Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Tödlicher Beißvorfall

Empfohlene Beiträge

Ich stell hier überhaupt keine Hunde über Menschen. Der Mensch war leider schon tot, was ich mit keinem Wort runtergespielt habe. 

 

Aber klar, häng dich dran auf, dass ich es nicht in Ordnung finde, dass dann einfach vorsorglich noch 3 Hunde in einem Wintergarten (!) abgeknallt wurden. Von mir aus ist das nach deiner Auffassung dann eine verschobene Wertvorstellung.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Nebelfrei:

Die Enkel, die erfahen, dass die Grossmutter totgebissen wurden, werden das ein Leben lang mit sich tragen.

 

Aber leider kommt es oft vor, dass Hunde über Menschen gestellt werden, keine Wunder reagieren dann andere Menschen mit einem Ruf nach mehr Restriktionen.

 

Es geht nicht um den Kangal der die Dame zu Tode gebissen hat. Ich weiß nicht wie oft das nun noch erwähnt werden muss.

Anstrengend.

 

Es wurden zwei unschuldige Hunde erschossen. Ich find's nicht in Ordnung und wenn das in deinen Augen eine "verschobene Weltvorstellung" ist, dann ist das eben so. Tangiert mich nicht. Genauso wie es dich nicht tangieren wird was ich von deiner Einstellung und deinen Kommentaren halte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hätte man sicher anders lösen können. Von uns war keiner dabei niemand weiß wie die Hunde reagiert hätten können usw. Trotzdem macht's die Omi und die Hunde nicht wieder lebendig. 

Ich denke auch es wird eine Einsatznachbesprechung geben wo besprochen wird was und wie man hätte anders/besser machen können. 

 

Grausam ist es alle Male. Für alle Beteiligten auch für die Polizisten. Sowas wird man nicht mehr los.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb princesalein:

 

Es geht nicht um den Kangal der die Dame zu Tode gebissen hat. Ich weiß nicht wie oft das nun noch erwähnt werden muss.

Anstrengend.

 

Es wurden zwei unschuldige Hunde erschossen. Ich find's nicht in Ordnung und wenn das in deinen Augen eine "verschobene Weltvorstellung" ist, dann ist das eben so. Tangiert mich nicht. Genauso wie es dich nicht tangieren wird was ich von deiner Einstellung und deinen Kommentaren halte.

 

Das weiss ich auch :blink:

Abrr es war 'Gefahr in Verzug'!  Niemand wusste, ob der Hund zb drinnen auvh schon jrmanden totgebissen hat, oder wie die Hunde reagieren, wenn jemand reinkommt.

Sollen sie sich in die Gurgel beissen lassen, weil sie schauen wollen, was da drinnrn los ist? Oder 2 Stunden warten bis der Megasuperhundeflüsterer Zeit hat?

Bis dahin wäre evtl jemand verblutet, und dann wäre sie, zu Recht, wegen unterlassener Hilfeleistung drangekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Nebelfrei:

Abrr es war 'Gefahr in Verzug'!  Niemand wusste, ob der Hund zb drinnen auvh schon jrmanden totgebissen hat, oder wie die Hunde reagieren, wenn jemand reinkommt.

Damit wird argumentiert aber dafür gibt es kein Argument. Kein Anlaß bestand zum Verdacht, daß der Halterin etwas geschehen sei, das Haus war verschlossen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die Hunde im Wintergarten waren, bestand doch keine Gefahr. Hunde vorsorglich erschießen darf man nicht. Auch die Polizei nicht. Klingt für mich nach strategischem Einsatz ohne Anpassung an die akute Situation. Irrational. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer von uns war dabei?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich zitiere mal aus dem Text:

 

>>Da zunächst unklar war, ob sich die Halterin in dem verschlossenen Haus befand, ließ die Polizei auch diese beiden Hunde von ortsansässigen Jägern erlegen - um gefahrlos das Gebäude betreten zu können.<<

 

Unter diesem Gesichtspunkt verstehe ich, dass die Beanten den Jäger und nicht den Tierarzt riefen.

 

Mir tun die Hunde auch leid, dennoch kann ich so akzeptieren, dass entschieden wurde, die Hunde zu töten. Ob es gerechtfertigt war? Ich war nicht dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Thema wurde von mir abgetrennt, weil es doch den Rahmen im Ärger-Thread sprengt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Beissvorfall

      Guten Tag,   mein Dad ist heute mit unserem Hund (Labrador-Retriver) draußen gewesen und es kam ihm ein Neufundländer entgegen, dieser wurde von einer 14-16 Jährigen geführt. Die beiden Hunde verstehen sich nicht miteinander, sie bellen sich immer an. Wir versuchen die beiden immer auf Abstand zu halten. Heute ging dieses Mädel mit dem Hund und der Hund wollte an meinen Hund ran, das Mädel konnte den Neufundländer nicht halten, da dieser wirklich groß und schwer ist. Jetzt wurde mein H

      in Kummerkasten

    • Angsthund nach Beißvorfall

      Hallo ich möchte mich erst einmal vorstellen ich heiße Anja und habe zwei Lhasa -Apso eine neun Monate Luna und Sunny 13 Wochen ich hoffe ihr könnt mir helfen . Nun zu meinem Problem das ist Luna Sie wurde vor ca. zwei Monat von zwei großen Hunden gejagt und dem einen sogar gebissen zum Glück ist nichts passiert. Seit dem geht sie nicht mehr gerne raus bellt jeden Hund an und läuft davon ich hatte es mit viel Geduld etwas ins den Griff bekommen aber heute wurde sie wieder von zwei großen Hunden

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundehalter möchte für Beißvorfall nicht aufkommen

      Hallo ihr Lieben, vielleicht gibt es den ein oder anderen, der mir einen rechtlichen Tip zu folgendem Sachverhalt geben kann.    Mein Partner und ich sind vergangenen August in ein Zweifamilienhaus eingezogen. In diesem bewohnen die Vermieter die oberen beiden Etagen. Das Haus steht in einem ca 1000qm großen und komplett eingezäunten Grundstück. Dieses ist allerdings sehr uneinsichtig. Sie züchten Hunde über den VDH in Zwingerhaltung (Ich möchte weder über den Verband, noch über Zwingerhaltun

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Beißvorfall: wie schnell werden Hunde in Deutschland eingeschläfert?

      Ich frage rein aus Interesse, es hat nichts mit uns zu tun (muss man hier ja immer dazu sagen^^).   Habe gerade eine Geschichte über mehrere Ecken gehört, die mir etwas komisch vorkommt, daher das Interesse an dem Thema. Ein Hund hat wohl die Nachbarin gebissen und das Vetamt hat direkt die Einschläferung beschlossen und innerhalb weniger Tage durchführen lassen.  Ist das realistisch? Ich bin immer davon ausgegangen, dass zumindest hier bei uns erst noch andere Mittel genutzt werden, sprich Au

      in Plauderecke

    • Beißvorfall mit Sokamix

      Hallo, ihr Lieben! Jetzt muss ich leider auch mal ein Thema in dieser Kathegorie eröffnen. Wir haben ein Problem mit unseren Nachbarn. Ich hole mal etwas aus, da es eine längere Geschichte ist. Wir wohnen in einem 3-Parteien-Haus, in dem seit Jahren nur 2 Parteien wohnen, eine Wohnung steht leer. Es handelt sich hierbei um Eigentumswohnungen mit einem Gemeinschaftsgarten. Wir halten 2 Hunde (Hündin + Rüde), unsere Nachbarn 1 Hund (Rüde). Leider verstehen sich die beiden Rüden überhaupt nicht

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.