Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Nesaja25

Aggressive listenhunde

Empfohlene Beiträge

Ich finde schon, dass man die Rasse sagen darf. Gerade deswegen müsste man hier eigentlich was tun können. Es will ja niemand den Hunden was Schlechtes. Ich finde die Halter unverantwortlich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich darf man die Rasse erwähnen. Wer soll es denn auch verbieten? ;)

Bei allen anderen Rassen ist es ja auch ok.

 

 

Verstehe auch nicht, wie man in einem einzigen Beitrag darüber schimpfen kann, Listenhunde als eben solche zu nennen und gleichzeitig aber Halter solcher Hunde als "aus prekären Verhältnissen" bezeichnet. :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich einen SoKa hätte (was ich mir nicht leisten kann), würde ich aber tausendfach aufpassen, dass nichts passiert. Hier in NRW sind die Tierheime voll mit beschlagnahmten Hunden, deren Besitzer sie nicht wieder abholen, weil sie die Auflagen nicht erfüllen und die Steuern nicht zahlen wollen. Hier wird das richtig ernstgenommen. Kaum einer dieser Hunde hat schonmal jemanden gebissen. 

 

Vielleicht erinnert ihr euch an meinen Thread mit Femo und dem Nachbarn, den er angesprungen hat. Da würde das Ordnungsamt hier schon reagieren. Vermutlich folgenlos in dem Fall. Aber die wären zur Stelle. Aber die tarnen sich hier auf der Wiese auch mit einem Hund um die Leinenpflicht zu überprüfen. <_<

 

Was da bei euch los ist mit den Behörden... Wie krass ist das bitte?! 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube, man kann das mit den Behörden nicht so allgemein sagen.

Im selben Dorf, in dem der weiße Schäferhund sein Unwesen treibt, kenne ich auch einen Halter von drei überaus netten und verträglichen Chinese Crested Hunden. Eine alte Frau, die Angst vor Hunden hat aber selbst einen Dackel führt, hat sich vor den dreien erschrocken und diese Hunden unterliegen jetzt einer Leinenpflicht. Ohne, dass die Hunde von irgend einem Amt gesehen wurden oder etwas passiert ist.

Auffälliger Schäferhund mit mehreren gemeldeten Beissvorfällen ohne Konsequenz, 3 völlig freundliche mini Hunde ohne irgendwelche Vorfälle mit Leinenpflicht. 

 

Kann verstehen, wer will, ich tu es nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Die Rasse gibt wenigstens Aufschluß über die Größe z.B., Listenhund dagegen trägt nichts zum Hergang bei, deshalb habe ich  mich dagegen gewandt, die Konsequenzen für die Hunde bei amtlichem Einschreiten sind allerdings andere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Überhaupt hier zu thematisieren, daß sie auf einer Liste stehen halte ich für kritikwürdig, relevant ist nur aggressives Verhalten.

 

Relevant ist hier nur, dass die Behörden nicht angemessen reagieren, sonst nichts.

Es geht in diesem Thread nicht darum "wie kriege ich die Aggression aus den Hunden?" sondern "was kann ich noch tun?".

Und da ist es nicht unerheblich ob das ein 0815 Familienknuddel- oder Listenhund ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb harpiye:

Ich glaube, man kann das mit den Behörden nicht so allgemein sagen.

Im selben Dorf, in dem der weiße Schäferhund sein Unwesen treibt, kenne ich auch einen Halter von drei überaus netten und verträglichen Chinese Crested Hunden. Eine alte Frau, die Angst vor Hunden hat aber selbst einen Dackel führt, hat sich vor den dreien erschrocken und diese Hunden unterliegen jetzt einer Leinenpflicht. Ohne, dass die Hunde von irgend einem Amt gesehen wurden oder etwas passiert ist.

Auffälliger Schäferhund mit mehreren gemeldeten Beissvorfällen ohne Konsequenz, 3 völlig freundliche mini Hunde ohne irgendwelche Vorfälle mit Leinenpflicht. 

 

Kann verstehen, wer will, ich tu es nicht.

Und sowas kann ich dann einfach nicht verstehen... aber das wäre hier wahrscheinlich auch so ähnlich und da soll mal einer durchblicken... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

@Herdifreund

mich glaube auch nicht, dass das wahre "Beschädigungsabsicht" ist, aber dass Hunde sowas machen, auf nen Fremdhund zulaufen, im diesen zu vertreiben und das auch unnett (und der Nensch in der Schusslinie steht), das kommt oft vor. Und ist normal, und wirkt für mich auch nicht konstruiert. Die Konnotation kann man natürlich anders werten, je nach eigener Interpretation.

