Jump to content
Hundeforum Der Hund
denny

"Käfighaltung" bei Hunden?

Empfohlene Beiträge

vor 19 Minuten schrieb 2010:

Melden muss sich hier keiner. Man hört, wenn Hund unruhig ist

 

Das verstehe ich unter 'melden'. Er zeigt,doch, dass er muss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten eine vorher für den Transport geholt- und nicht benutzt. Was wir länger benutzt hatten war die Kuscheleinlage davon. Bei der Züchterwahl bin auch danach gegangen ob diese Dinger herumstehen. Artgenossenunverträglichkeit und Rudelstreitigkeiten landen manchmal der Box, sicher besser als Zerfleischen aber immer noch schlimm, sicher  keine Lösung.

Aber es gibt durchaus noch Leute/Züchter, die auf Streitigkeiten nicht in dieser Weise klärend einwirken können, bei denen standen dann eben große Hundebetten im Wohnzimmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe das Thema mittlerweile sehr kritisch.

Naikey hatte als er herkam keine Box , es wurde eine für den Transport im Auto angeschafft , weil er auf der großen Kombi Kofferraumfläche immer kotzen musste. Ihn in das Ding reinzubekommen war auf die nette Tour unmöglich er hat das Teil verabscheut. Irgendwann ist mir nach Monaten der Kragen geplatzt und ich hab ihn unter Gegenwehr einfach reingesteckt und viel Pizza hinterher geschmissen ab dem Tag war die Box für ihn heilig und wir konnten endlich Autofahren ohne das dem Hund Übel wurde.
So eine Gewöhnung an die Box kann ich aber nicht weiterempfehlen , das kann auch gehörig schief gehen.

Im nächsten Auto kam dann noch eine neue Box rein im aktuellen gibt es aus Platzgründen keine. Schlecht wird ihm nicht mehr.

Da er noch nicht gelernt hatte von der Couch/ vom Bett in Ferienwohnungen zu bleiben wenn wir schlafen haben wir irgendwann noch eine Faltbox gekauft auch die hat uns gute Dienste erwiesen und war für Naik ein Rückzugsort.

Letztes Jahr kam dann unsere neue Tageshündin direkt dazu ein Plastikkennel und die Anweisung sie da immer mal wieder rein zu packen damit sie zur Ruhe kommt. Es war wirklich ein Trauerspiel die Jungs durften sich frei bewegen (Fino hätte sich auch niemals in so ein Teil einknasten lassen, allein der Versuch wäre wohl Majestäts Beleidigung) und Madame saß in ihrem winz Zwinger und fand das ganze selbstverständlich gar nicht lustig. Sie schlief ruhig und brav in der Box aber sobald man die Tür öffnete war es als ob man die Büchse der Pandora öffnete. Binnen kürzester Zeit hatte Madame gelernt das das öffnen der Tür Party Time bedeutet und sprang fleißig auf den Jungs und den Tischen rum.
Ich bin wirklich kein bequemer oder fauler Mensch aber ganz klamm und leise hat es sich so eingespielt, das ich sie da sehr häufig parkte (nicht so häufig wie ich es vom Frauchen aus sollte) aber doch viel zu oft für meinen Geschmack. Um so mehr Zeit sie in der Box verbrachte um so schlechter kam sie außerhalb zur Ruhe was ja auch absolut logisch ist.

Ich schäme mich in Grund und Boden aber ich muss zugeben das es einige Wochen gedauert hat bis mir bewusst wurde das ich sie aus blanker Bequemlichkeit und Faulheit und nicht zu ihrem und der Jungs Besten weggesperrt habe. Fino war als Junghund 100 mal nerviger und zerstörerischer und da habe ich es auch mit der Guten alten Erziehung und Konsequenz hinbekommen. Das Ding verschwand am gleichen Tag aus der Wohnung und nach ein paar extrem nervigen Tagen für mich und die Jungs kam die Kleine dann auch so zur Ruhe und zog den anderen nicht mehr Stundenlang an Ohren und Schwanz.

Ich persönlich werde mir so ein Teil nicht mehr in die Wohnung stellen es ist einfach für mich zu verlockend damit Erziehung zu umgehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb kareki:

 

Weil man gar nicht erst in Versuchung kommt, die Tür zu schließen.

Wenn man sie eh nie schließt, kann man sie auch aushängen.

