Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Nebelfrei

Infos zu Profilbildern - Titelbilder - Avatar

Empfohlene Beiträge

@Estray

 

Am 23.3.2017 um 22:03 schrieb mikesch0815:

Snapseed.

 

so weit

Maico

 

Am 23.3.2017 um 22:09 schrieb Nebelfrei:

 

Zb diese App 

Screenshot_20170323-220803.jpg

 

Im übrigen finde ich picr.de immer noch sehr hilfreich und übersichtlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das gute alte Windows Paint tut`s eigentlich auch. :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt auch noch Photoshop und Lightroom. :) Beides sogar in einer (unsinnigen) Tabletversion. Ganz einfach zu bedienen... :P

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit Fotor komme ich super klar. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr seid doch eher Fotospezialisten als ich ...

Vielleicht bekommen wir eine kurze & knackige Anleitung und / oder Übersicht der gängigen Programme mit den Spezifikationen des Forums (180 Pixel - 200kb) hin, die wir dann "anpinnen" können.

 

Zudem würde dann jeder neue User eine automatische PN erhalten zur Anleitung (ich würde eine einrichten).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann aber bitte die Spezifikation (was für ein Wort :huh:) für alle 3 Bilder, die man hier so einstellen kann. 

Avatar, Titelbild und normal Bilder in den Beiträgen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Titelbilder = 800KB -> keine Beschränkung der Pixel

es sollte aber mindestens 1210 Pixel breit und 270 Pixel hoch sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 29 Minuten schrieb Mark:

Titelbilder = 800KB -> keine Beschränkung der Pixel

es sollte aber mindestens 1210 Pixel breit und 270 Pixel hoch sein

 

Und diese Aussage überfordert mich schon. -_- 

Man kann doch bei Fotor nur die Pixel verändern. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Fotor um Titelbilder vorzubereiten einfach das Bild mit einer Größe von mindestens 1210 Pixel Breite exportieren.

Um den Rest muss man sich nicht kümmern, da die max. zulässige KB Zahl damit ohnehin nicht erreicht wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

egal welches Betriebssystem, alle (?) bringen ein Grafikprogramm mit und alle können die Bildgröße verändern, ist gewissermaßen eine Mindestausstattung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Profil-und Titelbilder

      Ich habe einen Verbesserungsvorschlag: Es wäre schöner, eindeutiger und übersichtlicher, wenn alle User Profilbilder (..und Titelbilder) hätten.  Ohne Titelbild sieht das Profil auf den ersten Blick aus wie eine Traueranzeige (schwarzer Hintergrund) und wenn so viele User keine Profilbilder (mehr) haben, blickt man gar nicht mehr durch, wer wer ist.  Ihr müsst ja nichts von euch Preis geben, könnt auch eine Kartoffel oder den Himmel knipsen, so dann keine Rückschlüsse auf eure Identität gezogen werden können, wenn das eure Sorge ist.  Ich fände es schöner, wenn die Profile etwas individueller wären. Ist nur eine Bitte.      

      in Verbesserungsvorschläge

    • künstliche Befruchtung / Infos

      Wir ziehen möglicherweise für die nächste Verpaarung eine künstliche Befruchtung in Betracht (wäre unsere erste).
      Der Wunschrüde lebt über 1800 km entfernt (wäre der TOP-Wunsch)....

      Was muss gemacht werden (ausser Verband, das ist abgeklärt)? Welche Kosten würden uns erwarten?

      Pro / Contra ?

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Physiotherapie für Hunde, Übungen zum Nachmachen & Infos zu Krankheite

      Hallo Zusammen, bei meiner Recherche zum Thema Spondylose (wurde bei meiner Daisy kürzlich festgestellt), bin ich auf eine tolle Seite gestoßen, auf der eine Physiotherapeutin gut verständliche Infos zu Erkrankungen am Bewegungsapparat gibt und auch noch tolle Übungen erklärt ( mit Fotos und sehr detaillierten Beschreibungen). Ich habe es mit Daisy gleich ausprobiert und sie auch noch angeschrieben, da ich noch eine Frage hatte und bekam prompt eine supernette Antwort. Und das Beste: es kostet nichts. Ich habe mich direkt mal für ihre wöchentlichen, kostenfreien Physio Übungen eingetragen.   
      Eine tolle Sache finde ich!   www.doggy-fitness.de   Da meine Daisy bestimmt nicht die Einzige mit Erkrankungen am Bewegungsapparat ist, dachte ich, es interessiert euch vielleicht auch. Falls dies nicht der richtige Thread ist, lasst es mich wissen. Liebe Grüße

      in Gesundheit

    • Avatar ändern

      Jetzt hab ich meinen Avatar gelöscht, jetzt brauch ich mein Laptop aber mir fehlt die Taste F5 . Man braucht die oder? Wenn ich es mit dem Tablet probier lädt und lädt ex aber das Bild kommt nicht ....?

