal im Voraus für die Antworten und Hoffe ich habe nichts wichtiges vergessen, ansonsten einfach nochmal fragen.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Serom Kastration, Unverträglichkeit der Innennähte

      Hallo zusammen  mein Hundemädchen wurde am 24.04. aus gesundheitlichen Gründen kastriert.    Ihr geht es super, alles soweit gut.  Die Fäden wurden innerhalb vernäht, bis auf einen der wurde nach außen vernäht. Ist auch schon gezogen wordenund die Narbe macht sich gut.   Allerdings habe ich heute bemerkt, genau gegenüber der Seite an der, der äußerliche Faden saß, ist es leicht rötlich, aber es nässt nicht . .. jetzt hab ich angst das sie allergisch auf die innern Fäden in dem Bereich reagiert und bin auf Serom im Netz gestoßen. Die op ist jetzt 25 Tage her. Kann sich jetzt noch ein Serom bilden. .. ? Ich habe mal zwei vergrößerte Bilder angehängt. Lieben Dank schon mal.

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.