Jump to content
Hundeforum Der Hund
Initcha

1tes Problem mit meinem Border Collie

Empfohlene Beiträge

Was ist daran eine Unsitte den Hund sein Futter zu erarbeiten zu lassen?Hängt das ehr mit der bequemlichkeit des Menschen zusammen?Mein großer musste sich sein Futter auch erarbeiten bzw. aus der Hand fressen ,als er eine sehr wilde Phase hatte.Jeder der seiner Futterschüssel zu Nahe kam wurde böse angeknurrt.Jetzt werden manche sagen,es ist sein gutes Recht.Da sage ich ein klares Nein. Es kann immer  passieren ,das man irgendwas in der Nähe oder an der Schüssel tun muss.Er wurde eine zeitlang aus der hand gefüttert  und das Problem war behoben. Auch wenn er sich nebenbei beschäftigen sollte,wurde Futter versteckt oder auf der Wiese verstreut und die Hunde suchten es mit eifer.Bedenkt auch bitte es ist ein BC,die wollen was tun,Die sind zu klug um nichts zu tun.Das kann sie auch frusten und sie werden zu Beißern.

Warum regen sich zu viele auf wenn man seinen Hund nicht aus den goldenen Napf fressen lässt und sie nicht ins Bett dürfen?(Übertrieben).Bedenkt die Rassen und die richtigen Bedürfnisse jeden einzelnen Hundes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es auch absolut wichtig an Futteraggressionen zu arbeiten. Es spricht auch absolut nichts dagegen mit dem Hund mit Futter zu arbeiten oder ihn xu beschäftigen. Nur die Einstellung ein Hund muss fûr etwas selbstverständliches gefälligst arbeiten, mag ich gar nicht. Auch ist Handfütterung nicht die Lösung für alles. Ich finde es äußerst merkwürdig das die Vorbesitzerin das "klitzekleine" Detail, dass sie den Hund nur 4 Wochen hatte, bei der Übergabe nicht erwähnt. Sehr, sehr komisch....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Lexx:

Du hast nicht darauf reagiert und etwas geschrieben, daher bin ich davon ausgegangen das du das nicht gemacht hast was mich einfach sehr verwundert hat. Weißt du denn woher die vorbesitzerin ihn hatte? Mir kommen da keine guten Gedanken... es könnte gut sein dir ein " Problemhund" "untergejubelt" wurde, bzw du unfreiwillig das Glûck hast einen Wanderpokal bekommen zu haben. Die Rasse in Verbindung mit dem Alter würde da auf jeden Fall gut  passen. Hat er eigentlich Papiere? Falls du keine bekommen hast, könntest du die Chipnr. Bei den häufigsten Vereinen (club f. Britische hütehunde, europ. Rasseh. Zuchtverein etc. Abgleichen lassen. Wenn du den züchter rausbekommst, kannst du vielleicht mehr über seinen werdegang und geschichte rauskriegen. Und auch über die baustellen. 

Lexx Dankeschön, ja der Arme Kerl mußte nach 4 Wochen sein zuhause wieder verlassen, nach ihrer Erzählung habe sie ihn aus Schlechter Haltung in Bayern geholt....Papiere habe ich nicht bekommen, war mir auch nicht so wichtig. Er wird bei mir bleiben und nicht mehr gergegeben werden.Aber ich werde es rausbekommen mit der Chipnr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum Spyke sein Futter erarbeiten zu lassen, er hört, läßt sich abrufen, gehe ohne Leine, er macht kein Stress beim Füttern, das er 2x durch meine Schuld nachmir geschnappt hat.....ok....ist aber kein Grund ihm sein Futter nicht geben zu müßen.Ich arbeite mit ihm, mit Leckerlies und einer Leberwurst Tube. Ok das er eingekotet hat, Nachts, finde ich nicht gut....werde jetzt mal, er schläft nur in meinem Schlafzimmer,ein Türtrenngitter besorgen, dies wird dann Abends in meinem Schlafzimmer(habe keine Türen) angebracht.....Wasser wird zum saufen da sein....werde mal sehen was dann passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zur "Behandlung" von Futteragression:

Es gab hier im Forum den Fall, dass ein Hund nur noch mit der Hand gefüttert wurde, da er angeblich als Welpe schon futteragressiv war. Das ist sehr nach Hinten losgegangen.