      in Plauderecke

    • Demodex, rote kahle Stellen, Juckreiz, wunde Pfoten, Allergie - wichtige Infos

      Ich habe mich hier neu angemeldet, weil ich mögichst viele Hundebesitzer erreichen möchte mit diesem Bericht. DEMODEX VERWECHSLUNGSGEFAHR DEMODEX mit ALLERGIE Ich habe drei Hündinnen. Eine davon hat einen akuten Befall von Demodex-Milben. Zuerst beschreibe ich mal den Verlauf: Angefangen hat alles etwa Anfang August. piroschka hatte plötzlich eine etwa Daumennagelgroße rote wunde Stellerechts unterm Kinn. ich dachte, sie hat sich verletzt beim Spaziergang und habe die Stelle desinfiziert. piroschka hat sich NICHT auffällig viel gekratzt. einige Tage später hatte sie dann symetrisch zur ersten stelle dasselbe auf der linken Seite unterhalb des Kinns. Da wurde ich stutzig. als dann einige kleine rote stecknadelkopfgroße Fleckchen am Bauch auftauchten, bin ich zum Tierarzt gegangen. Er ging SOFORT von einer Allergie aus, da die Symptome angeblich eindeutig dafür sprächen. Und zwar einer allergischen Reaktion auf Herbstgrasmilben. piroschka bekam Antibiotikum und Kortison gespritzt. Außerdem sollte sie 14 Tage lang beides auch in Tablettenform bekommen. Nach diesen 14 Tagen hatte piroschka ihre Schwanzwurzel und ein Stückchen des Schwanzes "angenagt"; auch da war es nun kahl und rot und wund. Der Tierarzt wiederholte die Spritzen und nochmals sollte ich 14 Tage weiter die Kortisontabletten geben, danach über etwa 10 Tage langsam ausschleichen. Ende September waren die ersten Stellen am Kinn zugewachsen und Fell wuchs auch gut nach. Der Schwanzansatz war kahl und rot. der Bauch war dauerhaft gerötet, die Ohren innen auch. Außerdem lichtete sich langsam und erst kaum merkbar das Fell im Gesicht. Die Leftzen waren gerötet. Aus den Ohren kam ein süßlicher unangenehmer Geruch. Ich scheute mich, wieder zu dem Tierarzt zu gehen, denn längst war mir klar, daß Kortison NICHT die Lösung war. piroschka hatte 1 1/2 Kilo zugenommen, von 7,5 kg auf gute 9 kg! und sah aus wie ein Schwamm auf Beinen.. Als dann erst eine Zehe, dann in rasantem Tempo erst eine Pfote und dann plötzlich alle vier rot und kahl wurden, bin ich mit piroschka in die Universitäts Tierklinik in München gefahren. Man hat dort ein ausführliches Gespräch mit mir geführt. dann wurden etliche Hautproben auf Mikroskop-Glasträger genommen, per Hautgeschabsel, mit Tesafilm und mit Wattestäbchen, Auch Fell wurde rausgekämmt. piroschka wurde komplett durchsucht auf wunde Stellen; die Ohren wurden angesehen. Eine Viertelstunde (!!!) später stand die Diagnose unumwerflich fest: DEMODEX BEFALL in extremer Form mit BAKTERIELLER zusätzlicher HAUTINFEKTION und HEFEPILZBEFALL in den OHREN Durch die Fehlbehandlung mit Kortison und dem dadurch hinabgesetztem Immunsystem konnten sich die Demodexmilben explosionsartig in piroschkas Körper ausbreiten. So geschwächt hatten auch Bakterien und Pilze leichtes Spiel. Ich bekam eine Batterie an Medikamenten, und muß zu einigen Kontrollterminen wieder nach München fahren, was ich dankbar und glücklich SEHR gerne mache, denn meinem kleinen Hund wird ja geholfen! Vielleicht kann ich durch meinen Bericht andere Hundehalter animieren, bei Juckreiz und roten Stellen, und seien sie noch so klein und unscheinbar, sofort zum Tierarzt zu gehen. Demdexmilben lassen sich mehr als leicht austesten, genause Pilze und Bakterien. Hoffentlich macht niemand sonst den Fehler wie ich und lässt seinen Hund OHNE diese wichtigen Untersuchungen einfach ins blaue hinein auf Allergie behandeln. ANSCHEINEND ÄHNELN SICH DIE DEMODEX-ANZEICHEN UND DIE EINER ALLERGIE SO SEHR, DAß MAN SIE LEICHT VERWECHSELN KANN ALS TIERARZT. ? piroschka wurde in der Klinik fotografiert, um zukünftig mit ihrer "musterhaften Demodex-Erkrankung" in Lehrbüchern als Anschauungsmaterial zu dienen. Ich hoffe, das viele viele studenten fleissig diese Bilder anschauen!!!! Ich selber habe auch Fotos gemacht, die hänge ich jetzt an. Von dieser traumhaft mustergültigen Erkrankungsausbildung - "wie im Lehrbuch...toll!". In einigen Wochen bzw. Monaten sollte es piroschka wieder gut gehen. ich werde berichten!

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.