Jump to content
Hundeforum Der Hund
Freefalling

Mein Sorgenkind

Empfohlene Beiträge

@black jack

Ich denke, es liegt eher daran, dass wir eins nach dem anderen angehen. Erst die Allergie, dann Schmerzmittel für die Hüfte. Dann röntgen. Und sie hat ja was gesagt von “wir kriegen erstmal ihr Kind“.

Ich rufe morgen nochmal an und frage, ob wir nicht schneller röntgen können. Von mir aus ginge das. Wir müssten dazu halt in die Partnerpraxis, weil es da das digitale Röntgen gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn das Baby da ist wird es ja nicht einfacher .

 

Ich drück euch die Daumen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja. Wobei ich jetzt natürlich noch mehr Zeit habe. Mal sehen. Er hat das Trocoxil gut vertragen mit dem Magen. Bei Metacam war das ja anders. Gestern war er etwas belämmert, aber es ging. 

Seine Allergiesymptome sind zurückgegangen. Ich bin ganz zufrieden mit der Wirkung. Er kratzt sich noch, aber wirklich sehr selten, 2-3 Mal pro Tag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir waren heute endlich beim Röntgen. 

Er hat HD in der linken Hüfte und Arthrose im siebten Lendenwirbel. :(

Zum jetzigen Zeitpunkt machen wir die Schmerztherapie erstmal weiter und optimieren die Ernährung.

Operationswürdig ist es noch nicht, aber bei einem dreijährigen Hund ist das natürlich trotzdem bitter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist wirklich traurig, Femo ist aber auch ein echter Pechvogel. :(

Allerdings habt ihr nun eine Diagnose und könnt entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och nee... der Femo ist ja genau so ein "Montagshund", wie die Esmi. Die hat ja auch bei allem Mist "Hiiiiier" geschrien :(

 

Nunja... aber zumindest wisst ihr jetzt, woran ihr seid und könnt gegensteuern so gut es eben geht :unsure:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oje Femo du armer Pechvogel :unsure: bitte knuddel den armen Buben von mir. Wir drücken die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann nur Mut machen - wir hatten die Diagnose bei der 4 jährigen Foxi. (HD. bds., massive Arthrose in beiden Knien, Rückenwirbelarthrose mäßig) Damals mussten wir sie nach dem Toben mit dem damaligen Pflegehund abends mit dem Handtuch anheben, damit sie überhaupt noch hoch kam.

Wir haben für uns den richtigen Weg gefunden und ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass ihr mit Femo genau so viel Glück habt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh nein... sowas wollte ich über Femo aber nicht lesen :( Er ist doch so ein wunderbarer Pfundskerl... Ich shcließe mich an und hoffe, dass ihr den richtigen Weg findet und das es nicht schnell schlimmer wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boa..... echt jetzt? !? 

 

.... guten Physio an Bord holen. Ihr habt schon so viel hinter euch. Das bekommt ihr auch gestemmt. Würde auch Schmerzfreiheit voran stellen. Wenn sich das alles eingependelt hat auch mit der Ernährung habt ihr bestimmt noch eine tolle, lange und gute Zeit miteinander! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Sorgenkind...

      Hallo erstmal,   da ich große Angst vor ausschließlich negativen Kommentaren hatte, traue ich mich erst jetzt über mein Problem zu schreiben. Es fällt mir nicht leicht und hoffe darauf, dass ich nicht alles falsch gemacht habe. Aber Mikko hat es verdient, dass ich jegliche Hilfe suche, die ich bekommen kann. Tut mir leid für den langen Text, aber ich denke die Umstände sind wichtig.   Mikko kam im November letzten Jahres zu mir und meinem Freund. Wir arbeiten zwar b

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Sorgenkind Jacki... Jetzt auch noch das Herz... :-(

      Es ist zum verzweifeln - nun haben wir es auch noch mit dem Herzen zu tun: Das EKG heute hat gezeigt, daß der rechte Vorhof etwas vergrößeret ist ("Sportlerherz"). Das kann evtl. zu den Blutdruckschwankungen führen, die dann widerum zu den epileptischen Anfällen führen. Kann sein, muss nicht. War heute nur auffällig. Der Blutwert Bauchspeicheldrüse war auch nicht ok, das Blut geht aber auch noch mal in ein externes Labor. Wir haben doch schon genug Baustellen - muss das jetzt auch noch alles

      in Hundekrankheiten

    • Socke, das Sorgenkind

      Hallöchen zusammen! Socke und ich haben in der kurzen Zeit ja schon einiges durch (seit 22.5.), von fieser Erkältung über dolle Würmer, aber das ist überstanden. Heute waren wir erneut beim Tierarzt, entzündete Augen seit heute morgen und eine Brustwunde (des Nächtens beim Spaziergang über einen Stock gebremst, ist jedoch glücklicherweise nur oberflächlich) Das ganze Säubern und so dauerte fast eine Stunde und jetzt flüchtet der Zwerg schon vor mir, wenn ich nur in seine Richtung schaue und

      in Hundekrankheiten

    • Unser Sorgenkind, der Kater

      Heute muss ich mal vom Kater Motte berichten, unser Sorgenkind. Er kam zu uns im zarten Alter von vier Wochen. Freunde haben den Bruder genommen und der Bruder ist gesund und munter.   Motte aber ist chronisch nierenkrank und nur noch ein kleiner Teil der Nieren funktioniert. Vor vier Jahren war er so schlimm dran, dass die Ärzte ihn schon aufgegeben hatten. Ein Arzt hat trotzdem weiter versucht, den damals dreijährigen Motte zu retten. Es hat geklappt.    Seitdem bekommt er nur noch Spezial

      in Andere Tiere

    • Sorgenkind Gero

      Es reißt nicht ab momentan mit kleineren und leider auch größeren Katastrophen .... Hier soll es mal nur um Gero gehen ... Vermutlich reinrassiger Mittelspitz, geboren im Januar 2001 Er hat seit einem Jahr Probleme mit der Prostata welce in Behandlung ist. Kastrieren war angedacht, aber bislang nicht möglich aufgrund eines stark vergrößerten Herzens und Wassereinlagerungen. Die Prostata verkleinerte sich aber zunächst durch die Medis recht gut wieder. Vor einigen Wochen ging es ihm ei

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.