Jump to content
Hundeforum Der Hund
Freefalling

Allergie?

Empfohlene Beiträge

Nachdem Femo definitiv kein Rind und kein Pferd und jegliche Art von Kauartikeln verträgt, habe ich nur noch Reis mit Ente oder Huhn gefüttert und als Snack getrocknete Entenbrust. Das Ergebnis ist: Er hat zwar keine akute Reaktion (Hecheln, rote Ohren, rote Zunge etc), aber trotzdem einen anhaltenden Juckreiz, der eher schlimmer als besser wird mit kahlen und wunden Stellen. Ich bin heute bei einer neuen Tierärztin gewesen, deren Ansatz mir deutlich besser gefällt. Da gibt es auch kein Rudelführergequatsche. ;)

Femo bekommt Apoquell gegen den Juckreiz und am Samstag wird ein Blutbild gemacht. Danach wird er geimpft - ist überfällig, sonst würde ich es jetzt nicht machen lassen. Die Ärztin will ihn jetzt komplett mal checken, damit andere Ursachen (Autoimmunerkrankungen) ausgeschlossen werden können. Dann will sie in 2 Wochen einen Allergietest machen. Bis dahin soll ich so weiterfüttern, weil wir eben keinen Anhaltspunkt haben, woran es liegt.

Puh, ich hoffe, das Apoquell hilft ihm schnell, er tut mir richtig Leid. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich habe hier auch so einen Allergiker....

Sammy ist allergisch auf Futter- und Hausstaubmilben und auf Pollen etlicher Art. Seit ca. 4 Jahren bekommt er Apoquell, einen kleinen Aussetzversuch haben wir unternommen, und verträgt es wirklich gut. Es hat ihm auch ziemlich schnell den Juckreiz genommen und ich habe noch keine negativen Nebenwirkungen feststellen können! Außerdem bekommt er eine Desensibilisierung, alle 4 Wochen eine Spritze!

Ich wünsche euch eine gute Besserung und das ihr schnell herausfindet, auf was Femo reagiert.....

Alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Autoimmunkrankheit unbedingt vorm Impfen ausschließen lassen (dazu ist wohl auch die Blutuntersuchung am Samstag?). Hoffentlich bestätigt sich das nicht. Vielleicht ist es zusätzlich eine Pollenallergie? Ach je, ich wünsche euch alles Gute und daß ihr den Auslöser schnell findet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@bangkaew

Danke für deinen Beitrag. Bosch bekommt er schon seit Monaten nicht mehr. Aus genannten Gründen. Canis Alpha, das er danach bekommen hat, ist ein sehr hochwertiges Futter. Was daran nicht berauschend sein soll, weiß ich nicht. Das gebe ich aber auch nicht mehr, weil die Sorte Rind enthalten hat.

 

Er bekommt Reis mit Ente oder Huhn von Herrmanns. Das habe ich auch oben geschrieben. 

 

Ich weiß, dass Apoquel umstritten ist. Das gilt aber vor allem für die Langzeiteinnahme. Dem Hund muss jetzt geholfen werden. Er kratzt sich sonst blutig. Cortison kam jetzt nicht infrage.

 

@gebemeinensenfdazu

Leishmaniose steht auch noch im Raum. Er wurde darauf nicht getestet vor der Ausreise. Ich dachte auch, Ungarn sei kein betroffenes Land. Die Ärztin hat aber von vermehrten Fällen erzählt. :( 

Es kann an Allergien ansonsten quasi alles sein, was drinnen und draußen so vorkommt. Ich hoffe ja, dass es was saisonales ist, wenn es ein Umweltauslöser ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh nein, dann nochmal alle guten Wünsche und eine popelige Weidenpollenallergie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich danke dir, das ist lieb.

 

Femo bedankt sich auch. Er hat endlich ein paar ruhige Stunden und schläft viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach je, der Arme. Und du Arme.  :knuddelIst einfach ein Sch....Gefühl, wenn's dem Hund nicht gut geht und man nach der Ursache so suchen muss. Drücke die Daumen, dass ihr bald mehr wisst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 18.3.2017 um 11:13 schrieb Freefalling:

Habt ihr da irgendwelche Erfahrungen, wie man jetzt am besten vorgehen sollte? Irgendwo hier hab ich mal gelesen, dass das mit den Milben Quatsch sein soll.

 

Du meinst sicherlich diesen Textbaustein mit dem Produktionsprozess, der jedesmal dann kommt, wenn von Futtermilben die Rede ist ;). Worauf jedesmal von jemanden mit einer Engelsgeduld (nach meinem Empfinden) die korrigierende Antwort bezüglich der Lagerung beim HH kommt, was jedoch niemals zu einem Lerneffekt führt. Quasi nach dem Motto: "Wenn ich Halbrichtiges oft genug wiederhole, glauben die anderen sicherlich irgendwann das ganze Paket". :D

 

Klar können sich im TF Milben anreichern ... und leider nicht nur Milben ..., wie bei jedem anderen, offen herumstehenden Lebensmittel (oder sonstigen verderblichen Dingen) auch. Und jupp, Hunde können darauf mit Allergien reagieren. Wobei hier die Lagerungsbdingungen und Umweltverhältnisse sowie die Futterbestandteile eine grosse Rolle spielen:

https://petspremium.tv/tierfutter-tiernahrung/allergien-bei-hunden-thema-futtermilben

 

Also meiner hat auch Probleme mit Futtermilben (ok, auch Grasmilben findet er scheixxe ... Staubmilben sind ebenso nicht sein Ding), die zu Juckreiz führen (wobei er zusätzlich Darmprobleme bekommt, wenn es dicke kommt ... Füttern bei einer Freundin ... dieselbe Sorte wie zuhause, doch leider desaströse Lagerbedingungen ... öh ... Wasch- und Trocknerraum mit Fussbodenheizung und ohne Fenster ... wusste ich vorher leider nicht ... ).

 

Sicherheitshalber portioniere ich (so für 3 Tagesrtationen) das TF luftdicht in Beuteln (die ich dann auch noch in Eimern mit dichten Deckeln stopfe), sobald ich den Sack frisch aufgemacht habe (kleine Einheiten sind mir zu teuer) und lagere das Ganze im kühlen, trockenen Keller. Sollten die Pellets optisch schon einen angebröselten Eindruck machen, werfe ich sie weg (sischer is sischer). Sog. "Kaltgepresstes" kommt für mich nicht infrage, weil die Verpackungseinheiten nicht vakkum sind.

 

Das reicht für meinen, brauche die Portionen nicht auch noch in den Gefrierschrank zu legen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke dir. Canis Alpha ist kaltgepresst und kommt in Papier. Daher ist das vermutlich nix für uns. Irgendwie kriegen wir das schon hin.

Ich bleibe jetzt erstmal bei Nassfutter. 

Danke für die Aufklärung! :) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@bangkaew natürlich gibt es in Deutschland auch Kokosöl, da Kokosöl aber erst ab einer Temperatur von 25°C flüssig wird,

                     ist es in Deutschland nun mal die meiste Zeit des Jahres eben nicht flüssig. Im festen Zustand nennt man es dann

                     eben Kokosfett. Wichtig ist vielmehr das es kalt gepresstes, naturbelassenes Kokosöl/Fett und kein raffiniertes oder

                     gehärtetes Kokosöl/Fett ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.