Jump to content
Hundeforum Der Hund
Initcha

1tes Problem mit meinem Border Collie

Empfohlene Beiträge

Mag jemand meine Erfahrungen hören? Mit meinem ehemalig schwerst futteraggressiven Hund (hat gebissen, nicht nur geschnappt, wenn man ihm Futter GEBEN wollte), oder einigen anderen Pflegehunden, die Futter verteidigt haben?

 

Ja?

 

Auf keinen Fall (!) Futter erarbeiten lassen, das macht diexRessource nur hochwertiger und erst verteidigenswert.

Keinesfalls fördert das das Vertrauen, sondern das Gegenteil. Im besten Fall tut es nichts, außer eine Abhängigkeit über Futter herstellen, weil das Grundbedürfnis als Erpressung zur Kooperation dient.

 

Wenn der Hund die gesamte Ration auf einmal aus der Hand bekommt, sieht es etwas anders aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 19.5.2017 um 05:53 schrieb Initcha:

 

Seit 3 Tagen macht er mir auch einen Haufen Nachts ins Wohnzimmer..... Frage was kann ich tun....wir sind viel unterwegs....schon die erste Runde morgens um 7 Uhr Futter um 7.30

letzte Runde klein 20 Uhr...Abend Futter 16 Uhr

 

Da würde ich tatsächlich die Futterzeit nach hinten verschieben. Einer meine Hunde muss auch nachts, wenn ich so früh fütter.

Jetzt musst du zusätzlich verhindern, dass der Hund die Stelle im Wohnzimmer nicht als Dauerlöseplatz sieht und dann einfach auch dort hinmacht, weils riecht nach der "richtigen Stelle".

 

Zu deinen anderen Problemen, würde ich raten mit ABCD ev in Not Kontakt aufzunehmen. Ich habe auch schon öfter mal BH Halter mit Probs bei Spaziergängen begleitet, da kann man locker den Hund begutachten und Tipps für den Anfang geben.

 

Das Verhalten ist mir nicht fremd, was dein Hund zeigt. Das kenne ich von BCs durchaus.

 Ein Tipp: Lass den Hund noch viel länger ankommen und stelle ihn nicht auf ein Podest. (Ich weiss das ist schwer, grad, weil das halt auch "Kampfschmuser" sind)

Beachte ihn nicht übermässig. (Das hat NICHTS mit Ignorieren zu tun!)

BC beobachten ihren Menschen 24 Stunden am Tag und ziehen Schlüsse, was dieser gleich machen wird und was dieser evt. erwartet.

Wenn man das nicht weiss, bewertet man vieles im zusammenleben als vom HUND ausgehen, dabei, reagiert der Hund nur auf das was Mensch macht. Is etwas schwierig zu erklären.

BCs manipulieren ihre Menschen, BCs übertreiben oft wie DIVEN. Sie lieben das Drama.. (alles Bilder-Methaphern!-BCs sind letztlich auch nur Hunde)

ABER sie sind speziell, wegen einer sehr speziellen Zucht. Das sind "Persönlichkeitsmerkmale" eines Hundes durch Zucht erreicht.

Lass dem Hund ZEIT!

Stelle Regeln für ihn auf!

Verhindere, dass er unters Bett geht, biete ihm dann aber eine andere sicheren Ort mit "Dach über dem Kopf" an . (meiner schläft im Schrank :)  )

Ich wäre auch etwas vorsichtig, diesen Hund mit ins Bett zu nehmen. Lernt euch doch noch besser kennen vorher.

Wenn der mal nachts richtig Schiss bekommt, könnte er auch mal schnappen.

 

Das Schnappen würde ich auch nicht in den Mittelpunkt stellen.

Aber das muss man vor Ort angucken. Da kann man im Forum wenig Hilfe bieten. Nur: Wenn der Hund droht, dann beachte das!

Denn BCs sind sau schnell in der Körpersprache. Und wenn das nicht beachtet wird, setzen sie die Konsequenz.

Und wenn ein BC mit Beissen Erfolg hat, nutzt er das schneller als geeignete Methode, sich zu wehren als jede andere Rasse, die ich kenne.

Man kann aus sehr vielen BCs, eklige beisser machen. Auch wenn die Mehrheit der Rasse schätzungsweise superliebe "lämmchen" sind, die sich viel gefallen lassen.

Bcs gelten ja immer als schlau. Ja....wenn man Intelligenz mit der Schnelligkeit der Assoziation und Umsetzung der Gedanken betrachtet: JA.

Aber es sind Tiere. Und leider oft sehr falsch verstanden.

