Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Anna91

Wohin mit meinem Hund ?

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Leute .. 

 

ich stehe momentan vor einer ziemlich kniffligen Situation. 

Mein Freund bzw. Ex Freund und ich haben uns nach nun über 7 Jahren getrennt. Anfangs unserer Beziehung bekamen wir Chico, unseren Hund :wub:

Da wir beide zwar berufstätig sind, hat es trotzdem super geklappt, da mein Ex Dauer Nachtschicht hatte und sich somit tagsüber super um Chico kümmern konnte.. auch jetzt, nachdem wir nun schon einige Monate nicht mehr zusammen sind, haben wir es so belassen, dass er sich tagsüber um ihn gekümmert hat und ich ihn abends nach der Arbeit wieder bei ihm abgeholt habe. Ich wohne inzwischen wieder bei meinen Eltern, die beide auch eine 40 Stunden Woche haben. Nun zieht mein Ex aus unserer Wohnung aus und auch er geht zurück zu seinen Eltern. Da die Eltern absolut gegen Haustiere sind und leider dann auch nicht mehr um die Ecke wohnen, ist es keine Option mehr für mich ihn zu meinem Ex tagsüber zubringen. :blush:

Nun sind wir am grübeln was wir am besten tun können.. ich habe eine 30 Stunden Woche, arbeite also meist nur 3 Tage die Woche.  Gibt es so eine art Tagesstätte für Hunde? Wenn ja, sind dort wahrscheinlich mehrere Hunde untergebracht wo wir zum nächsten Problem kommen, Chico verträgt sich momentan leider absolut nicht mit Rüden, da er vor einiger Zeit gebissen wurde :mellow: macht es Sinn nach privat Personen zu schauen die sich eventuell um Hunde kümmern ? 

Vielleicht haben ja einige von euch das selbe Problem gehabt und eine Lösung gefunden. Ich würde mich super über Tipps freuen !!:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ob es Hundetagestätten in deiner Gegend gibt, kann dir nur jemand sagen wenn man weiß, wo ungefähr du lebst. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann der Hund nicht alleine bleiben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie wärs wenn ihr z.b. bei betreut.de eine anzeige schaltet? Es gibt hundetagesstätten, ich persönlich halte da aber nicht so viel von. Habe selbst in einer gearbeitet (+ pension). Für mich ist es eine notlösung, aber nicht für dauernd. Nicht wenige Hunde sind deutlich gestresst. Oft sind die gruppen auch viel zu groß und das gelände zu klein. Dann kommt dazu dass dein Hund nicht krank werden darf.. da reicht schon Durchfall (der ansteckend sein kann) oder hundi vertritt sich mal jnd darf nicht toben = problem. Für mal ist es ok, als dauerlösung wûrde ich mir eine privatperdon suchen. Manche betreuen hunde umsonst weil sie gerne einen hätten. Oder als nebenjob. Kannst auch mal einrn audhang in der uni machen. Studenten finanzieren sich gerne was dazu ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt sicherlich Privatpersonen, die anbieten, sich um den Hund zu kümmern. 

 

Aber: Ich arbeite auch 3x die Woche. Solange bleibt Sui auch alleine. Ich finde persönlich, dass das noch im "Rahmen" ist. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Minuten schrieb LedZeppelin:

Es gibt sicherlich Privatpersonen, die anbieten, sich um den Hund zu kümmern. 

 

Aber: Ich arbeite auch 3x die Woche. Solange bleibt Sui auch alleine. Ich finde persönlich, dass das noch im "Rahmen" ist. 

 

 

Ich bin dann leider 10 Stunden aus dem Haus, das ist zu lange :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 38 Minuten schrieb kareki:

Kann der Hund nicht alleine bleiben?

10 Stunden den Hund alleine zu lassen finde ich etwas heftig. Klar kann er auch mal alleine bleiben, aber nicht solange.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Minuten schrieb Lexx:

Wie wärs wenn ihr z.b. bei betreut.de eine anzeige schaltet? Es gibt hundetagesstätten, ich persönlich halte da aber nicht so viel von. Habe selbst in einer gearbeitet (+ pension). Für mich ist es eine notlösung, aber nicht für dauernd. Nicht wenige Hunde sind deutlich gestresst. Oft sind die gruppen auch viel zu groß und das gelände zu klein. Dann kommt dazu dass dein Hund nicht krank werden darf.. da reicht schon Durchfall (der ansteckend sein kann) oder hundi vertritt sich mal jnd darf nicht toben = problem. Für mal ist es ok, als dauerlösung wûrde ich mir eine privatperdon suchen. Manche betreuen hunde umsonst weil sie gerne einen hätten. Oder als nebenjob. Kannst auch mal einrn audhang in der uni machen. Studenten finanzieren sich gerne was dazu ;-)

Betreut.de ist ne Idee, Danke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch ich würde versuchen eine anzeige zu schalten, oder sich bei anderen Hundebesitzern umhören Viel Erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht findest du jemanden, der zu dir kommen kann für 1-2 Stunden und mit ihm spazieren geht und ihn bespaßen kann. Das wäre für mich die erste Wahl in deiner Situation. Wenn er grundsätzlich allein bleiben kann, ginge das doch. Du gehst morgens ausführlich spazieren, dann ist er 4 Stunden allein, dann 2 Stunden mit der Betreuung unterwegs und dann nochmal 4 Stunden allein. Und das nur dreimal die Woche. Fände ich total vertretbar. 

Bei ebay Kleinanzeigen finden sich auch immer Betreuungsangebote.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.