Jump to content
Hundeforum Der Hund
Freefalling

Mein Sorgenkind

Empfohlene Beiträge

Joa. 

Der Arzt hat ihn gründlich orthopädisch untersucht und den Rücken und die Hüfte geröntgt ohne Auffälligkeiten (außer der leichten HD, die sich aber nicht verschlechtert hat, Sekundärschäden hat er auch noch keine). Femo hat aber starke Schmerzen in der Hüfte und im unteren Rücken, trotz Schmerzmittel. An den Knien hat er keine Schmerzen, auch keine Einschränkungen oder Verdickungen. Wenn es das Kreuzband ist, dann ist es nur minimal angerissen und der Arzt war sich sicher, dass man das auf einem Röntgenbild nicht sehen würde, weil man das nur an der Flüssigkeitsansammlung sieht, die er nach der Untersuchung aber ziemlich sicher ausschließt. 

Eine Möglichkeit wäre noch eine Bandscheibe sehr weit hinten. 

 

Aktuell geht er aber von einer starken Muskelzerrung aus, die ihm die Schmerzen macht und dafür sorgt, dass alle Muskeln rundherum verhärtet sind. 

Femo soll jetzt zwei Wochen penibel geschont werden. Wenn es dann weg ist, starten wir mit der Physio. Wenn nicht oder wenn es wiederkommt, machen wir ein CT (Kreuzband und Bandscheibe im Hinterkopf).

Die Socken kommen Ende der Woche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 11.1.2019 um 07:01 schrieb gebemeinensenfdazu:

Dann schmeisse ich den nochmal rein.- der da vielleicht?..Wegen Ausrutschen usw. Wirklich trainiert war er ja gerade nicht, die Physiotherapie wird ihm helfen:).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das war keine gestreckte Aufnahme in Narkose bei der Hüfte - oder? Wenn das nur eine normale Aufnahme gewesen ist (in lediglich ventrodorsalem Strahlengang):  Supergut dass nichts Arthrothisches erkennbar ist. Aber - was man in der normalen Aufnahme nicht sieht und wovon man bei ihm ausgehen muss, da die Hüfte schon luxiert war, ist eine große Hüftlockerheit bei ihm- unbedingt der Physiotherapie mitteilen! Gerade da können die Muskeln noch eine Menge ausrichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Dann schmeisse ich den nochmal rein.- der da vielleicht?..Wegen Ausrutschen usw. Wirklich trainiert war er ja gerade nicht, die Physiotherapie wird ihm helfen:).

 

Ein wirklich hoch interessanter Artikel - gerade auch für den Hundehalter, der nicht Hundesport betreibt. Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb gebemeinensenfdazu:

Das war keine gestreckte Aufnahme in Narkose bei der Hüfte - oder? Wenn das nur eine normale Aufnahme gewesen ist (in lediglich ventrodorsalem Strahlengang):  Supergut dass nichts Arthrothisches erkennbar ist. Aber - was man in der normalen Aufnahme nicht sieht und wovon man bei ihm ausgehen muss, da die Hüfte schon luxiert war, ist eine große Hüftlockerheit bei ihm- unbedingt der Physiotherapie mitteilen! Gerade da können die Muskeln noch eine Menge ausrichten.

Da fragst du mich jetzt was.... 

Er lag dabei auf dem Rücken. 

Ja, ich denke dran, das mitzuteilen. Danke für den Hinweis. 

vor 2 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Wirklich trainiert war er ja gerade nicht, die Physiotherapie wird ihm helfen:).

Sagst du ja schon die ganze Zeit. :(

Aber manches geht zeitlich/finanziell eben nicht sofort. Ich muss auch leider sagen, dass mein Partner da bei beidem nicht so mitzieht. Femo kostet mich in manchen Monaten knapp die Hälfte meines Elterngeldes ohne dass was Besonderes passiert ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 30 Minuten schrieb Freefalling:

Femo kostet mich in manchen Monaten knapp die Hälfte meines Elterngeldes ohne dass was Besonderes passiert ist. 

