Jump to content
Hundeforum Der Hund
Waldschart

Keine vollständige Erst - Impfung

Empfohlene Beiträge

vor 15 Stunden schrieb Nahttante:

Genau so wenig mag ich unnötige Impfungen. Also nur aus Profit-Gründen zu Impfen, obwohl noch genug Abwehrkörper da sind.

 

 

Und was empfiehlst und impfst Du ?

 

Edit:

Es geht ja nicht nur um das Impfen innerhalb des mAk, sondern um das 'danach' und da

impft D immer noch nach alten Standard. Selbst die Stiko ist noch nicht 'angekommen',

von Herstellern und TÄ ganz zu schweigen.

 

 

vor 27 Minuten schrieb Lexx:

Nein es ging mir darum,: 

"Wir haben allein in der Humanmedizin jährlich 16000 Tote in D,

europaweit schätzt man 160000 allein nur durch Nebenwirkungen. Das interessiert

keine S.. , wenn nur die Profitgier der Unternehmer gestillt wird."

Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.

Alles was eine Wirkung hat, hat auch eine Nebenwirkung. Und wenn man Medikamente nicht nach Vorschrift nimmt, sowieso. Das ist in der Humanmedizin so und auch in der Tiermedizin. Mein Hund ist z.b. Epileptiker und benötigt Luminal. Luminal ist lebertoxisch. Aber ohne geht es nicht. Auch bekommt sie dibrobe und kann eine bromvergiftung kriegen. 15 Jahre wird sie wahrscheinlich nicht. Viele Patienten mit schwer behandelbaren Erkrankungen und Erkrankungen im Endstatium bekommen das was sie brauchen, ob es dann lebensverkûrzend ist, ist egal. Man kann sich auch mit Aspirin umbringen, funktioniert, wûrden beim vernünftigen Gebrauch aber  regelmäßig Menschen sterben, würde es vom Markt genommen werden. Die Millionenklagen kann sich kein Unternehmen leisten. Ein Restrisiko gibt es bei einem MEDIKAMENT (kein Bonbon, keine Zuckerpille ) immer.

 

Ja, es ist alles nur geschätzt, naturgemäß, geht ja nicht anders.......und was willst Du eigentlich

damit aussagen ?

Hier ging es nur um die Lepto, die Todesfälle wohl schon ausgelöst hat und nebenher auch um

Tiermedis oder umgewidmete Medis, die gleiches machten. Dein Statement für Unternehmen kann

ich nicht nachvollziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mich nervt einfach nur das Geschimpfe auf die Pharmaindustrie. Alle nehmen die Medikamente und Forschung gerne in  Anspruch wenn nötig. Aber die sind ja ganz böööse....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lexx nun schmeisst du aber 2 Dinge zusammen und mischst kräfitg durch. Keiner schimpft hier auf die Pharmaindustrie ( da gibt es andere Beiträge, wo du Recht hättest).Ohne die Pharmaindustrie wäre ich aufgeschmissen, könnte einen Großteil der Krankheiten gar nicht behandeln. Es geht um den sinnvollen Einsatz der Impfen, mehr nicht.

In meinen Augen gehört vor der Impfung ein Beratungesgespräch dazu. Kurze Aufklärung, was ist nötig, was muss eventuell versetzt geimpft werden und was ist Blödsinn. Genau wie die Untersuchung vor der Impfung dazu gehört. Nur gesunde Tiere dürfen geimpft werden.

 

vor 3 Stunden schrieb Nadja1:

Und was empfiehlst und impfst Du ?

 

Grundimm.

Nobivac SHP ca. 12 Woche, einmalig. Sollte eher geimpft werden, Wiederholung 4 Wochen später

Nobivac SHPPi  siehe oben

Nach 3 Jahren nur auf Wunsch, ich empfehle Titerbestimmung im 7 Lebensjahr zur Nervenberuhigung.

 

Auf Wusch Nobivac L4 ab ca. 10. Woche, Nachimpfung 4 Wochen später. Jährliche Wiederholung ( immer zeitlicher Versatz zur SHP/Pi )

 

Nobivac T (Tollwut) nach der Zahnung, dann alle 3 Jahre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Nahttante nein, ich mische nichts durch. Mein Beitrag war einzig und alleine auf Nadjas Beitrag mit den vielen Todesopfern in der Humanmedizin bezogen (Profitgier der Unternehmen), ansonsten auf nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, kam falsch rüber. Sorry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich antworte auf die Eingangsfrage: Ja, dein Ta hat Recht. Um eine vernünftige Grundimmunisierung zu erreichen muss der Impfstoff zweimal gegeben werden mit 4 bis 6 Wochen Abstand. Danach kann jährlich geimpft werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Gerhard:

Ich antworte auf die Eingangsfrage: Ja, dein Ta hat Recht. Um eine vernünftige Grundimmunisierung zu erreichen muss der Impfstoff zweimal gegeben werden mit 4 bis 6 Wochen Abstand. Danach kann jährlich geimpft werden.

