Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gast taik

Hündin isst nicht ordentlich?

Empfohlene Beiträge

Hallöchen,

ich habe eine Hundedame namens Lotte, sie ist jetzt 3 Jahre alt.

Lotte hat manchmal Tage wo sie nichts essen will. Bzw fasst sie ihr Essen nichtmal ansatzweise an. ABER wenn ich mich mit einem Löffel hinsetze und ihr das mit dem Löffel gebe dann isst sie es? Ist echt komisch.. Sie hatte schonmal so eine Woche, wo sie ihr Essen kaum angefasst hat und wir dachten das ihr eventuell das Futter nichtmehr gefällt. Deshalb haben wir neues Futter ausprobieren wollen und ich hatte ihr das dann sozusagen auf 'nem Löffel gezeigt und da hatte sie das dann auch vom Löffel gegessen.

Normalerweise isst sie ganz normal aus ihrer Schüssel. Manchmal nach einer Weile isst sie das eventuell dann, aber an einigen Tagen kanns passieren das es bis zum Abend steht bevor sie tatsächlich was isst. Mittlerweile machen wir das so, das wir die Schüssel dann mit ner Folie abdecken und wieder wegstellen bis zum Abend. Ich weiss nicht, vielleicht liegts daran das die Schüssel nicht allzuhoch steht? Oder vielleicht mag sie das metal geklapper vom Gestell und der Schüssel nicht? Aber sonst hat sie doch auch gegessen.

Ich tu auch ab und zu mal bisschen Joghurt, Reis oder Möhren ins Futter, zur Abwechslung. Joghurt mag sie auch echt gerne und normal saugt sie ihr Futter dann sofort auf wenn sie merkt das da Joghurt drinne ist. Aber selbst da springt sie nicht drauf an.

 

Sie hat sonst immer 2 mal am Tag gegessen, so ungefähr 11Uhr und dann 17 Uhr nochmal. Vielleicht sollten wir das in 3 Mahlzeiten einteilen?

Ich danke im Vorraus für alle Antworten!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo taik!

Schön dass du dir so Gedanken um deinen Hund machst :-)

Erstmal gibt es tatsächlich mäkelige Fresser. Wenn dein Hund das iummer gemacht hat und schon 3 ist denke ich nicht dass er krank ist.

Ich kenne eine Hündin die hat manchmal gar nichts gefressen (einen Tag) und ist 15 Jahre alt geworden.

Das ist absolut ok.

Ist sie denn vom Ernährungszustand her gut?

Manche Hunde mögen z.B. keine Metallschüsseln (wenn siemit den Zähnen dagegen stoßen) ihr könntet viel mal verschiedene Näpfe ausprobieren.

Regelmäßig Abwechslung in das Futter zu bringen oder auch das Futter ganz zu wechseln (so mache ich es z.B. ich füttere frisch, Trockenfutter und Dosen sowie Tischreste und variere auch immer mal bei den Marken) führt meist dazu dass die Hunde wieder mit mehr begeisterung fressen (sind halt auch nur Menschen ;-) )

Sie vom Löffel füttern etc. würde ich nicht machen (nur wenn sie krank ist und gepäppelt werden muss). Das hat Hündchen ganz schnell raus das so ein Tamtam ums essen gemacht wird.

Eine andere Frage wäre noch: füttert ihr vielleicht einfach zu viel? Manche Hunde haben ein zuverlässiges Körpergefühl und wissen wann genug ist.

Wenn sie noch andere Probleme hat (z.B. erbrechen. Überkeit, Durchfall... ) dann solltet ihr sie natürlich beim Tierarzt untersuchen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Und 3 x täglich finde ich bei einem erwachsenen Hund nicht nötig. "2 mal ja, wenn es dich glücklich macht kannst du auch 3x füttern aber wenn sie vom Ernährungszustand her gut ist würde ih icht versuchen mit allen Mitteln Futter in den Hund zu kriegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Verschiedene Materualen bei den Futterschüsseln würde ich auch ausprobieren, vielleicht...

Ich habe mit ca 8mt auf 2 Mahlzeiten gewechselt (Vormittag/Mittag und Abend)

Wenn dein Hund nicht zu dünn aber fit ist und, kommt es mE nicht so drauf an.

 

Wega mag einfach Abwechslung, sie verträgt zum Glück auch alles, wenn es ein neues TroFu ist, ist sie begeistert, nach ein paar Tagen nicht mehr so sehr...

Jetzt mach ich es so:

 

1. Mahlzeit gemischt, also versch. Nassfutter, auch  Tischreste etc

2. Mahlzeit TroFu, ich habe jeweils 2 verschiedene, kaufe aber quer durchs Sortiment

 

Nachtrag: wenn ich Wega das TroFu einzeln werfe, nimmt sie es immer, ist ja auch besser :13_upside_down:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lexx @Nebelfrei

Danke!
Ich werde das mit den Schüsseln auf jeden Fall mal ausprobieren!
Sie ist auf jeden Fall gut ernährt, so ist es nicht. Vom Gewicht her ist sie auch im guten/gesunden Bereich : ) Das mit dem zu viel geben kann ebenfalls sein, das letzte mal hat sie was übrig gelassen, ich probiers mal mit etwas weniger das nächste mal.

