Jump to content
Hundeforum Der Hund
Initcha

1tes Problem mit meinem Border Collie

Empfohlene Beiträge

Also intuitiv würde ich ihn eigentlich in Ruhe lassen, wenn er sich zurückzieht. Ich würde säuselnd sowas sagen wie "Spyke, ich gehe jetzt schlafen. Gute Nacht." Und dann soll er halt unterm Bett schlafen, wenn er das will.

 

Ich denke, er hat sich bedrängt gefühlt. Man muss sicherlich mit ihm arbeiten, aber in dem Moment, wenn er sich zurückzieht, würde ich gar nichts machen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 19.5.2017 um 10:17 schrieb Keen:

Fütter ihn aus der Hand, lass es sich erarbeiten.

Ich glaube, daß das KEIN guter Tip ist, wenn's nicht um Zusatzleckerlies geht sondern um die Basis-Futterration.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich meine keine Leckerlies sondern sein Futter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 19.5.2017 um 10:17 schrieb Keen:

Ich denke das Problem liegt woanders.Was du beschreibst ,macht auf mich den Eindruck von Not und Unsicherheit.Du hast ihn erst so kurz,kennst nicht die Dinge die er vorher erlebt hat.Als erstes müsst ihr zueinander finden,er muss erst richtig ankommen.Fütter ihn aus der Han,lass es sich erarbeiten

 

Warum soll es Sicherheit geben, wenn der Hund sein normales Futter "erarbeiten" soll? Wieso sollte ein Hund nicht normal, entspannt, in Ruhe fressen dürfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde diesen Gedanken der Hund muss sich Futter erarbeiten auch ne Unsitte. Meine Hunde können sich zu 100% drauf verlassen das sie einen vollen Napf kriegen. Egal wie der aTag war. Ich finde es etwas komisch dass sue nicht drauf reagiert hat die Vorbesitzerin zu kontaktieren. Das ist doch wirklich das naheliegenste wenn man einen Hund von privat hat der ein liebevolles Zuhause hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit ich weiss, ist es nicht so, dass sie nichts bekommen, wenn sie sich nicht richtig verhalten. Dann gibt es das Futter später halt nicht lustig aus der Hand, sondern langweilig aus dem Napf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ging mir gar nicht um die mögliche Dreistigkeit, dem Hund eventuell gar nichts zu geben. Sondern um das "aus der Hand füttern", "Futter erarbeiten lassen". Als "vertrauensfördernde" Maßnahme. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Lexx:

Ich finde diesen Gedanken der Hund muss sich Futter erarbeiten auch ne Unsitte. Meine Hunde können sich zu 100% drauf verlassen das sie einen vollen Napf kriegen. Egal wie der aTag war. Ich finde es etwas komisch dass sue nicht drauf reagiert hat die Vorbesitzerin zu kontaktieren. Das ist doch wirklich das naheliegenste wenn man einen Hund von privat hat der ein liebevolles Zuhause hatte.

wer hat gesagt das ich die  Vorbesitzerin nicht angesprochen habe??? Sie liegt im Krankenhaus....es ist schwierig da Kontakte zu knüpfen wenn es dazu noch in einer anderen Stadt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen Spyke bekommt sein normales Futter, Leckerlies zu Belohnung bekommt er natürlich auch, ich Belohne viel mit oder ohne Leckerlies.

