Jump to content
Hundeforum Der Hund
Waldschart

Keine vollständige Erst - Impfung

Empfohlene Beiträge

Mindestens alle 3 Jahre, wenn es länger her ist kommst du evtl nicht mehr nach hause

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jepp, blöd ausgedrückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 55 Minuten schrieb Trixie03:

Unsere Hündin ist 17 Monate alt und wir laborieren an den Folgen von einer Überimpfung

 

Da frage ich mich halt, was wurde geimpft ? Vor allem, welcher Hersteller ?

 

Nobivac hat z.B. ein besseres Impfmuster

http://www.msd-tiergesundheit.de/products/nobivac_shp/nobivac_shp.aspx

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde bei erwachsenen Hunden schon deutlich reduzieren bei Impfungen als es viele TÄ vorschlagen. Aber bei einem Junghund, der nicht vollständig geimpft ist, wären mir ein paar Dinge sehr wichtig.

 

Tollwut, weil ich eben nicht möchte, dass man mir mal meinen Hund tötet weil irgendwo ein tollwüter Hund oder Fuchs herumläuft, und Staupe.

 

Zwingerhusten ist immer so ne Sache, ich persönlich habe meinen Hund zuletzt nicht mehr gegen ZH geimpft, aber der ist inzwischen auch 16 und ich glaube schon, dass er in der Zeit reichlich geimpft wurde - also wohl eher gut durchgeimpft ist.

Und Leptospirose ist auch so ne Sache... im Grunde kann man nicht gegen alle Leptospiren die es gibt impfen, nur gegen ein paar Stämme. Das kann unter Umständen aber schon sehr nützlich sein. Da mein Hund eigentlich nen Stahlmagen hat und bisher echt top-gesund war, halte ich mich auch da eher zurück. Würde er oft in Kontakt mit Ratten oder Mäusen kommen, wäre das vermutlich anders.

 

Sollte dein Hund also nicht vollständig gegen Staupe geimpft sein, würde ich tatsächlich diese Impfung nochmal komplett durchziehen. So ne fiese Krankheit wünsche ich keinem :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Richtig Lemmy.

 

Bei der Leptospirose-Impfe bin ich immer etwas vorsichtig. Wir haben hier sehr viele Unverträglichkeiten festgestellt, weit mehr wie bei anderen Impfstoffen.

Ich berate natürlich die Kunden und weise hierbei auf die Nebenwirkungen hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 Ich habe mal nachgeschaut,  er wurde mit Biocan DHPPi geimpft.

Also damit er wenigstens vorsorglich geschützt ist, sollte ich ihn lieber die Erstimpfung geben und dann nach 4 Wochen nachimpfen. Tollwut nach der Zahnung oder rühig früher wegen dem oben beschriebenen Risiko einer evtl. möglichen Tötungsanordnung? 

 

Sollte es so besser sein?!

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nobivac wurde bei der ersten Impfung geimpft, das hat die Tierheilpraktikerin auch gut gehei0en. Die erste Impfung wurde von den Vorbesitzern gemacht, wir haben sie mit 12 Wochen bekommen, dann Eurican.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was für eine Ausbildung hat die Tierheilpraktikerin? Mehrjähriges Studium wie ein Tierarzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum Eurican?

Mit einer weiteren Nobivac hättet ihr nun mind. 3 Jahre Ruhe.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht doch bei der ersten Impfung um die Grundimmunisierung. Die zweite mit 12 Wochen dient doch nur der Sicherheit, falls bei der ersten in manchen Bereichen noch der Mutterschutz war und sie nicht wirken konnte.

 

Warum nicht die Titer bestimmen lassen und damit Gewissheit haben, dass eine Grundimmunisierung vorhanden ist?

 

Ansonsten höchstens alle 5 - 7 Jahre nachimpfen oder ebenfalls Titer bestimmen lassen.

Tollwut alle drei Jahre finde ich wichtig. Nicht nur wegen Ausland.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Pilzinfektion nach Impfung ?

      Hallo zusammen,   ich hoffe einfach mal das hier irgendjemand helfen kann bzw. einen Tipp für uns hat.   Unsere Dalmatiner Hündin (11) war vor ca. 2 Wochen ganz normal zur Impfung beim TA. Kurze Zeit später fing sie an komisch zu atmen, so als wäre ein Nasenloch verstopft. Auch das recht Auge sah sehr komisch aus, gerötet, stehts voll mit Schleim. Ins das eine Nasenloch kann man nicht wirklich reinschauen, es sieht aber definitiv anders aus als die andere Seite.   S

      in Hundekrankheiten

    • Umfrage Impfung

      Liebe Hundefreunde,   ich bin Tierärztin und schreibe meine Doktorarbeit über das kontrovers diskutierte und wichtige Thema „Impfungen beim Hund“.  Dabei untersuche ich den aktuellen Impfstatus der deutschen Hundepopulation, sowie die Frage welche Impfempfehlungen Haustierärzte geben, wie gut Hundebesitzer aufgeklärt sind und wie derzeit die Einstellung der Hundebesitzer Impfungen gegenüber ist. Dafür bitte ich euch den Fragebogen auszufüllen, dauert ca. 10 Minuten. Ihr könnt

      in Gesundheit

    • Impfung ---> Krampfanfall?!?

      Hallo ihr Lieben,   heute war ich mit unserer Fly zur Nachkontrolle in der Tierklinik, weil sie mit Arthrose zutun hatte, aber das nur am Rande.   Im Wartezimmer mir gegenüber saß eine Frau mit ihrer Dalamatinerhündin. Wir kamen ins Gespräch. Sie erzählte mir, dass ihre Hündin geimpft worden sei und in der gleichen Nacht nach der Impfung gekrampft hätte. Sie rief dann in der Klinik an, wo sie insofern beruhigt wurde, als das gesagt wurde, ein Krampf wäre sicherlich schlimm un

      in Gesundheit

    • Impfung

      Hallo, ich bräuchte mal einen Rat. Ich habe vor ein paar Tagen eine 1jährige Yorkshireterrier-Hündin übernommen. Diese wurde mir als "geimpft" angekündigt; sie hat aber als Welpe nur eine Impfung gegen Parvovirose, und zwar mit etwas über einem (!) Monat, erhalten - weil sie eine Handaufzucht ist und der damalige Tierarzt nicht "überimpfen" wollte (?). Habe mich nun bei Züchtern und meinem Tierarzt wegen erneuter Impfung erkundigt und verschiedene Informationen erhalten. Nun meine Frage: Ist es

      in Gesundheit

    • Welpe zu viel Impfung ?

      Hallo! Mich beunruhigt eine Frage wegen Impfungen die mein Welpe bekommen hat. Also ich habe einen Jack Russel Welpen 3,5 Monate alt er war bis jetzt 3 mal beim TA und wurde geimpft: Einmal bei dem Züchter mit 8 Wochen mit  Nobivac SHPPi und LEPTO, dann bei mir mit 12 Wochen mit T-Tolwut , L4 und SHPPi und dann 4 Wochen später musste ich nochmal kommen und er hat wieder T , SHPPi , und L4 bekommen !!! Viele Welpenbesitzer sagen, sie haben nicht so viel impfen lassen. Wie findet ihr das

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.