Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Buhund

Es ist zu heiß!

Empfohlene Beiträge

IMG_2340.JPG.e5632eae5058da76280a0722bfa30f38.JPG

 

Aber der Hund hat Abkühlung :D, Wassertemperatur 18 Grad :ph34r:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns sind es 30 Grad eindeutig zu viel für unser Fellknäul. Aber mit den Kindern ins Planschbecken mag er leider nicht :unsure:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für Caillou beginnnt über 30 Grad endlich mal eine Zeit, in der er nicht friert :D

Er fröstelt ja sonst immer.

 

Leider hat er ja ein sommerhassendes Frauchen. D. h. er geht im Sommer nur morgens raus (am restlichen Tag nur Minirunden) und lebt mit der Klimanlage und nie mehr als 20 Grad drinnen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hitze hat ja ein sehr angenehmen Nebeneffekt: Die Leute werden schon nach wenigen Tagen in einer Hitzewelle aggressiv und gereizt. Einzig Radiomoderatoren in ihren klimatisierten Studios trällern dann noch immer vom Supersommerfeeling, während die Leute sich außen mehr und mehr an die Gurgel gehen. :D

Das mag ich. 

 

Wie auch immer der Sommer war - nur ein einziger Regentag wird ausreichen und in der kollektiven Erinnerung wird es wieder ein kalter, verregneter Sommer gewesen sein, so wie 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008....

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hasse den Sommer... Trotzdem treibt mich der Desire-to-go aus dem Haus und ich unternehme lange Wanderungen. Saya verliert schnell ihre anfängliche Begeisterung :lol:

 

Morgens trainieren ist leider auch nicht mehr drinnen, dafür ist es einfach zu schrecklich warm:unsure:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wega will immer spazieren, lang, weit, mit Tannzapfen fangen,   mit  nie nachlassender Begeisterung... Ich geh morgen früh wieder am den See, ich hatte am Nachmittag Mühe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:ph34r: also Khan steckt das Wetter TOP weg und ist fitt..... genauso wie kalt..... nur nass mag er nicht!!! Ich hab auch nix dagegen. .... wenn der doofe Heuschnupfen gerade nicht so arg wäre wie schon Jahren nicht mehr bei mir, dann wäre ich grad nur noch draussen. .. Pony ist jegliches Wetter eh wurschd. ..... Katzerich mag auch gerne Sonne und warm :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt eine Studie über Auswirkungen von Temperaturen bei Hunden im Einsatz. Zusammengefasst von Dr. Michaela Schneider und erarbeitet unter Mitwirkung mehrerer Veterinäre. Die Studie hat Rettungshunde als Feldstudie in Dubai über drei Tage in drei Referenzgruppen getestet. Maßgebend waren unterschiedliche Parameter.

Zu beziehen hier: http://shop.iro-dogs.org/Drucksorten/  dann: "Leitfaden für den Einsatz von Rettungshunden in heißen Klimazonen".

Die Studie bezieht sich natürlich auf Extremregionen, beinhaltet aber sehr gut verständlich die physiologischen Abläufe im Hundekörper.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Nun, ich mag heiß lieber als schwül. 

Natürlich bin ich ein Winterkind, umso kälter, umso besser, wie die Hunde - ein Grund, sie nur auszusuchen. Ein frierender Hund (ganz schlimm z.B. die armen Windspiele, wobei die im Frühling, Sommer und Herbst zerstochen sind ohne Ende) käme mir niemals ins Haus. Das geht nicht. Mir tun die Hunde total leid, die erst bei 25+ nicht mehr frieren... das ist nämlich schon ne ordentliche Hitze... die bei Überanstrengung zu Überhitzungen führen kann. Im Wasser frieren diese Feen dann wieder... und wenns regnet brauchen sie einen gefütterten Mantel. Dann lieber die langen Zungen meiner Nordischen/Japaner. ;)

 

 

Aber in den letzten Jahren habe ich auch den Sommer zu schätzen gelernt (nur mit Stechmücken habe ich noch Probleme). Ich creme mich ein. 

Wir machen da keine Gewaltmärsche, weil über 20-25 Grad meinen Hunden auch nicht gefällt. Dennoch laufen/gehen wir, machen Pause, wandern in den Schatten und ans Wasser.

 

Oder gehen zum Sonnenuntergang raus oder in der Nacht.

 

Hauptsache mit den Hunden rausgehen, muss nicht weit sein, aber ❤️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hattens heute 30° und mein flauschzwerg hat es problemlos überstanden :).

Haben den ganzen Tag draußen am See verbracht, schwimmen war er sogar auch. 

 

Allerdings seit es hier wärmer ist frisst er meist nur noch spät abends. Mir persönlich geht's aber auch immer so dass ich kein Hunger habe wenn es zu warm ist. 

 

Hier wird ordentlich unterwolle ausgekämmt und dann ist der Sommer kein Problem :) und ich bin ein absolutes Sommer kind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.