Jump to content
Hundeforum Der Hund
eilatan

Angst vor anderen Hunden - reagiert aggressiv

Empfohlene Beiträge

Hallo,wir brauchen Eure Hilfe!!!

Ich habe zwei Border Collies. Beide sind sehr liebenswerte und aktive Hunde. Leider ist eine der Beiden sehr ängstlich was neue Umgebungen und andere Hunde angeht.

[ALIGN=center]:([/ALIGN]

Sie hat auch schon richtig viel in ihrem kurzen Leben mitgemacht. Sie wurde mit knapp 4 Monate von einem anderen Hund gebissen und mit knapp 6 Monaten hat sie sich das Hüftgelenk gebrochen. Leider haben wir durch eine Fehldiagnose unsere Hündin falsch behandelt, bis nach ca. 6 Wochen ein anderer Tierarzt die gebrochene Hüfte diagnostiziete.

Jetzt haben wir seit ewiger Zeit das Problem, dass Sie durch ihre Angst ständig andere Hunde anmacht. Wenn der andere Hund jedoch dominant ist (bzw ihr droht), haben wir keine Probleme.

Wir haben schon viel ausprobiert, von Bestrafung, Ignorieren, und Halti ...

Jetzt wissen wir einfach nicht mehr weiter.

[ALIGN=center]:???[/ALIGN]

Ich bin für jede Hilfe dankbar!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Hier ist es nicht mit Tipps getan. Ihr habt bisher rumprobiert und kein Ergebnis erzielt.

Um tatsächlich eine Veränderung zu errichen braucht ihr professionelle Hilfe vor Ort.

Wo wohnst Du? Vielleicht kann ich Dir einen Trainer empfehlen.

LG,

Karl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo .

das iss mal ne sache da kommst du mit tipps nicht weiter denke ich mal .

Das was ich von Karl gelessen habe finde ich sinnvoll einen trainer der sich mit der sache auskennt .

propieren und dann keinen erfolgt haben bringt dich und den Hund auch nicht weiter :(

Ich Wünsche dir und deinem Hund das ihr es in den grief bekommt Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir wohnen in Saarbrücken und haben schon mit einigen Hundetrainern gesprochen, jedoch noch keinen Hundepsychologen konsultiert.

Sind dankbar wenn Du uns einen guten Psychologen empfehlen könntest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Natalie,

Aba ist da ähnlich. Sie hat gewisse Erfahrungen mit ca. 2,5 Jahren gemacht.

Ich habe dann sicher noch mit meinem Verhalten rein gepfuscht...

Im Endeffekt gehe ich jetzt mit ihr, nachdem ich auc etliches probiert habe, wöchentlich in eine Gruppenstunde, wo sie weiter nichts lernt als, daß andere Hunde brav sind:D Wir machen da schon Übungen, aber die kann sie soweit. Wichtig ist es da, daß alle Hunde angeleint sind, damit sie nicht wieder zurück geworfen wird durch erneute schlechte Erfahrungen.

Ich merke schon, daß es besser wird und sie manchmal etwas duldsamer ist, aber ich weiß nicht, ob ich jemals ganz raus bekomme... Zumal sie eh eher ein Einzelgänger ist und nicht mit anderen Hunden spielen will oder so.

Viel, viel Glück, gerade auch bei der Trainersuche, denn die ist Gold wert,

Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.