Hund hat letztendlich im Zusammenhang mit Futter gebissen.

Besser ist es, ihm beim Fressen etwas dazu zu geben, so gewinnt er das Vertrauen, okay es ist genug da.  Ihm das Futter zuzuteilen und zu meinen, man hat dann die Oberhand in Augen des Hundes....... da müssen alle anderen Gegebenheiten der Beziehung stimmig sein. Ist dies nicht so, wird der Hund irgendwann versuchen, sich durchzusetzen und durch den erlebten Frust tut er dies meist mit den Zähnen. Knurren hat ja in seinen Augen nicht gereicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb gatil:

Zur "Behandlung" von Futteragression:

Es gab hier im Forum den Fall, dass ein Hund nur noch mit der Hand gefüttert wurde, da er angeblich als Welpe schon futteragressiv war. Das ist sehr nach Hinten losgegangen.

Hund hat letztendlich im Zusammenhang mit Futter gebissen.

Besser ist es, ihm beim Fressen etwas dazu zu geben, so gewinnt er das Vertrauen, okay es ist genug da.  Ihm das Futter zuzuteilen und zu meinen, man hat dann die Oberhand in Augen des Hundes....... da müssen alle anderen Gegebenheiten der Beziehung stimmig sein. Ist dies nicht so, wird der Hund irgendwann versuchen, sich durchzusetzen und durch den erlebten Frust tut er dies meist mit den Zähnen. Knurren hat ja in seinen Augen nicht gereicht.

ich weiß nicht wie es aufgekommen ist, aber mein Hund hat keine Futteragression.....somit brauche und werde ich sein Futter auch nicht erarbeiten lassen.... Bitte den Anfang meines Problems lesen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb Keen:

Was ist daran eine Unsitte den Hund sein Futter zu erarbeiten zu lassen?Hängt das ehr mit der bequemlichkeit des Menschen zusammen?

 

Wie kommst du auf Bequemlichkeit, nur weil man seinem Hund die Ruhe beim Fressen gönnen möchte? Etwas, was eigentlich völlig selbstverständlich ist, oder? Willst du dir jede Pommes, jedes Stück Gemüse und Fleisch einzeln erst verdienen, jeden Tag? Also ich hätte darauf keine Lust, aber vielleicht ja du.

 

vor 5 Stunden schrieb Keen:

Warum regen sich zu viele auf wenn man seinen Hund nicht aus den goldenen Napf fressen lässt und sie nicht ins Bett dürfen?(Übertrieben).Bedenkt die Rassen und die richtigen Bedürfnisse jeden einzelnen Hundes.

 

Welches Bedürfnis wird denn befriedigt, in dem ich den Hund für seine normale Futterration extra arbeiten lassen muss? Was fehlt anderen Hunden, die in Ruhe ihr Fressen aus dem Napf nehmen?

 

Tut mir leid, war OT. Ich hör auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Amaterasu:

Willst du dir jede Pommes, jedes Stück Gemüse und Fleisch einzeln erst verdienen, jeden Tag? Also ich hätte darauf keine Lust, aber vielleicht ja du.

 

Naja beim Menschen ist das ein komisches Beispiel. Denn solange hier keiner den Supermarkt bestielt erarbeiten wir uns tatsächlich jede Pommes und jedes Fleisch/Gemüse/... einzeln. :D

 

Sonst gebe ich dir Recht, obwohl da gar kein so großes Problem sehe auch wenn ich es persönlich so nicht handhaben wollte. Solange alle ihre Hunde so füttern das die Hunde am Ende des Tages satt sind ... einen großen Vertrauensaufbau dadurch halte ich aber für eine sehr gewagte These. Wieso sollte es Vertrauen schaffen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Thema "Füttern/ Futteragression" hat sich hier irgendwie verselbständigt......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb Michelle003:

Naja beim Menschen ist das ein komisches Beispiel. Denn solange hier keiner den Supermarkt bestielt erarbeiten wir uns tatsächlich jede Pommes und jedes Fleisch/Gemüse/... einzeln. :D

 

Verdienen im Sinne von "von mir wird X verlangt, dafür bekomme ich einen Löffel Suppe" oder ausschließliches gefüttert werden. Nicht verdienen im Sinne von Lohn/Gehalt.

vor 6 Stunden schrieb Michelle003:

Wieso sollte es Vertrauen schaffen? 

