Jump to content
Hundeforum Der Hund
Befi

Hundepension

Empfohlene Beiträge

Mein Hund war 10 Tage in einer Hundepension und ist dort ausgebrochen. Er ist ein Jagdhund 65 cm Schulterhöhe und trotz seiner 9 Jahre noch sehr aktiv. Der Pensionsbesitzer hat ihn abends in eine einzelne Zelle gesperrt, da er im geschlossenen Haus für Kleinhunde über den 1m hohen Zaun geklettert ist. Jetzt war diese Zelle an einer schmalen Stelle nach obenhin offen, Zaun bzw. Bretter ca. 1,80 hoch, dahinter ein Blechdach, auf das er wohl geklettert ist und dann vom 2m hohen Dach ins Gelände gesprungen, dort nochmals über einen Zaun ca. 1,50 m ins Freie direkt neben der Autobahn. Am nächsten Morgen muss er wohl einem Spaziergänger hinterher gelaufen sein und der brachte ihn zur Polizei. Der Pensionsbesitzer merkte das Verschwinden erst am Morgen. Wir wurden von Tasso bzw. vom Tierschutz verständigt. Der Pensionsbesitzer sagte uns nicht mal Bescheid, dass etwas passiert ist. Erst als wir anriefen und fragten.

Als wir den Hund dann bei ihm abholten, behauptete er, dass ihm nichts vorzuwerfen sei usw. Ich wollte daraufhin nicht den ganzen Betrag der Pensionskosten bezahlen, weshalb er uns jetzt verklagen will. Wir sollten uns einen Anwalt nehmen. Wer kann uns Rat geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um wie viel Geld geht es, wenn ich fragen darf?

 

Ich finde das Verhalten der Pension unter aller Sau; eine Minderung des Preises empfinde ich als nachvollziehbar (das ist keine rechtliche, nur eine persönliche Einschätzung). Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn der Hund einen Ausflug auf die Autobahn gemacht hätte....

 

Ob es mir einen Anwalt wert wäre, hinge von den zu erwartenden Kosten ab, ob meine Rechtschutzversicherung das übernehmen würde und sich das insgesamt in finanzieller Hinsicht lohnen würde.

 

Eine anständige und korrekte Reaktion der Pension (Entschuldigung etc pp) wirst du so oder so nicht mehr bekommen.

Also muss man es aufs monetäre reduzieren.

 

 

Wusstet ihr, dass euer Hund ein Ausbrecherkönig ist? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich den Hund bei mir in Pension gehabt hätte, wäre es mir so peinlich gewesen, dass ich dir gar nichts berechnet hätte. Zudem wäre ich heilfroh, dass dem Hund nichts passiert wäre und ich nicht in die Haftung genommen worden wäre. Ich hätte mich tausendmal entschuldigt und gehofft, dass sich das nicht rumspricht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Typisch für Hundepension?

      Hi,    Ich hatte ursprünglich überlegt meinen Hund öfter in eine Pension zu geben. Da ich aber einen zuverlässigen Sitter habe, steht das gerade nicht an. Dennoch war ich sehr erstaunt. 15 Hunde in einer sehr großen Garage Plus 4x so großen Garten. Jeder der kommt, alle zusammen, bis man seinen wieder abholt. Fand ich gruslig!  Eine Freundin gibt ihren Neuzugang jetzt wo hin, seitdem ist er meinem Hund gegenüber sehr aggressiv. Sie meinte, das würde er wegen der Pension mache

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Hundepension Soltau

      Hallo Ihr Lieben, sein ca. 6 Monaten betreibe ich eine kleine Hundepensoin, die sehr gut angelaufen ist. Da unser kleiner Reihenhausgarten an seine Grenzen stößt, werden wir im März umziehen, dort befindet sich dann eine eingezäunte 800 m² große Spielwiese auf unserem Grundstück. Denn die Erfahrung hat gezeigt, dass Hunde auch mal ausgiebig toben wollen, was ich unseren Gasthunden bis lang nicht wirklich ermöglichen konnte, denn auf unseren Spaziergängen bleiben sie immer an der Leine. Da wir

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Gut laufende Hundepension abzugeben

      Ich setzte es mal hier rein da mich ja einige von Euch kennen.   Hundepension Soltau   Schweren Herzen und daher auch nicht überstürzt trenne ich mich von meiner gut laufenden Hundepension.   Da es mir wirklich Spaß macht und hier viel Herzblut drin steckt, werde ich so lange weiter machen, bis es so weit ist.   Aufhören, wenn es am Schönsten ist…    Mein Mann hat auch ein Haus mit in die Ehe gebracht, hat selber eine gut laufende Firma und brauch

      in Suche / Biete

    • Hundepension

      Hallo, ich habe mal eine Frage, wir möchten mit unseren Beagle eine Rudelschulung in einer Hundepansion-Neumühle durchführen. Leider gibt es im Internet keine bis fast keine Erfahrungen und Bewertungen. Kennt jemand die Hundepension-Neumühle in 56479 Elsoff?? Kann jemand seine Erfahrungen schildern? Ich bedanke mich jetzt schon und schicke liebe Grüße Bea und Buddy

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Süßlicher Geruch nach Hundepension

      Hallo liebe Community,   Ich brauche euren Erfahrungsschatz. Seit 8 Monaten gebe ich meinen Hund einmal im Monat jeweils für 3 Tage in eine Hundepension, da ich eine Weiterbildung mache. Zu Anfang hatte ich ein gutes Gefühl, mein Hund hat sich gut benommen und wirkte normal. Die letzten drei male wenn ich ihn abgeholt habe wirkte die Betreuerin allerdings nicht mehr so entspannt wie vorher. Dieses mal sagte sie mir, dass er zwei Nächte lang herzhaft durchgejault hat. Ebenfalls viel mir die

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.