Ich würde deinen Hund, nach meinen jetzt 15 järhigen BC Erfahrungen im Hausflur einen Mauli aufsetzen. Meiner hat das erste mal im Hausflu in einer ähnlichen Situation gebissen. In meine Wade, weil er nicht zum Nachbarn kam (Mann), und da mein Hund an der  Leine war, blieb nur meine Wade.

Männer fand der auch gruselig, und vieles mehr....

Ist nur ein Tipp zur Deeskalation im Treppenhaus. Ich denke, dein Hund wird massiven Stress im Treppenhaus haben, warum auch immer. Oft ist es einfach mangelnde Sozialisation, meine Hündin, die seit Welpenzeit hab, hat aber auch Probleme in manchen Gebäuden. Sie hat gelernt das zu überwinden, aber zu erwarten war das bei einem Welpen vom Züchter nicht...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb 2010:

 Ich habe auch schon öfter mal BH Halter mit Probs bei Spaziergängen begleitet,.....

 

Uppsss...Jaja, die BH-Halter sind aber auch....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 24 Minuten schrieb 2010:

 

Uppsss...Jaja, die BH-Halter sind aber auch....

haha ja diese BH halter:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schräge Schienbeinfraktur, Border Collie 4,5 Monate

      Hallo,    Gern würde ich nach Erfahrungen und Tipps fragen, bezüglich einer schrägen Schienbeinfraktur bei unserem 4,5 Monate altem Border Collie.  Am Donnerstagabend ist er leider weggerutscht und hat sich dabei diesen Schräge Schienbeinbruch zugezogen. Wir waren direkt beim Arzt und am nächsten Tag früh, also Freitag wurde er operiert, eine Platte sowie 6 Schrauben wurden eingesetzt. Nun sagte man uns er solle 3-4 Wochen reine Boxenruhe haben, nach 8-10 Wochen wird die Platte en

      in Gesundheit

    • Zyra - ein Collie unterwegs im Hochschwarzwald

      Hallo liebe Hundefreunde. Seit einiger Zeit bewege ich mich auch hier im Forum, wie der Eine oder Andere wohl bereits mitbekommen hat. Mein Name ist Petra, der Name meines kanadischen Colliemädchen Zyra und wir wohnen im wunderschönen Hochschwarzwald. Zyra ist mittlerweile drei Jahre alt. Bevor ich nun mit unserer langen Geschichte starte, hier ein paar Bilder aus Zyras jungen Jahren. Man beachte, ihre "dicke Nase" und die Knickohren am Anfang. Zyra schlief anfangs im einen Kistchen neben dem B

      in Hundefotos & Videos

    • Border Collie im Zwinger halten.. bald 12 Wochen alt

      Hallo, ich bräuchte mal dringend ein paar Räte.. & zwar haben wir uns einen BC Welpen angeschafft & in einer Woche müssen wir wieder arbeiten, zur Schule etc. & nun haben wir uns mit unserer Tierärztin auseinander gesetzt & sie meint der Hund soll vor erst den ganzen Tag und die Nacht in den Zwinger.  So und ich bin natürlich abrupt dagegen.. wir sind nämlich 6 oder sogar bis zu 9 Stunden nicht zuhause.. da kann ich doch meinen BC Welpen nicht die ganze Zeit im Zwinger lasse

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Border Collie wird schwierig

      Guten Tag,     Wir haben seit einem guten Jahr einen Border Collie Rüden (ohne Stammbaum und aktuell 15 Monate alt) von einem Hobbie-Züchter. Wir gehen oft und regelmäßig Gassi (teils durch die Stadt, teils durch den Wald oder über Radwege), lassen ihn selten allein (entweder ist jemand von uns zu Hause oder er ist bei meinen Eltern – wo die Mutter in Rente ist), versuchen ihn durch Spielen zu fordern und gehen zwei Mal die Woche zum Begleithund-Training (wo er sogar durch sein Ge

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: KIRA, 7 Monate, Border Collie-Schäferhund-Mix - sehr menschenbezogen

      Kira (geb. 25.11.2018) ist leider schon so jung auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Die aktive Hündin bringt durch Border Collie und Schäferhund in den Ahnen alles mit, was die Herzen von Hundesportfreunden höher schlagen lässt. Aber sie ist eben kein Vierbeiner für Couchpotatoes… Kira ist eine sehr menschenbezogene und liebe Hundedame. An ihrer Grunderziehung wurde schon etwas gearbeitet, aber ausbaufähig ist das auf jeden Fall noch. Sie verträgt sich mit ihren Artgenossen, w

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.