 

Ist jetzt nicht dein Ernst oder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen 16Wochen alten Hund jetzt noch zur Grundim.2x impfen und dann jährlich?

Das ist etwas überaltert, sollte sich bis ins letzte Dorf rumgesprochen haben

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Nahttante:

 

 

 

Grundimm.

Nobivac SHP ca. 12 Woche, einmalig. Sollte eher geimpft werden, Wiederholung 4 Wochen später

Nobivac SHPPi  siehe oben

Nach 3 Jahren nur auf Wunsch, ich empfehle Titerbestimmung im 7 Lebensjahr zur Nervenberuhigung.

 

Auf Wusch Nobivac L4 ab ca. 10. Woche, Nachimpfung 4 Wochen später. Jährliche Wiederholung ( immer zeitlicher Versatz zur SHP/Pi )

 

Nobivac T (Tollwut) nach der Zahnung, dann alle 3 Jahre

 

Das ist ja nahezu fast mustergültig. Ich weiß nicht, wo es woanders ist, hier aber wärst

Du ein 'Pionier' unter den TÄ, da sie alle die Virbagen, wie warme Semmeln anbieten.

Nobivac zu bekommen, ein fast sinnloses Unterfangen.

 

Die 3 J. ist die Zulassung und hat nichts mit der lebenslangen Wirksamkeit der SHP zu tun.

Was soll die Titerbestimmung bringen ?  Hast Du nicht geschrieben, dass Du aufklärst ?

 

@Gerhard

 

Der Hund ist 4 Monate, da reicht SHP einmalig und jährlich entfällt ganz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Pilzinfektion nach Impfung ?

      Hallo zusammen,   ich hoffe einfach mal das hier irgendjemand helfen kann bzw. einen Tipp für uns hat.   Unsere Dalmatiner Hündin (11) war vor ca. 2 Wochen ganz normal zur Impfung beim TA. Kurze Zeit später fing sie an komisch zu atmen, so als wäre ein Nasenloch verstopft. Auch das recht Auge sah sehr komisch aus, gerötet, stehts voll mit Schleim. Ins das eine Nasenloch kann man nicht wirklich reinschauen, es sieht aber definitiv anders aus als die andere Seite.   S

      in Hundekrankheiten

    • Umfrage Impfung

      Liebe Hundefreunde,   ich bin Tierärztin und schreibe meine Doktorarbeit über das kontrovers diskutierte und wichtige Thema „Impfungen beim Hund“.  Dabei untersuche ich den aktuellen Impfstatus der deutschen Hundepopulation, sowie die Frage welche Impfempfehlungen Haustierärzte geben, wie gut Hundebesitzer aufgeklärt sind und wie derzeit die Einstellung der Hundebesitzer Impfungen gegenüber ist. Dafür bitte ich euch den Fragebogen auszufüllen, dauert ca. 10 Minuten. Ihr könnt

      in Gesundheit

    • Impfung ---> Krampfanfall?!?

      Hallo ihr Lieben,   heute war ich mit unserer Fly zur Nachkontrolle in der Tierklinik, weil sie mit Arthrose zutun hatte, aber das nur am Rande.   Im Wartezimmer mir gegenüber saß eine Frau mit ihrer Dalamatinerhündin. Wir kamen ins Gespräch. Sie erzählte mir, dass ihre Hündin geimpft worden sei und in der gleichen Nacht nach der Impfung gekrampft hätte. Sie rief dann in der Klinik an, wo sie insofern beruhigt wurde, als das gesagt wurde, ein Krampf wäre sicherlich schlimm un

      in Gesundheit

    • Impfung

      Hallo, ich bräuchte mal einen Rat. Ich habe vor ein paar Tagen eine 1jährige Yorkshireterrier-Hündin übernommen. Diese wurde mir als "geimpft" angekündigt; sie hat aber als Welpe nur eine Impfung gegen Parvovirose, und zwar mit etwas über einem (!) Monat, erhalten - weil sie eine Handaufzucht ist und der damalige Tierarzt nicht "überimpfen" wollte (?). Habe mich nun bei Züchtern und meinem Tierarzt wegen erneuter Impfung erkundigt und verschiedene Informationen erhalten. Nun meine Frage: Ist es

      in Gesundheit

    • Welpe zu viel Impfung ?

      Hallo! Mich beunruhigt eine Frage wegen Impfungen die mein Welpe bekommen hat. Also ich habe einen Jack Russel Welpen 3,5 Monate alt er war bis jetzt 3 mal beim TA und wurde geimpft: Einmal bei dem Züchter mit 8 Wochen mit  Nobivac SHPPi und LEPTO, dann bei mir mit 12 Wochen mit T-Tolwut , L4 und SHPPi und dann 4 Wochen später musste ich nochmal kommen und er hat wieder T , SHPPi , und L4 bekommen !!! Viele Welpenbesitzer sagen, sie haben nicht so viel impfen lassen. Wie findet ihr das

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.