Jump to content
Hundeforum Der Hund
SebastianZ

Reaktion meines Hundes

Empfohlene Beiträge

Unser zweiter Hund Oona wurde einmal einige Zeit (2 Wochen) bei uns im Haus von einer Freundin von mir gesittet.

Sie war dem Hund seit langer Zeit bekannt und sehr beliebt, da sie reichlich mit exquisiter "Bestechung", immer wieder über den Tag verteilt, arbeitete. In dieser Zeit gab es für den Hund eine eigene Fleisch-  und grobe Leberwurst.

 

Bei den Spaziergängen mit dem Hund ging dieser immer Offline, Oona war verträglich mit anderen Hunden und hörte sehr gut.

 

Nun mutierte der Hund aber in der Zeit mit dieser Freundin vom harmlosen Viech zu einem alles angehenden unverträglichen Monster und musste den Rest der Zeit an der Leine bleiben, wo sie anständig pöbelte.

Bei mir war sie dann wieder normal.

 

ich bin mir in diesem Fall nicht sicher, ob der Hund meinte, sie müsse mehr als ich beschützt werden oder ob es sich aufgrund der reichlichen "Bestechungen" nicht doch um eine Ressourcenverteidigung gehandelt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.