Jump to content
Hundeforum Der Hund
Freefalling

Mein Sorgenkind

Empfohlene Beiträge

Och :(

Gute Besserung! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von uns auch gute Besserung :unsure:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute und schnelle Besserung und daß es nur ein Bluterguß ist - wir hatten so eine Beule 2 Wochen nach der Tollwutimpfung. Hat er vielleicht irgendeine Impfung gehabt?

Hier gibt es auch gerade Schmerzmittel wegen "fieses Loch beim Rennen erwischt", Tierärztin meinte nur, daß das Knie wahrscheinlich verstaucht sei, Bänder und Knochen schienen in Ordnung. "Schonen" wird (hoffentlich) das Schwierigste an der Sache:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh. Nochmal Glück gehabt. Zum Glück kein Bänderriss... Schonen heißt bei euch jetzt was konkret?

 

Nee die Impfung ist Monate her. Ich gehe Ende der Woche mit ihm zum Arzt wegen des Knubbels. Traue mich vorher nicht. Mittwoch ist meine Abschlussprüfung vom Referendariat. 

 

Wir nehmen echt viel mit krankheitsmäßig. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, ich darf dann mal wieder den Thread rauskramen. 

 

Wir waren heute bei der neuen Ärztin (direkt hinter dem Freilaufgebiet - yeah) und ich habe direkt mal ALLES angesprochen. Seine Allergie, den Zahn, seine schlechte Kondition, den Fuß, meine Sorgen bzgl Rückenschmerzen und sein unrundes Laufen nach Belastung... :ph34r:

 

Der Zahn mit der geöffneten Pulpa ist unauffällig. Den kann man erstmal so lassen. Wenn er mal aus anderen Gründen in Narkose muss, kann man überlegen, da auch mal ranzugehen. Aber sonst nicht. Tipps zur Zahnpflege gabs noch.

 

Die Allergie: Die Ärztin war genauso unglücklich über das Apoquel wie ich. Im Moment bekommt er abends eine halbe Tablette, damit er ruhig schlafen kann. Die Verhaltensänderung bei höherer Dosierung hat sie sich notiert, hatte das aber noch nie gehört. Mehr als die halbe Tablette will ich deshalb (und wegen der unklaren Wirkung auf die Leber) nicht geben. Aber symptomfrei ist er dadurch nicht.

Wir haben uns entschieden, eine neue Therapie mit mononuklearen Antikörpern zu testen. Die werden alle 4-6 Wochen gespritzt und ihre Erfahrungen sind damit sehr gut. Freitag soll ich anrufen, die Symptome sollten dann weg oder mindestens fast ganz weg sein. Einen Versuch ist es wert.

 

Das Herz hat eine zu langsame Frequenz. Vor allem für die aufregende Situation. Das kann alles oder nichts heißen. Aber er hat gehechelt und war unruhig, das Herz war langsam. 

 

Der linke Fuß von seinem Sturz: Der Knöchel ist wieder geschwollen, aber es tat ihm nicht weh.

Die rechte Hüfte ist schmerzhaft. Sie konnte das Bein nicht nach hinten ziehen. Er ist deutlich unterbemuskelt an den Oberschenkeln. :(

 

Joa. :ph34r:

Ihr Plan: Wir warten Freitag ab wegen der Allergiespritze. Dann melde ich mich, ob sie was bringt. Falls ja, gebe ich ein Schmerzmittel für die Hüfte, das zwei Wochen hält. Ich soll beobachten, ob er besser läuft und ob seine Kondition sich verbessert. Wenn ja, geben wir das weiter und kriegen erstmal mein Kind. :D

Und dann wird er demnächst mal unter Narkose geröntgt. Mit dem Herzen muss man dann mal sehen, wenn der Rest behoben ist. Das kann mit der Kondition zu tun haben, aber muss nicht. 

Zum Glück nimmt mein Freund zwei Monate Elternzeit. :D 

 

Femo war sehr brav im Wartezimmer. Das Tischtraining mit den anderen Hunden am Sonntag hat was gebracht. :D Er hat zwar bei jedem Hund kurz gebellt, aber es war so eng da mit fünf Hunden, dass die Kontakt aufnehmen MUSSTEN und dann kam er total klar. Ein Rüde war ihm sogar so sympathisch, dass wir uns demnächst mal mit dem treffen. :)

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wünche euch wirklich, daß das mit der alternativen Therapie gut klappt und er das wenigstens mit der Haut vom Hals hat:(

Und daß der Rest harmloser ist, als es sich spontan anhört. So ein Mist. Gute Besserung tapferer Kerl!

