Jump to content
Hundeforum Der Hund
Todesstern

Dringende Frage!!! ist er krank?

Empfohlene Beiträge

Guten Mittag!
Dringende Frage:
Mein 5 monate junger belgischer schäferhundmix (rüde) erbricht jetzt über einen Zeitraum von 3 Monaten. Anfamgs tagtäglich, wir haben es aufs Grasfressen geschoben. Dann waren wir beim Tierarzt, es war eine MAgen Darm Reizung, wahrscheinlich vom Schnee fressen. Gut, dann hat er Antibiotikum bekommen und Spritze. Eine woche spater, nachdem er aufgehört hat Antibiotikum zu bekommen, hat alles wieder von vorne angefangen und wohlgemerkt: es gab kein schnee mehr. Wir haben ihm reis und hühnchen, sowie hüttenkäse gegeben, spütestens nach einem tag hat er wieder gebrochen. haben ihn dann letzte woche zum tierarzt wieder gebracht, weil schnupfen und husten dazukamen, es war ein grippaler infekt. wieder spritzen, wieder antibiotikum bis sonntag, seit montag hat er wieder gebrochen. haben seit mittwoch nur noch normales futter gegeben. unser kleiner hatte mal 23 kilo,hatte beim letzten TA besuch nur 18 kilo und ich meine, er hätte wieder abgenommen, dabei ist er kniehoch. papa hat ihm jetzt nur normales futter gegeben und statt 450 gramm, erst mal 350 bis 400 am tag. meine eltern meinen, es ginge ihm gut, aber er ist sehr eingesunken an der flanke, hat blutunterlaufene augen, knappt bei berührungen und ist ruhiger geworden, zieht sich nur noch zurück, er spielt nicht mehr so wild, manchmal geht es kurz mit ihm durch, da macht er wie wild, aber dann hockt er auf den nächsten moment nur da. meine eltern schieben es auf den zahnumgsprozess, aber er hat ja schon davor gebrochen!
der vorbesitzer hatte ihn drei tage, musste ihn dann abgeben, weil seine frau eine allergie habe, meinte er. vielleicht hilft hierbei, dass die elterntiere aus Spanien sind und der vorbesitzer nie die elterntiere oder wurfgeschwister zu gesicht bekommen hatte. heute hat waui wieder gebrochen, ich war gelbliche galle gewohnt, aber heute war es etwas weisses, schleimartiges, direkt nach dem essen.  vorbesitzer schliesst auf essen, aber wir haben extra allergiker classic premium futter von einem schäferhund züchter.
ich habe angst, dass es aufgrund der herkunft meines hundes etwas ernstes ist, denn seine mutter war gerade mal ein jahr und sein vater fast sieben!
würde mich über schnelle antwort freuen
gruß
Ashley

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerade weil dein Hund noch so jung ist würde ich ihn mal in einer Klinik richtig durchchecken lassen. Das kann alles sein. Von einer unverträglichkeit (was ich eher nicht glaube), eine Infektionskrankheit, eine Missbildung... wenn sich ein junger Hund über einen längeren Zeitraum erbricht und er so abbaut würde ich das in jedem Fall untersuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließe hier mal, da 2 Themen vom Themenersteller eröffnet wurden. 

Hier hier geht's weiter

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ruby ist krank - bitte Daumen drücken

      Hallo alle zusammen   Eben kommen wir aus der Tierklinik - leider ohne Ruby.   Von Anfang an: Kurz vor Weihnachten hat er gebrochen und hat Schwierigkeiten beim Stuhlgang. Und er hat "geweint" - völlig untypisch für ihn. Wir sind dann zum Arzt. Er wurde untersucht und bekam Spritzen gegen Übelkeit und die Schmerzen. Fragt mich jetzt bitte nicht was das genau war.  Über die Feiertage bekamen wir auch noch Tabletten. Aber nach den Spritzen war es auch wieder gut. Ach ja -

      in Hundekrankheiten

    • Hilfe!!Hund krank keiner weiß etwas

      Hallo.  Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen oder hat ähnliche Erfahrungen.  Es geht um einen  Windspiel Rüde nicht ganz 3 Jahre alt .Das Problem an der Sache ist das bis jetzt kein Tierarzt herausfinden konnte was ihm fehlt.  Im vergangenen Jahr ca April trat es ganz plötzlich das erste mal auf.  Fieber, schmerzen beim laufen (macht einen buckel und läuft sehr steif ), schlapp und beim anheben jammert er vor Schmerzen,gefressen und getrunken hatte er tagelang kaum. ( Durc

      in Hundekrankheiten

    • Gwenn ist krank

      Hallo liebe Mitglieder,   vor ca 6 Wochen fand ich hinter Gwenn am Popo eine bierdeckelgroße Blutlache. Der Tierarzt fühlte eine haselnußgroße Verdickung, jetzt bei der Nachuntersuchung war die Verdickung zu Walnußgröße angewachsen. Am Montag haben wir einen Termin in einer großen Tierklinik, da wird sie geröngt, geschallt und wahrscheinlich gibt es eine MRT Untersuchung. Möchte gern eure Meinung bzw. eure Erfahrung zu so einem Verlauf wissen.  Es besteht Krebsverda

      in Hundekrankheiten

    • Hundeschwanz Krank?

      Guten Tag, ich habe heute bei meiner Hündin Mira entdeckt, dass ihr Schwanz unter dem Fell mit merkwürdigen 'Schuppen' bedeckt ist. Zwischen den Fingern zerreiben sie sofort. Weiß jemand was das sein könnte?  Und was man dagegen tun kann, falls nötig?   Liebe Grüße  Rebecca & Mira

      in Hundekrankheiten

    • Inkontinent ? Oder doch krank ?

      Hallo Ihr Lieben, damit das Thema bei Patty`s Post nicht untergeht, deswegen ein neues... Wir machen uns wieder mal Gedanken um Patty. Seit letzter Nacht verliert sie die ganze Zeit Urin. Sie wurde Nachts rausgelassen, als sie sich meldete ob sie was gemacht hat, haben wir nicht sehen können. Sie war in der Nacht unruhig und hat sich viel geleckt..und morgens war die Couch nass. Egal wo sie heute so liegt, erst schläft sie, dann leckt sie sich und es ist alles nass unter ihr..

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.