Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Ferun

Auf der Windhundwiese oder rennen,rennen,rennen

Empfohlene Beiträge

Bei den Rennen/Coursings die ich besucht habe , sind Galgos die absolute Ausnahme.

Da laufen vielleicht mal 2-3 wenn überhaupt. Ist das bei euch anders? @fifu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Ferun

Nein, das ist bei uns nicht anders. Einerseits wird hierzulande kaum gezüchtet, andererseits dürfte es damit zu tun haben,

dass die Galgos aus dem Tierschutz - leider ja meist mit einer furchtbaren Vergangenheit - nicht auf der Bahn laufen sollen/dürfen/müssen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb fifu:

@Ferun

Nein, das ist bei uns nicht anders. Einerseits wird hierzulande kaum gezüchtet, andererseits dürfte es damit zu tun haben,

dass die Galgos aus dem Tierschutz - leider ja meist mit einer furchtbaren Vergangenheit - nicht auf der Bahn laufen sollen/dürfen/müssen....

Das hat auch einen guten Grund, denn die meisten Galgos sind ausgemustert worden, weil sie entweder verletzt, krank oder zu alt sind.
Es gibt selten Galgos, die ganz gesund aus Spanien ausreisen, fast alle bringen alte Verletzungen mit, die auch meist nicht -rechtzeitig, oder fachgerecht- behandelt wurden.
Sikari und Aruna dürften auch auf keine Rennbahn, Sikari hatte einen Sehnenabriss und dort hat sich eine Athrose gebildet, Aruna hat eine Menge alter Verletzungen und ihr Herz würde das auch nicht schaffen.
Auf der Rennbahn sollten nur gesunde Hunde laufen, die vorab tierärztlich gecheckt wurden (steht auch im Artikel).

Ich fand den Artikel auch sehr interessant, vor allem das Kapitel über die anatomischen Besonderheiten zwischen den Rassen und Typen. Hätte ich nicht gedacht, dass die Muskeltypen sogar innerhalb der gleichen Rasse (Greyhound) so unterschiedlich sein können, perfekt abgestimmt auf die Verwendung.

Ich hatte ein paar Mal Greyhounds aus Irland (vom Rennen ausgemustert) in meiner Hundeschule und die sahen wirklich anders aus, als die zarten Galgos. Die, die ich sah, waren deutlich größer, muskulöser und nicht so zartgliedrig wie die Galgos.

Danke für den interessanten Artikel, @fifu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also hier gibts auch genug gesunde und ausgesetzte Galgos. Die jagen halt nicht gut genug - so die Ansicht der Jäger. Und somit gibts keinen Grund mehr sie durchzufüttern. Sie sind oft noch jung und dann halt nicht mehr lange gesund, wenn sie nicht früh genug von einer Orga eingesammelt werden. Letztens lief unten an der Straße wieder ein halbes Skelett herum, so abgemagert war er.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gestern habe ich Ajan auch wieder frei laufen lassen.:unsure: Er hat soviel Spass daran. Leider hört er nicht wirklich auf mich, wenn er im Renn- und Spieltaumel ist. Ein Fortschritt: er schaut sich manchmal um, wo ich bin.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Femo hatte ne zeitlang mal windige Kumpels, mit denen er flitzen konnte und sich immer geärgert hat, dass er zu langsam war. Mit dem Galgo konnte er fast mithalten, beim Grey hatte er gar keine Chance. Den Unterschied konnte man super sehen. Ich krame mal nach Fotos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.