Meine ist auch gerade auf erstmalschmerzmitteldannröntgenwirwennesnicht besserwird, aber da geht es um eine Fußzehe, die hoffentlich nur verstaucht ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke dir. Die Hüfte macht mir als einziges wirklich Sorgen. Er ist ja jetzt erst 3. :(

Mit der Allergie kamen wir zuletzt halbwegs klar, obwohl eine Verbesserung natürlich wünschenswert wäre. Ich lasse ihn jetzt mehrmals die Woche im See baden. Das hilft gegen die Pollen.

 

Das mit dem Herzen schiebe ich jetzt erstmal von mir weg. Da kann man wegen der anderen Sachen nicht viel zu sagen. Die fehlende Kondition kann auch an den Schmerzen in der Hüfte liegen oder der Allergie. Fliegt ja gerade einiges. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wäre es nicht besser vor der Narkose erst das Herz zu überprüfen? (Bin seit meinen Opis etwas beunruhigt, wenn ich Herzproblem + Narkose höre. Naja, auch seitdem ein Hund mit 10 Jahren (mit völlig unauffälligem Herzen beim Abhören) den Monitor während der Narkose auf Alarm brachte. :ph34r: )

 

Jedenfalls wünsche ich dem schönen Femo eine gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für das HD Röntgen braucht es zwar nur eine Kurznarkose, aber das wäre natürlich sicherer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für den Hinweis. Ich werde die Ärztin dann darauf ansprechen. 

Er war ja letzten Sommer in Narkose, damit sein Biss genäht werden konnte. Das hat er gut verpackt, aber er hat lange fürs Aufwachen gebraucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Sorgenkind...

      Hallo erstmal,   da ich große Angst vor ausschließlich negativen Kommentaren hatte, traue ich mich erst jetzt über mein Problem zu schreiben. Es fällt mir nicht leicht und hoffe darauf, dass ich nicht alles falsch gemacht habe. Aber Mikko hat es verdient, dass ich jegliche Hilfe suche, die ich bekommen kann. Tut mir leid für den langen Text, aber ich denke die Umstände sind wichtig.   Mikko kam im November letzten Jahres zu mir und meinem Freund. Wir arbeiten zwar b

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Sorgenkind Jacki... Jetzt auch noch das Herz... :-(

      Es ist zum verzweifeln - nun haben wir es auch noch mit dem Herzen zu tun: Das EKG heute hat gezeigt, daß der rechte Vorhof etwas vergrößeret ist ("Sportlerherz"). Das kann evtl. zu den Blutdruckschwankungen führen, die dann widerum zu den epileptischen Anfällen führen. Kann sein, muss nicht. War heute nur auffällig. Der Blutwert Bauchspeicheldrüse war auch nicht ok, das Blut geht aber auch noch mal in ein externes Labor. Wir haben doch schon genug Baustellen - muss das jetzt auch noch alles

      in Hundekrankheiten

    • Socke, das Sorgenkind

      Hallöchen zusammen! Socke und ich haben in der kurzen Zeit ja schon einiges durch (seit 22.5.), von fieser Erkältung über dolle Würmer, aber das ist überstanden. Heute waren wir erneut beim Tierarzt, entzündete Augen seit heute morgen und eine Brustwunde (des Nächtens beim Spaziergang über einen Stock gebremst, ist jedoch glücklicherweise nur oberflächlich) Das ganze Säubern und so dauerte fast eine Stunde und jetzt flüchtet der Zwerg schon vor mir, wenn ich nur in seine Richtung schaue und

      in Hundekrankheiten

    • Unser Sorgenkind, der Kater

      Heute muss ich mal vom Kater Motte berichten, unser Sorgenkind. Er kam zu uns im zarten Alter von vier Wochen. Freunde haben den Bruder genommen und der Bruder ist gesund und munter.   Motte aber ist chronisch nierenkrank und nur noch ein kleiner Teil der Nieren funktioniert. Vor vier Jahren war er so schlimm dran, dass die Ärzte ihn schon aufgegeben hatten. Ein Arzt hat trotzdem weiter versucht, den damals dreijährigen Motte zu retten. Es hat geklappt.    Seitdem bekommt er nur noch Spezial

      in Andere Tiere

    • Sorgenkind Gero

      Es reißt nicht ab momentan mit kleineren und leider auch größeren Katastrophen .... Hier soll es mal nur um Gero gehen ... Vermutlich reinrassiger Mittelspitz, geboren im Januar 2001 Er hat seit einem Jahr Probleme mit der Prostata welce in Behandlung ist. Kastrieren war angedacht, aber bislang nicht möglich aufgrund eines stark vergrößerten Herzens und Wassereinlagerungen. Die Prostata verkleinerte sich aber zunächst durch die Medis recht gut wieder. Vor einigen Wochen ging es ihm ei

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.