Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Sinn und Unsinn der Haltung spezieller Hunderassen

Empfohlene Beiträge

Zwar offtopic, weil es hier ja nicht im Kangals gehen sollte...

 

Das ist so und entspricht meiner Erfahrung:

http://www.kangal-altin-arkadash.de/dkwesen.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hängt die potientelle Gefährlichkeit eines Hundes nicht von seinen anatomischen Voraussetzungen ab? Erstmal unabhängig von der Rasse? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb Estray:

Huskies haben in ner Stadtwohnung dieser Argumentation folgend auch mal rein gar nichts zu suchen.

 

 

Mein Reden. Unser Husky lebt in einer Stadtwohnung (geht schwer anders, wenn man in einer Stadt wohnt) und fühlt sich pudelwohl. Nach einer solchen Argumentation gehört ein Husky nach Sibirien.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb NannyPlum:

Hängt die potientelle Gefährlichkeit eines Hundes nicht von seinen anatomischen Voraussetzungen ab? Erstmal unabhängig von der Rasse? 

Nein.

Ich kann dir auch einen Cockerspaniel scharf machen, der beißt dann das nächste Kind tot. Vielleicht keinen erwachsenen Menschen, aber gehen wird alles.

 

Yorkshire wäre eigentlich ein besseres Beispiel. Gezüchtet um Ratten zu jagen und scharf gemacht ein kleines Maschinengewehr. Macht man nicht, würde aber funktionieren. Ist halt ein Terrier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch, dass anatomisch nicht nur große Hunde dazu in der Lage sind einem Menschen ernsthaft zu schaden. Die Gefahr ist natürlich etwas größer, aber nen wütenden Jack Russel möchte ich auch nicht in den Pulsadern hängen haben. 

Vielleicht sollte man wirklich abtrennen, bevor das hier pietätlos wirkt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

My fail. Sorry. Das war der Jack Russel, welcher gezüchtet wurde um Ratten zu jagen. Wie ich gerade auf Yorkshire kam, kann ich mir gerade selbst nicht erklären. :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Estray:

Ich denke auch, dass anatomisch nicht nur große Hunde dazu in der Lage sind einem Menschen ernsthaft zu schaden.

 

Ich denke das ist wie alles im Leben. Es kommt immer auf das Gegenüber an. Natürlich kann ein kleiner Hund einem kleinen oder alten oder gebrechlichen, ... Menschen etwas schweres antun. Dennoch liegt das ganze an der Erziehung. Mein Standpunkt ist, einen Hund muss man erziehen können. Wenn man das nicht kann, dann hat man es zu lernen. Als Alternative muss der Hund halt weg. Dann passieren solche Sachen auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Die Gefahr ist natürlich etwas größer, aber nen wütenden Jack Russel möchte ich auch nicht in den Pulsadern hängen haben. " aber der muss da erstmal drankommen.... es ist ja wohl sehr wohl ein Unterschied ob mir ein 80kg Hund ,der mehr wiegt als ich, was tun will oder ein 20cm 5kg Hund. Für gewöhnlich wehrt man sic Ja... und da habe ich bei letzterem deutlich bessere chancen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb one:

Kommentar entfernt

 

 

 

Hab deinen Beitrag mal gemeldet, sowas möchte ich nicht lesen müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch, wenn der Vorfall offensichtlich keinen User betrifft, möchten wir derartige Aussagen auch bezüglich anderer Menschen hier nicht lesen.

 

Man kann von dem Vorfall halten was man möchte, aber man sollte seine eigene Ausdrucksweise überdenken. Auf keinen Fall lassen wir es hier so stehen, dass ein Mord befürwortet wird (und nichts anderes bedeutet diese Aussage).

 

Ich werde die entsprechenden Stellen editieren und bitte darum, zu überlegen, bevor geschrieben wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gutes im Sinn

      Hallo alle zusammen! 🙋‍♀️   Ich bin Bianca, Coach für Hundehalter und zertifizierte Problemhundtherapeutin. Seit 2014 arbeite ich nun mit Hunden und deren Haltern. Ja, ich arbeite mit Hunden und habe seit kurzem einen Youtube Kanal. Deshalb bin ich natürlich interessiert daran das meine Informationen auch gesehen werden. Aber das ist doch nichts schlechtes, schließlich geht es mir nicht ums verkaufen oder aufschwatzen von Dingen. Ich möchte gerne in diesem Forum sch

      in Vorstellung

    • Welche Hunderassen könnten am ehsten bei mir wohlfühlen?

      So, da ich ja letztens ganz schön heruntergeputzt wurde, mag ich das Thema '1. Hund mal anders angehen' Vielleicht kann ich ja so manchen doch noch umstimmen und mehr hilfreiche Antworten bekommen. Nur vor ab: Rechtvertigen werde ich mich in diesem Post nicht ;)!   Ich beschreib einfach erstmal mich, das scheint ja vielen wichtig gewesen zu sein: Ich bin Max, 24 Jahre jung  staatlich anerkannter Altenpflegehelfer, wohne auf dem Land in einer 17.000 Einwohner Gegend in einer Dachgeschos

      in Der erste Hund

    • Angebot und Nachfrage - aktuelle Hitliste der Hunderassen

      Aus einem Verkaufsportal habe ich mal die angebotenen Hunderassen herauskopiert und nach Anzahl der angebotenen Hunde (in Klammern) sortiert. Wenn man davon ausgeht, dass die Nachfrage die "Produktion" steuert, sollte man daraus doch die aktuelle Beliebtheit der Hunderassen ablesen können, oder? Da die Aussagekraft dieser "Hitparade" wohl eher Unterhaltungswert hat, habe ich diesen Beitrag in die Plauderecke gestellt.   Erstaunlich, mit welchem riesigen Vorsprung die ersten P

      in Plauderecke

    • Das macht doch keinen Sinn!

      Regt vlt. zum Nachdenken an - Anglizismen im täglichen Sprachgebrauch   https://www.t-online.de/nachrichten/wissen/id_84715248/anglizismen-das-macht-doch-keinen-sinn-.html   Wenn ihr noch weitere Besispiele habt - immer her damit!

      in Plauderecke

    • Macht es Sinn?

      Hallo,   mein Freund und ich sind vor 3 Monaten zusammen gezogen. Er spielt Fußball und ist deswegen oft unterwegs. Ich hätte gerne einen Hund damit ich mich nicht "alleine" fühle und mehr Bewegung in mein Alltag bekomme, da ich aus Gesundheitlichen Gründen mein Hobby (Handball) aufgeben musste.   Wir würden uns gerne einen Hund aus dem Tierheim holen, doch meine Bedenken sind das wir zu wenig Zeit für Ihn haben würden. Wir arbeiten beide von 8-17 Uhr, hätten allerd

      in Der erste Hund

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.