Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gebemeinensenfdazu

Myopie - Kurzsichtigkeit?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Daß Hunde deutlich weniger scharf sehen als Menschen in der Ferne ist klar, aber ab wann sollte man eine evtl. vorliegende Kurzsichtigkeit abklären lassen?

Oder kann eine rezidivierende follikuläre Konjunktivitis (Hornhautschäden liegen nicht vor) durch die Schwellung die Sehkraft so stark beeinträchtigen?

Oder kann Pubertät und Wachstum zu einer Phase beeinträchtigter (visueller) Wahrnehmung führen?

Gestern ist mir das nochmal richtig stark aufgefallen. Auf einer Wiese wollte ich mich mit Vater und Kind treffen und sah die beiden auch in 100m Entfernung linksseitig herankommen, Kind fing an zu rennen. Dem Hund die Richtung gezeigt und "Ahh guck' mal da sind..." Hund schaut sich um und dreht nach schräg rechts ab um loszuspurten, ich rufe bzw. deute "Nein da..." Hund guckt sich wieder um, läuft wieder nach rechts. Insgesamt 3x, erst ab ca. 30m hat sie richtig gesehen und ist auf meinen Freund zugerannt. Kind lief noch weiter links, hat sie ebenfalls erst auf 30 m richtig gesehen.

Ihre Nase ist noch nicht wirklich geschult außer menschlichen Exkrementn findet sie Dinge nicht sofort (was in dem Alter auch ziemlich normal ist).

 

Ich würde mich um eine Einschätzung freuen und ob Leute hier schon Erfahrungen mit Kontaktlinsen für Hunde haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erfahrung mit Hundekurzsichtigkeit habe ich nicht (mit eigener schon).

Wusste dein Hund wohin er rennen sollte? Oder meinst du nur es sollte doch klar sein?

Bei Wega denke ich auch manchmal, die sei ja blind, wenn sie etwas nicht findet, was ich ihr zeige, sie sicht nur mit der Nase. Aber den fliegenden Frisbee, also das was sie interessiert, kan sie auf den Millimeter genau lokalisieren.

 

Zu Kontaktlinsen etc, ich denke für einen Hund ist der Sehsinn nicht so wichtig, wie für Menschen, zum sich im Raum grob orientieren, aber sonst geht vieles über andere Sinne. Soqlnge die funktionieren würde ich keine Sehhilfen anwenden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Namen kennt sie... und wenn ich sage "Lauf, hol den.." macht sie das auch. und bei einem freudigen "Guck, mal da ist der...ja, lauf!" da rennt sie auch in die Richtung, aber wie ich gestern nochmal festgestellt habe nur auf kurze Distanz. Sie ist ja auch sofort losgelaufen, nur wußte sie offensichtlich nicht genau wohin, obwohl ich die Richtung angezeigt habe. Rechts war eigentlich nichts von Interesse, sie ist ja auch sofort wieder umgekehrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Richtung zeigen müssen sie auch lernen, zuerst schauen sie eher auf die Hand, dass sie die Richtung der Armverlängerung beachten müssen, müssen sie erst lernen.

Zb wenn sie vorne ist, kann ich bei einer Kreuzung mit Armgesten anzeigen wohin sie soll,  konnte sie nicht einfach so, hat ein bisschen gedauert.

Vielleicht, falls du das Gefühl hast, die Augen seien nicht gut, gleich auch noch ein Wort einführen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin mir relativ sicher das meine verstorbene hündin weitsichtig war. Sue konnte z.b. dinge rekativ schlecht fangen und fand auch nicht immer alles was in der nähe war. Aber sue sah den kleinsten punkt am horizont :-) Durch die Zuchtzulassung wurde sie mehrfach Augenuntersucht, so waren ihre Augen absolut gesund. Es kann gut sein das der hund kurzsichtig ist, warum nicht. Ich wûrde ihn mal bei einem fachtierarzt fûr augenheilkunde untersuchen lassen ob es irgendwelche krankhaften veränderungen gibt. Wenn der hund nur kurzsichtig ist würde ich da aber nichts dran machen. Die augen sind für hunde eh nicht so wichtig und kintaktlinsen für hunde kenne ich nicht, wûrde ich aber auch nicht nutzen. K.l. sind immer eine möhliche infektionsquelle und können die hornhaut schädigen. Ich spreche da aus eigener erfahrung... und da der hund weder autofahren muss etc. Ist das doch echt egal ob er jetzt 10 oder 50m klar sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem Zeigen ist mir klar, es ist aber schon so, daß sie sich umguckt und dann auf Kommando hinläuft, die haben sich ja bewegt. Und das war das Einzige was sich da bewegt hat, Kind hat sogar gerufen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Allein wegen der Entzündung will ich schon zum Facharzt gehen, mir ist das bei ihr jetzt schon echt häufig aufgefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also auch wenn man starkt kurzsichtig ist, 'sieht' bzw bemerkt man sich bewegende Objekte, man weiss nur nicht was es ist.

Ich denke eher es war nicht ganz klar, was zu tun ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe schon den Eindruck, daß es mit den Augen zusammenhängt. Wenn die Entzündung wieder zurückgeht, sieht sie meines Erachtens auch wieder besser, bzw. erkennt Personen auch früher. Desöfteren kam es mir vor (und Mitbewohnern auch), daß sie Leute (sogar mich manchmal) spät erkennt. Also ich bemühe mich mal um einen Termin, eine Empfehlung habe ich schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja da hast du recht nebelfrei. Ich kann da mit meinen -4 auch gut mitreden. Aber viel. Hat der hund die leute nicht erkannt. Ich kann viel. 50 cm klar sehen. Ohne sehhilfe kann ich leute die auf mich zukommen nur am gangbild und ungefähren proportionen erkennen. Ich kann z.b. keine gesichter mehr sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.