Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Juliawo

Welches Futter für meinen Welpen?

Empfohlene Beiträge

vor 20 Stunden schrieb JaneEyre:

Wo hast du das denn gehört? Dieses Virus gibt es ganz gewiss nicht nur bei Wildschweinen.

 

Der Virus ist im deutschen HAUSSCHWEINbestand nicht vakant. Das kannst du in einschlägiger Fachliteratur gut nachrecherchieren. Fänd ich interessant, was du dann dabei noch recherchierst. Lese ich dann sehr gerne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Da im Welpenalter kein Getreide gefüttert wurde, kann das die Ursache darstellen.

 

Barfe ist nicht: KEIN Getreide.

Ich finde Getreide ist absolut berechtigt, weil Ökologisch sinnvoll und weil ich persönlich Hunde hatte, die mit nur Fleisch

a verhungert wären

oder b täglich eine so unlogisch hohe Fleischmenge benötigt hätten, dass ich das schon pervers empfiinden würde, da hätt selbst der hungrigste Wolf gestreikt bei soviel Fleisch.

 

Barf geht hervorragende mit Getreidebrei.

Meine Welpen liebten ihren Getreidebrei und ich auch(weil der so unfassbar lecker geduftet hat.)

Ich guck mal ob ich das Rezept noch finde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 3 Stunden schrieb 2010:

 

Barfe ist nicht: KEIN Getreide.

Ich finde Getreide ist absolut berechtigt, weil Ökologisch sinnvoll und weil ich persönlich Hunde hatte, die mit nur Fleisch

a verhungert wären

oder b täglich eine so unlogisch hohe Fleischmenge benötigt hätten, dass ich das schon pervers empfiinden würde, da hätt selbst der hungrigste Wolf gestreikt bei soviel Fleisch.

 

Barf geht hervorragende mit Getreidebrei.

Meine Welpen liebten ihren Getreidebrei und ich auch(weil der so unfassbar lecker geduftet hat.)

Ich guck mal ob ich das Rezept noch finde...

 

Was oft nicht vertragen wird, ist Gluten, also, das Klebereiweiß, vor allem bei Weizen vorkommend. Reis z.B. ist unproblematisch.

 

Auf Getreide (vor allem Weizen) zu verzichten, heißt ja nicht, dass der gebarfte Hund nur Fleisch bekommt. Da gehört noch vielerlei mehr dazu. Kartoffeln, Reis, Früchte, Gemüse.

 

Auch sehr viele Menschen vertragen das nicht besonders gut. Daher gibt es inzwischen viele glutenfreie Produkte, übrigens auch bei Hundenahrung.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Fricco:

Auch sehr viele Menschen vertragen das nicht besonders gut. Daher gibt es inzwischen viele glutenfreie Produkte

Weil es als Trendprodukt funktioniert... echte Zöliakie hat ca. 1 von 200 Menschen. In Dinkel ist übrigens mehr Gluten enthalten als in Weizen (ist ja dessen Vorläufer). Weizenallergie ist häufiger, betrifft dann aber nicht andere Gräser mit einer Prolaminfraktion. Der Placebo-Effekt ist für glutenfreie Ernährung sehr groß. Oft unnötig und schade, Getreide ist ein wichtiger Nährstoff-Mineralstoff und Ballaststofflieferant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Fricco:

 

 

Was oft nicht vertragen wird, ist Gluten, also, das Klebereiweiß, vor allem bei Weizen vorkommend. Reis z.B. ist unproblematisch.

 

Auf Getreide (vor allem Weizen) zu verzichten, heißt ja nicht, dass der gebarfte Hund nur Fleisch bekommt. Da gehört noch vielerlei mehr dazu. Kartoffeln, Reis, Früchte, Gemüse.

 

Auch sehr viele Menschen vertragen das nicht besonders gut. Daher gibt es inzwischen viele glutenfreie Produkte, übrigens auch bei Hundenahrung.

 

 

 

Ja.

 

Meine Aussage ist: Barf ist NICHT! Hunde ohne Getreide (Zusatz: ohne Kartoffeln, ohne Reis, ohne Pseudogetreide) zu füttern.

Danke für deine Erweiterung

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Barf Futter verfeinern

      Hallo, ich habe eine Frage zum Thema BARF Fütterung. Gibt es die Möglichkeit für den Hund das Barf geschmacklich zu verfeinern? Ich habe hin und wieder das Problem das mein Hund das Futter stehen lässt.   Gruß Mrwuffi

      in BARF - Rohfütterung

    • Auslandtierschutz: Kastrationspflicht Welpen

      Vor einigen Tagen kam mir zu Ohren, dass die Tierschutzorganisation XYZ einen Wurf Galgowelpen vermittelt. Da bei uns das Thema Zweithund noch immer aktuell ist, habe ich mich heute - nach langer/hitziger Diskussion mit meinem Partner - bei dieser Organisation gemeldet.   Das Gespräch verlief nicht wirklich konstruktiv... Die Dame am anderen Ende der Leitung wirkte sehr kurz angebunden auf mich. An sich kein Problem; jeder hat mal einen schlechten Tag. Jedenfalls erwähnt

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Erwachsener Pflegehund mit 14 Wochen alten Welpen zusammen betreuen?

      Hallo Ihr Lieben, seit knapp 2 Wochen bin ich stolze Besitzerin einer 14 Wochen alten Welpenmaus. Ein kleiner zarter Mix aus Mops, Jack Russell und ein Schuss Dackel.  Ich betreue ca. 4 mal im Jahr für 1- 3 Wochen am Stück ein Hundeferienkind. Es ist ein ausgewachsener kräftiger French Bulldogg Rüde, unkastriert. Er ist Hundeverträglich und kennt es zumindest in seinem zu Hause ab und an mal mit einer Hündin zu sein. Mein Mann ist eher dagegen das wir den Rüden weiter betreuen- er sieh

      in Hundewelpen

    • Beinbruch(?) beim Welpen

      Ich bin derzeit in einem Dorf in einem Entwicklungsland - kein Tierarzt weit und breit. Ein hindewelpe hier humpelt plötzlich sehr stark an einem fordern bein.   beim anfassen der Pfote sowie bewegen der Gelenke macht er keine negative Reaktion.   ich habe jetzt mal notdürftig nach besten Wissen und Gewissen eine Schiene mit verband und Stock (seitlich am bein??) gemacht. Macht das Sinn? Bessere Vorschläge?

      in Hundekrankheiten

    • 7 Welpen suchen Zuhause/Spanien-geb. ca. Januar 2019

      Unsere Tierärztin fand einen Karton mit 7 Welpen, der einfach auf dem Campo unter einen Olivenbaum abgestellt wurde. Die Welpen sind ca. 5 Wochen jung, also etwa Anfang Januar 2019 geboren. Wer die Eltern sind, kann niemand sagen. Wahrscheinlich werden die Hunde mittelgroß bis groß. Die Welpen werden im Haus unserer Tierärztin aufgezogen. Es wird natürlich auch in Spanien nach neuen Besitzern gesucht. Da es aber schwierig ist, für so viele Hunde ein Zuhause zu finden, wird die Suche au

      in Hunde suchen ein Zuhause


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.