 

So zu tun, als ob sich der Mensch das ausgedacht hätte, nur weil die "Listis" besonders friedvolle Bollerköppe, die nie irgendwem was tun würden, seien... ist realitätsfern. 

Nochmal, ich finde, das kann bei Hunden, gerade in Gruppenhaltung zusammenlebend, gerne mal vorkommen, unabhängig von der Rasse. 

Also muss ich annehmen, dass du glaubst, diese Hunde seien besonders nett, wenn du das für abwegig hältst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb princesalein:

 

Relevant ist hier nur, dass die Behörden nicht angemessen reagieren, sonst nichts.

Es geht in diesem Thread nicht darum "wie kriege ich die Aggression aus den Hunden?" sondern "was kann ich noch tun?".

Und da ist es nicht unerheblich ob das ein 0815 Familienknuddel- oder Listenhund ist.

Und genau so habe ich das gemeint und nicht anders. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Nesaja25 Was wurde nun eigentlich aus dem Fall!? Wie ging es weiter? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Aggressive Übersprungshandlung, leinenaggressiver Hund

      Hallo,   vielleicht könnt ihr mir helfen, Übersprungshandlungen meiner leider frustrativ leinenaggressiven Hündin zu verstehen.   Was mich am meisten interessiert,- ist,- ob sich diese Handlungen, die ich gleich beschreibe, noch willentlich geschehen oder ob  sie sich diesem entziehen ???   Beispiel: beim Gassi gehen kommen mir zwei Hunde entgegen,- sich flippt ab einer gewissen Nähe vollkommen aus und versucht, zu attackieren.    Da sie den Hund-die Hunde nicht erreichen kann, beißt sie  voller Wut wie verrückt in ihre Leine, versucht diese 'totzubeißen' oder schnappt siech  einen umliegenden , neutralen Gegenstand.     Wir arbeiten sehr daran, ihre starke Leinenaggression in den Griff zu bekommen, daher bezieht sich hier meine Frage ausschließlich darauf , ob mein Hund sich seiner Handlungen noch  'bewußt ist, oder nicht !?!       LG   Susann    

      in Aggressionsverhalten

    • Rund um „Listenhunde"- wer hat einen, Auflagen, Hundesteuer usw.

      Hi,mich würde interessieren wer von euch einen „ Listenhund" hat, welche Auflagen ihr erfüllen müsst und in wie weit sich die Hundesteuer von der.normalen unterscheidet. Auch was ihr allgemein von Rasselisten haltet und Bilder eurer Lieblinge wären toll.

      in Vorstellung

    • Fremde aggressive Hunde ohne Leine oder Beißkorb

      Hallo Leute, Ich habe einen 1 Jahr alten Collie Rüden. Er ist würde nicht einmal einer Fliege etwas zu Leide tun.  Früher waren unsere Spaziergänge Entspannung pur. Mittlerweile traue ich mich nicht mehr vor die Tür.  Ich wohne in einem Dorf, wo die Leute ihre Hunde nicht mal ansatzweise erziehen. Es gibt viele beunruhigende Tiere hier.     Zum einen ein viel zu groß geratener Deutsch-Drahthaar. Da er für die Jagt untauglich ist ( er gehorcht nicht) wird er nur im Garten gehalten. Man kann sich vorstellen, was mit solch einem Hund passiert, wenn er seine Energie nicht loswerden kann...jedes mal wenn man am Zaun vorbei geht explodiert er regelrecht. Vor zwei Wochen hat er es geschafft sich zu befreien und mich und meinen Oscar zu jagen. Die Besitzer haben natürlich eine Zeit lang gebraucht, bis sie gemerkt haben, dass ihr Hund ausgebückst ist. Als sie Wind davon bekommen haben, haben sie ihn nur zurückgepfiffen, ohne eine Entschuldigung. Später meinten sie das Tor wäre nicht richtig verschlossen gewesen.   Zum zweiten 3 Terrier, die extrem aggressiv sind, so aggressiv, dass wenn man am Zaun vorbei geht, sie nicht nur dich umbringen wollen, sondern auch sich gegenseitig angreifen. Meine Freundin hat mir davon berichtet, dass die Besitzer dieser Hunde ohne Leine/Maulkorb mit ihnen außerhalb des Ortes Spazieren gehen.   Jedoch am  allermeisten beunruhigt mich der riesige weiße Schäferhund, der 4 Häuser weiter wohnt. Als ich vor 3 Wochen mit meinem Hund spazieren ging (auf der anderen Straßenseite) kommt plötzlich dieser Hund auf uns zugestürmt, und geht auf meinen los. Da sich Oscar in solchen Fällen nicht wehrt musste ich ihn hoch heben, was nicht einfach ist, bei seinen fast 30 kg. Die Besitzerin konnte ihn nur mit Mühe zurückreißen. Dann meinte sie, er wollte doch nur spielen, und dass sie ihn das  nächste Mal  halt an die Leine nehmen werde. Ich dachte mich trifft der Schlag als ich sie heute, mitten im Ort, mit ihrem Hund ohne Leine, und ohne Beißkorb mehrere Meter hinter ihrem Hund spazieren gehen sah. Zum Glück hatte ich Oscar nicht dabei!   Mittlerweile ist kein Weg mehr sicher, ich bin verzweifelt! Ich kann doch nicht einfach warten bis meinem Oscar was passiert ( so etwas verändert einen Hund ) , er ist so ein guter Kerl, beim Spaziergang läuft er immer einen Meter hinter mir, er ist definitiv nicht das Problem.  Mit den Leuten reden bringt sich auch nichts, die sind zu stumpfsinnig und festgefahren!    