 

Genau das stellte ich doch in Frage. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schräge Schienbeinfraktur, Border Collie 4,5 Monate

      Hallo,    Gern würde ich nach Erfahrungen und Tipps fragen, bezüglich einer schrägen Schienbeinfraktur bei unserem 4,5 Monate altem Border Collie.  Am Donnerstagabend ist er leider weggerutscht und hat sich dabei diesen Schräge Schienbeinbruch zugezogen. Wir waren direkt beim Arzt und am nächsten Tag früh, also Freitag wurde er operiert, eine Platte sowie 6 Schrauben wurden eingesetzt. Nun sagte man uns er solle 3-4 Wochen reine Boxenruhe haben, nach 8-10 Wochen wird die Platte en

      in Gesundheit

    • Zyra - ein Collie unterwegs im Hochschwarzwald

      Hallo liebe Hundefreunde. Seit einiger Zeit bewege ich mich auch hier im Forum, wie der Eine oder Andere wohl bereits mitbekommen hat. Mein Name ist Petra, der Name meines kanadischen Colliemädchen Zyra und wir wohnen im wunderschönen Hochschwarzwald. Zyra ist mittlerweile drei Jahre alt. Bevor ich nun mit unserer langen Geschichte starte, hier ein paar Bilder aus Zyras jungen Jahren. Man beachte, ihre "dicke Nase" und die Knickohren am Anfang. Zyra schlief anfangs im einen Kistchen neben dem B

      in Hundefotos & Videos

    • Border Collie im Zwinger halten.. bald 12 Wochen alt

      Hallo, ich bräuchte mal dringend ein paar Räte.. & zwar haben wir uns einen BC Welpen angeschafft & in einer Woche müssen wir wieder arbeiten, zur Schule etc. & nun haben wir uns mit unserer Tierärztin auseinander gesetzt & sie meint der Hund soll vor erst den ganzen Tag und die Nacht in den Zwinger.  So und ich bin natürlich abrupt dagegen.. wir sind nämlich 6 oder sogar bis zu 9 Stunden nicht zuhause.. da kann ich doch meinen BC Welpen nicht die ganze Zeit im Zwinger lasse

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Border Collie wird schwierig

      Guten Tag,     Wir haben seit einem guten Jahr einen Border Collie Rüden (ohne Stammbaum und aktuell 15 Monate alt) von einem Hobbie-Züchter. Wir gehen oft und regelmäßig Gassi (teils durch die Stadt, teils durch den Wald oder über Radwege), lassen ihn selten allein (entweder ist jemand von uns zu Hause oder er ist bei meinen Eltern – wo die Mutter in Rente ist), versuchen ihn durch Spielen zu fordern und gehen zwei Mal die Woche zum Begleithund-Training (wo er sogar durch sein Ge

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: KIRA, 7 Monate, Border Collie-Schäferhund-Mix - sehr menschenbezogen

      Kira (geb. 25.11.2018) ist leider schon so jung auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Die aktive Hündin bringt durch Border Collie und Schäferhund in den Ahnen alles mit, was die Herzen von Hundesportfreunden höher schlagen lässt. Aber sie ist eben kein Vierbeiner für Couchpotatoes… Kira ist eine sehr menschenbezogene und liebe Hundedame. An ihrer Grunderziehung wurde schon etwas gearbeitet, aber ausbaufähig ist das auf jeden Fall noch. Sie verträgt sich mit ihren Artgenossen, w

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.