Auf Anfrage an die Vorbesitzerin habe ich jetzt erfahren das sie selber ihn erst 4 Wochen hatte....nicht 1 Jahr....der arme Kerl...Wenn wir unterwegs sind bei dem Wetter habe ich auch eine Flasche Wasser mit, lasse ihn aus meiner Hand trinken, auch das Bindet.Wenn er sich unter mein Bett versteckt lasse ich ihn in Ruhe....ich muß ihn auch erst lesen können und kennen lernen.Werde Euch weiter Informieren.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast nicht darauf reagiert und etwas geschrieben, daher bin ich davon ausgegangen das du das nicht gemacht hast was mich einfach sehr verwundert hat. Weißt du denn woher die vorbesitzerin ihn hatte? Mir kommen da keine guten Gedanken... es könnte gut sein dir ein " Problemhund" "untergejubelt" wurde, bzw du unfreiwillig das Glûck hast einen Wanderpokal bekommen zu haben. Die Rasse in Verbindung mit dem Alter würde da auf jeden Fall gut  passen. Hat er eigentlich Papiere? Falls du keine bekommen hast, könntest du die Chipnr. Bei den häufigsten Vereinen (club f. Britische hütehunde, europ. Rasseh. Zuchtverein etc. Abgleichen lassen. Wenn du den züchter rausbekommst, kannst du vielleicht mehr über seinen werdegang und geschichte rauskriegen. Und auch über die baustellen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zyra - ein Collie unterwegs im Hochschwarzwald

      Hallo liebe Hundefreunde. Seit einiger Zeit bewege ich mich auch hier im Forum, wie der Eine oder Andere wohl bereits mitbekommen hat. Mein Name ist Petra, der Name meines kanadischen Colliemädchen Zyra und wir wohnen im wunderschönen Hochschwarzwald. Zyra ist mittlerweile drei Jahre alt. Bevor ich nun mit unserer langen Geschichte starte, hier ein paar Bilder aus Zyras jungen Jahren. Man beachte, ihre "dicke Nase" und die Knickohren am Anfang. Zyra schlief anfangs im einen Kistchen neben dem B

      in Hundefotos & Videos

    • Schräge Schienbeinfraktur, Border Collie 4,5 Monate

      Hallo,    Gern würde ich nach Erfahrungen und Tipps fragen, bezüglich einer schrägen Schienbeinfraktur bei unserem 4,5 Monate altem Border Collie.  Am Donnerstagabend ist er leider weggerutscht und hat sich dabei diesen Schräge Schienbeinbruch zugezogen. Wir waren direkt beim Arzt und am nächsten Tag früh, also Freitag wurde er operiert, eine Platte sowie 6 Schrauben wurden eingesetzt. Nun sagte man uns er solle 3-4 Wochen reine Boxenruhe haben, nach 8-10 Wochen wird die Platte en

      in Gesundheit

    • Border Collie im Zwinger halten.. bald 12 Wochen alt

      Hallo, ich bräuchte mal dringend ein paar Räte.. & zwar haben wir uns einen BC Welpen angeschafft & in einer Woche müssen wir wieder arbeiten, zur Schule etc. & nun haben wir uns mit unserer Tierärztin auseinander gesetzt & sie meint der Hund soll vor erst den ganzen Tag und die Nacht in den Zwinger.  So und ich bin natürlich abrupt dagegen.. wir sind nämlich 6 oder sogar bis zu 9 Stunden nicht zuhause.. da kann ich doch meinen BC Welpen nicht die ganze Zeit im Zwinger lasse

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Border Collie wird schwierig

      Guten Tag,     Wir haben seit einem guten Jahr einen Border Collie Rüden (ohne Stammbaum und aktuell 15 Monate alt) von einem Hobbie-Züchter. Wir gehen oft und regelmäßig Gassi (teils durch die Stadt, teils durch den Wald oder über Radwege), lassen ihn selten allein (entweder ist jemand von uns zu Hause oder er ist bei meinen Eltern – wo die Mutter in Rente ist), versuchen ihn durch Spielen zu fordern und gehen zwei Mal die Woche zum Begleithund-Training (wo er sogar durch sein Ge

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: KIRA, 7 Monate, Border Collie-Schäferhund-Mix - sehr menschenbezogen

      Kira (geb. 25.11.2018) ist leider schon so jung auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Die aktive Hündin bringt durch Border Collie und Schäferhund in den Ahnen alles mit, was die Herzen von Hundesportfreunden höher schlagen lässt. Aber sie ist eben kein Vierbeiner für Couchpotatoes… Kira ist eine sehr menschenbezogene und liebe Hundedame. An ihrer Grunderziehung wurde schon etwas gearbeitet, aber ausbaufähig ist das auf jeden Fall noch. Sie verträgt sich mit ihren Artgenossen, w

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.