 

So eine Tür ist auch schnell wieder eingehangen. Also das ist für mich jetzt kleinlich mit dem Unterschied. Wenn ich die Box nicht schließe und die Tür ist dran oder das Gitter immer eingeschoben oder bei der Stoffbox der Verschlusslappen unter der Box ist das für MICH kein Unterschied. Lediglich würde ich drauf achten das der Hund sich nicht selbst einschließen kann beim wilden Träumen oder wälzen. Mit einem Kabelbinder festzurren und schon kann nix mehr passieren. Und mir kann es nicht passieren das ich nicht mehr weiß wo die Tür ist falls ich die Box zum Transport benötige oder verkaufen möchte. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 41 Minuten schrieb Jensylon:

 

So eine Tür ist auch schnell wieder eingehangen. Also das ist für mich jetzt kleinlich mit dem Unterschied. Wenn ich die Box nicht schließe und die Tür ist dran oder das Gitter immer eingeschoben oder bei der Stoffbox der Verschlusslappen unter der Box ist das für MICH kein Unterschied. Lediglich würde ich drauf achten das der Hund sich nicht selbst einschließen kann beim wilden Träumen oder wälzen. Mit einem Kabelbinder festzurren und schon kann nix mehr passieren. Und mir kann es nicht passieren das ich nicht mehr weiß wo die Tür ist falls ich die Box zum Transport benötige oder verkaufen möchte. 

 

:D Auf die Idee hätte ich kommen müssen. Genau  das ist uns nämlich passiert: Ich fand die Türe nicht mehr, bzw. erst nach ewiger Suche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kann jetzt sein das ich mich hier wieder in die Nesseln setzte und einige entsetzt aufschreien,was ich für arme Hundis habe.

Nun erstens: Zwingerhaltung für mich ein No Go.

Ja wir haben Boxen und nutzen sie auch.Als die kleine Anfangs zu uns kam war sie noch sehr wild,ja man konnte schon sagen wölfisch.Sie war vielem gegenüber mistrauisch und ging über Tisch und Stuhl.Auch wusste sie wie man Türen öffnet.Sie hielt unseren großen Rüde auch immer auf Abstand und wollte auch an sein Futter.Da stellten wir eine große Gitterbox ins Wohnzimmer.In die kam sie wenn wir mal kurz weg waren.Es konnte schon mal eins bis zwei Stunden sein.Ansonsten stand die Tür immer offen.Sie lief oft rein um zu schlafen oder etwas zu verstecken.Als sich alles besserte,war die Tür nur noch offen,aber sie sah es als Rückzugsort an.Die anderen Körbchen interessierten sie nicht.Jetzt ist die ganze Box weg und sie sucht sich aus wo sie schlafen möchte.Am liebsten hinter der Couch.Auch haben wir Boxen im Auto,in denen sie schon mal einige Stunden sind(mit Unterbrechung.)Sie müssen während des Trainigs oder Übungszwecken (Rettungshunde) dort untergebracht werden.Es macht ihnen nichts aus denn sie liegen tiefenentspannt darin.Wenn man überlegt wieviel Stunden ein Hund schläft,kein Problem.

Hund im Bett ,für uns auch ein klares nein. Unsere Hunde sind groß und haben viel Fell.Sie streichen tagsüber durch die Felder oder wir gehen in den Wald.Die Nase wird überall hinein gesteckt usw.In der Beziehung bin ich eigen.Die Vorstellung,irgendwas könnte da krabbeln und so weiter,nein danke.Ausserdem ,denke ich,tut man jedem Hund damit einen Gefallen ,oder vermenschlicht man da zu sehr. Ich akzeptiere es wenn es jemand so möchte ,aber unser Ding ist es nicht.Hundis können sich frei im Haus bewegen und suchen sich auch mehrmals Nachts einen neuen Schlafplatz.Wir belegen auch nicht deren Körbchen.Auch der mensch braucht einen Rückzugsort.

Ihr werdet es nicht glauben,aber unseren Hunden geht es gut und es herrscht ein gegenseitiges Vertrauen.

IMG-20170204-WA0046.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es tatsächlich besser finden, ein Hund wäre nachts in einem großen Zwinger mit Zugang zum Wasser eingesperrt, als eingesperrt ohne Wasser in einer Box mit Mindestmaßen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zeigt mir einen Wolf mit einer verschließbaren Tür an seiner Höhle und ich finde Boxen schlagartig gut. :lol:

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

man kann in eine Box auch Wasser stellen und der Hund ist im Haus.Auf dem Bild ist noch die kleine Transportbox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nun wenn unser Hunde nicht der Zivilisation angepasst wären,wäre einiges besser..oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.