      in Aggressionsverhalten

    • Territorial-aggressive Hündin - Maulkorb? Wie macht ihr das?

      Huhu, unsere Hündin wird zunehmend territorial-aggressiv. Wir hatten bereits eine Stunde bei einer Hundetrainerin, die unsere Einschätzung bestätigt. Beim Klingeln wird unsere Hündin auf einen festen Platz geschickt. Dies klappt so weit. Sie versucht den Besucher grundsätzlich zu verbellen und knurrt von ihrem Platz aus. Das Verhalten hat sich nach der EInzelstunde schon gebessert. Sie entspannt relativ schnell und darf dann auch recht zügig auf meine Erlaubnis den Besuch begrüßen. Leider ist es beim letzten mal passiert, dass ich einen kurzen Moment nicht aufgepasst habe . Daraufhin ist sie aus ihrem Korb geschossen und hat sich vor dem Besuch aufgebäumt und massiv versucht zu verbellen. Ich habe sie natürlich sofort auf ihren Platz verwiesen. Allerdings denke ich, dass sie zugebissen hätte, wenn ich nicht so schnell (eigentlich ja zu spät )eingegriffen hätte. Natürlich mache ich mir jetzt massive Vorwürfe, weil ich einfach zu langsam war ... Und ich überlege sie nun an einen Maulkorb zu gewöhnen. Macht einer von euch das mit Maulkorb? Legt ihr denn dann an, wenn es klingelt? Bei allen Besuchern? Ich wollte mal fragen wie ihr das so macht ?! LG Hier übrigens das Ausgangsthema: http://www.polar-chat.de/topic_106573.html Die Begegnungen im Hausflur mit den Nachbarn klappen mittlerweile. Dafür ist das Verhalten in der Wohnung schlimmer geworden...

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Aggressive Kühe, was tun

      Hi, angeregt durch Nicole's Beitrag über die Herdenschutzhunde kamen bei mir düstere Gedanken vom letzten Wanderurlaub in Österreich hoch. Wir haben ein paarmal verschiedene Kuhweiden durchqueren müssen und ich werd mit den Viechern einfach nicht warm. Ich habe richtiggehend Angst davor, so peinlich das auch ist. So eine Kuh wiegt leicht 600 kg, ist wuchtig und auch noch ganz schön schnell. Das überträgt sich natürlich auf die Chrystal und die hängt dann zeternd in der Leine während die Kühe immer näher kommen, Kopf gesenkt, uns fixierend, also recht bedrohlich und ich kaum vorankomme mit einem sich wild gebährenden Hund an der Leine. Meist nimmt mein Mann dann die Chrystal und macht einen größtmöglichen Bogen. Bei mir bleibt trotzdem die Angst um meinen Mann, die Chrystal und überhaupt. Was kann ich tun? was macht ihr? ich habe den Eindruck, dass die Kühe auf andere Hunde viel weniger reagieren. Sie hat Schäferhundgröße, ist grau und manche Menschen halten sie eh für einen Wolf. Die Kühe vielleicht auch? Würde es helfen, ich ziehe ihr etwas an? ein T-Shirt, irgendwas, dass sie anders aussieht? Hilft ein Stock in der Hand? Was meint ihr? Der nächste Wanderurlaub steht im August an und der Gedanke an Kühe vermiest mir echt ein wenig die Vorfreude.

      in Körpersprache & Kommunikation


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.