Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
MissWuff

Futtermarken, vor allem welches Nassfutter?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Und es ist wieder das altbekannte Thema. ^^"

 

Ich bin grade sehr am Grübeln. Bisher habe ich als Nassfutter Hermanns und Terra Canis gefüttert. Jetzt, wo Terra Canis an Nestle gegangen ist, will ich die Marke nicht mehr unterstützen und vor allem traue ich Nestle bei Hundefutter auch nicht. Ich will aber auch nicht nur Hermanns füttern, sondern hätte gerne etwas Abwechslung.

 

Also Hauptfrage: Könnt ihr da etwas empfehlen? Am liebsten mag ich es ja, wenn ich einige Infos darüber hab, wo die Zutaten herkommen, ob Bio, ob Freilandhaltung, aus welchem Land,... und natürlich was da zugesetzt wird. Bisher liebäugele ich mit Lukullus. Meinungen zu der Marke? Im Moment benutze ich deren TroFu als Leckerlies und wir hatten auch immer mal wieder ein paar Dosen.

 

Was super ist, sind Futtersorten, wo es viele verschiedene "Menüs" gibt, weil alles mit Rind (oder Mais) für uns nicht infrage kommt aufgrund von Allergie.

 

Außerdem bin ich immer auf der Suche nach neuem TroFu, was einigermaßen gesund ist und dem Hund schmeckt, weil sie die Teile häufig super findet als Leckerlie und ich da dann viel von geben kann. Regulär bekommt sie Acana, aber als Leckerlie ist das weniger spannend (und auch etwas zu groß/hart und schlecht zerteilbar). Im Moment benutzen wir Bosch Soft und das TroFu von Lukullus (groß aber zerteilbar), findet sie beides extrem super, vor allem das Bosch. Außerdem findet sie Bubeck sehr nett. Wenn ihr da noch vorschläge habt, auch immer her damit. (Bitte nur keine Diskussionen zu TroFu/NaFu allgemein und ob man überhaupt TroFu geben sollte oder sonstiges in der Richtung.)

 

Oh, und eine schnelle Frage zu Kausachen noch: Wegen der Rinderallergie haben wir da immer etwas Mangel, ich mag Dinge, wo die Verschluckungsgefahr besonders gering scheint und ich das Teil wegnehmen kann, bevor das letzte Stück vll. in einem Haps gefressen wird. Was haltet ihr von Pferdeziemern? Ich hab die Teile neulich zum ersten Mal in einem Laden gesehen. Wollte eigentlich mal Schweineohren testen, aber da hört man so viele Horrorgeschichten.

 

Danke schon mal! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wolfsblut ist kein Bio.

Es sieht da leider etwas mau aus. Ich bin schließlich bei reinen Fleischdosen von Hermanns und Happydog gelandet. Wobei Happydog nicht bio ist. Die Qualität finde ich aber gut und es ist günstiger als das Hermanns. Außerdem haben die spannende Sorten wie Strauß und Büffel. 

Auenland fällt mir noch ein. Das habe ich selbst noch nicht getestet, weil es das nicht bei Zooplus gibt. Das soll aber gut sein.

Defu und Yarrah sind zwar bio, aber von der Qualität nicht so gut. Mit Allergikerhund würde ich das nicht empfehlen. Fressnapf hat jetzt dieses Bioplan. Aber da ist auch fast überall was vom Rind drin.

 

Als Leckerchen nehme ich getrocknete Entenbruststreifen, die ich dann nochmal kleiner schneide.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Leckere Leckerchen sind ganz einfach selbst gemacht. Z.B. Hühnerbrust in kleine Streifchen schneiden und ab in den Dörrautomat. Diese Dörrautomaten sind nicht teuer und lohnen sich - finde ich. Wer keinen hat, kann auch im Backofen dörren. 

Diese Leckerchen werden immer gerne angenommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich füttere jetzt seit einer Woche aus Gründen Nutri Canis. (derzeit aber nur die eine hyperallergene Sorte)

Weiß aber nicht, ob es Bio ist (ich achte da nicht drauf)

Bisher wird es gut vertragen. (angenommen eh - er frisst ja eh alles...)

 

*edit*

Knabbereien dörre ich selbst :) und Kekse aller Art backe ich selbst.

(das nun aber nicht, weil ich denke die Industrie ist böse und da ist nur Zeug drin - 1. ich mache es echt gerne und 2. wegen meines allergischen Hundes)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Nassfutter von MAC'S soll gut sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich füttere, wenn ich Dosenfutter gebe, das von Natural (Hundeland). Da gibt es auch Sorten ohne Rind. Ich finde die Zusammensetzung liest sich nicht schlecht und es ist im Preis akzeptabel. Meinen Hunden schmeckts und sie vertragen es, die sind aber auch total unempfindlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde fressen es Dinge nicht, wenn es nicht mundet...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja, weil sie es schnell fressen und gerne Nachschlag hätten. Es gibt durchaus einige, wenige Dinge die sie nicht  oder nur zögerlich fressen. Da gehe ich dann davon aus es schmeckt ihnen nicht wirklich.

 

Meine Hunde fressen Rohfleisch genau so gerne, mit wenigen Ausnahmen bei Innereien aber ich habe den Eindruck dass zumindest einem Teil meiner Hunde gekochtes Fleisch besser bekommt. Selbst kochen kommt nicht in Frage, darum werden jetzt die Reinfleischdosen bzw. Dosenfutter getestet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:mund Es besteht die Gefahr, dass der Thread gesprengt wird und die Ausgangsfrage unter geht. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb bangkaew:

Aber so eine Antwort hatte ich schon Erwartet. 

 

Ich auch. 

 

Und nun zurück zum Thema :) . 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.