Ich wünsche euch ja und hoffe fest, dass mit ein paar Muskeln die Bewegungsapparat-und Schmerzmittel-Baustelle weg ist, gerade weil er so jung ist, ist das was , das eine Menge erspart.:knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Freefalling , das kenne ich. 

Gismo war auch so eine 'Dauerbaustelle'. Da kommt man finanziell ganz schön an seine Grenzen. 

 

Ich hoffe sehr, dass Femo geholfen werden kann. 

Ich drück dich mal. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat er eigentlich etwas wegen des Schmerzmittels gesagt? Seine Dosierung ist ja schon ziemlich hoch.:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er hat ihm nichts mehr geben wollen. Femo verträgt ja auch nicht alles. 

Aber übermorgen (Donnerstag) kriegt er seine Trocoxil-Ladung. Kann sein, dass das jetzt gerade nicht mehr so wirksam ist. Gegen Ende merke ich das manchmal. 

Schauen wir mal, wie es in ein paar Tagen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

@Shyruka

Danke, gute Idee. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Sorgenkind...

      Hallo erstmal,   da ich große Angst vor ausschließlich negativen Kommentaren hatte, traue ich mich erst jetzt über mein Problem zu schreiben. Es fällt mir nicht leicht und hoffe darauf, dass ich nicht alles falsch gemacht habe. Aber Mikko hat es verdient, dass ich jegliche Hilfe suche, die ich bekommen kann. Tut mir leid für den langen Text, aber ich denke die Umstände sind wichtig.   Mikko kam im November letzten Jahres zu mir und meinem Freund. Wir arbeiten zwar b

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Sorgenkind Jacki... Jetzt auch noch das Herz... :-(

      Es ist zum verzweifeln - nun haben wir es auch noch mit dem Herzen zu tun: Das EKG heute hat gezeigt, daß der rechte Vorhof etwas vergrößeret ist ("Sportlerherz"). Das kann evtl. zu den Blutdruckschwankungen führen, die dann widerum zu den epileptischen Anfällen führen. Kann sein, muss nicht. War heute nur auffällig. Der Blutwert Bauchspeicheldrüse war auch nicht ok, das Blut geht aber auch noch mal in ein externes Labor. Wir haben doch schon genug Baustellen - muss das jetzt auch noch alles

      in Hundekrankheiten

    • Socke, das Sorgenkind

      Hallöchen zusammen! Socke und ich haben in der kurzen Zeit ja schon einiges durch (seit 22.5.), von fieser Erkältung über dolle Würmer, aber das ist überstanden. Heute waren wir erneut beim Tierarzt, entzündete Augen seit heute morgen und eine Brustwunde (des Nächtens beim Spaziergang über einen Stock gebremst, ist jedoch glücklicherweise nur oberflächlich) Das ganze Säubern und so dauerte fast eine Stunde und jetzt flüchtet der Zwerg schon vor mir, wenn ich nur in seine Richtung schaue und

      in Hundekrankheiten

    • Unser Sorgenkind, der Kater

      Heute muss ich mal vom Kater Motte berichten, unser Sorgenkind. Er kam zu uns im zarten Alter von vier Wochen. Freunde haben den Bruder genommen und der Bruder ist gesund und munter.   Motte aber ist chronisch nierenkrank und nur noch ein kleiner Teil der Nieren funktioniert. Vor vier Jahren war er so schlimm dran, dass die Ärzte ihn schon aufgegeben hatten. Ein Arzt hat trotzdem weiter versucht, den damals dreijährigen Motte zu retten. Es hat geklappt.    Seitdem bekommt er nur noch Spezial

      in Andere Tiere

    • Sorgenkind Gero

      Es reißt nicht ab momentan mit kleineren und leider auch größeren Katastrophen .... Hier soll es mal nur um Gero gehen ... Vermutlich reinrassiger Mittelspitz, geboren im Januar 2001 Er hat seit einem Jahr Probleme mit der Prostata welce in Behandlung ist. Kastrieren war angedacht, aber bislang nicht möglich aufgrund eines stark vergrößerten Herzens und Wassereinlagerungen. Die Prostata verkleinerte sich aber zunächst durch die Medis recht gut wieder. Vor einigen Wochen ging es ihm ei

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.