Ich denke wir werden ebenfalls auf jeden Fall mal mit dem Essen bisschen "rumspielen" und schauen was wir machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Abends, da gibt es ja TroFu, mache ich es so. Wenn sie nicht auffrisst, nehme ich ihr nach einer halben Stunde oder so das Futter oder die Hälfte des Futters weg. Wenn sie wirklich Hunger hat frisst sie den Rest auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb taik:

fasst sie ihr Essen nichtmal ansatzweise an

 

vor 1 Stunde schrieb taik:

an einigen Tagen kanns passieren das es bis zum Abend steht bevor sie tatsächlich was isst

 

vor 1 Stunde schrieb Lexx:

Erstmal gibt es tatsächlich mäkelige Fresser

 

vor 1 Stunde schrieb Lexx:

manchmal gar nichts gefressen (einen Tag)

 

vor 1 Stunde schrieb Lexx:

oder auch das Futter ganz zu wechseln

 

Das wäre so die passende Zusammenfassung für meinen Pavel. Ich habe ihn etwas untergewichtig übernommen, weil er so mäkelig mit dem Futter ist.

 

vor 1 Stunde schrieb Lexx:

Das hat Hündchen ganz schnell raus das so ein Tamtam ums essen gemacht wird.

 

Das kann ich bestätigen. :D Das wäre Pavel am liebsten, dann frisst er auch große Portionen. Habe ich neben anderen Maßnahmen auch gemacht, damit er was "auf die Rippen" bekommt. ;) Ein Spielball, den man mit Trockenfutterbrocken füllen kann, war auch ganz hilfreich.

Jetzt hat Pavel ein gutes Gewicht und ich überlasse ihm das Fressen wieder allein. Er hat ein ganz gutes Gefühl dafür, wie viel er braucht. Das geht von "Fressattacken" bis zu "hier ein Bröckchen, da ein Bröckchen", so wie er will. Da er Trockenfutter bekommt, kann ich das Futter auch stehen lassen. Denn manchmal wird Pavel auch nachts wach, haut sich den Bauch voll und schläft dann weiter.

 

@taik: Wenn du mit dem Löffel fütterst, hört sich das nach Dosenfutter an. Stell doch auch etwas Trockenfutter dazu (das wird ja so schnell nicht schlecht), damit deine Hündin immer etwas fressen kann, wenn sie Hunger hat. Vielleicht ist Lotte ja auch so ein "Nachtfresser".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt drei Möglichkeiten für (aus menschlicher Sicht ) schlechtes Fressverhalten. 1. Der Hund hat tatsächlich keinen Hunger und hat eigentlich alles, was er braucht. 2. Der Hund hat erkannt, dass man mit Dickkopf besondere Sachen oder Zuwendung bekommt. 3. Der Hund hat ein gesundheitliches Problem.

 

1 und 2 bekommt man durch probieren und beobachten hin. Bei 3. gesundheitlichen Ursachen hilft nur eine Untersuchung.

Solange der Hund erst mal ein unauffälliges Alltagsverhalten zeigt, d.h. sich normal aktiv benimmt, Wasseraufnahme normal ist, Output und Fell unauffällig, würde ich mir keinen Kopf machen. Kommen Auffälligkeiten dazu, dann ist der erste Weg zum Ta.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Emma frisst auch nicht immer gleich viel und lässt Reste im Napf, wenn sie genug hat. Zudem frisst sie nicht oder nur wenig, wenn die Bewegung nicht ausreichend war. Ich gehe in der Regel morgens eine längere Strecke und danach gibt es Futter. Fällt dieser Spaziergang kurz aus, bleibt das Futter unberührt oder es wird nur  ein Happen genommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ehrlich gesagt ist "rumspielen mit dem Essen" für mich die schlechteste Alternative. 

Für mich hört sich deine Beschreibung so an, dass dein Hund dich ganz schön im Griff hat. ;)

Und einen Futtermäkler hat man sich schneller heran gezogen, als einem lieb ist.

 

Wäre es mein Hund, gäbe es weder Diskussion und schon mal gar kein füttern mit dem Löffel. 

Ich würde das Futter kommentarlos hinstellen und genau so kommentarlos nach 15 Min. weg nehmen. Und bis zur nächsten Fütterung gibt es nichts.

 

Es gäbe feste Fütterungszeiten und vor allem keine Bitte an den Hund, doch mal zu fressen. Je mehr Aufmerksamkeit du deinem Hund bei diesem Thema schenkst , umso höher ist seine Erwartungshaltung, dass du noch was "besseres" im Schrank hast. 

 

Und wenn sie nicht frisst, hat sie Pech gehabt. 

Die Viecher sind schon schlau. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.