Jump to content
Hundeforum Der Hund
Initcha

Nachts Haufen setzen, was soll ich davon halten

Empfohlene Beiträge

Ich finde es eigenartig dass du auf keinen einzigen Vorschlag eingehst.

Hier gibt sehr viele HH deren Hunde nicht ins Haus kacken....

Warum fragst du nach Rat wenn du die Lösung schon weißt (Hund "protestiert", was m.m.n. quatsch ist)?

Nochmal: wie waren denn die gassizeiten der vorbesitzerin? Hast du sie mal um rat gefragt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß nicht, warum es so ein großes Problem darstellt zu verstehen, dass der Hund halt dreimal am Tag kacken muss. Gib ihm die Möglichkeit und das ganze ist vom Tisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man möge mich entschuldigen, aber es hört sich wirklich so an, als solle alles auf Teufelkommraus so bleiben wie es ist weil ist ja gut und auf keinen Fall falsch und man bräuchte nur den Hinweis, wo denn am Hund der Knopf zum Abstellen unliebsamen Verhaltens sich denn wohl versteckt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 6/17/2017 um 20:42 schrieb princesalein:

Ich weiß nicht, warum es so ein großes Problem darstellt zu verstehen, dass der Hund halt dreimal am Tag kacken muss. Gib ihm die Möglichkeit und das ganze ist vom Tisch.

Wer sagt denn das ich dem Hunde nicht die möglichkeit gebe 3x seinen haufen zu setzen....er macht halt nur zwei, wir sind viel unterwegs und er hat auch viele möglichkeiten sich zu lösen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein diese Möglichkeit gibst du ihm offensichtlich nicht, sonst würde er dir nicht ins Wohnzimmer machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir sind nun aus dem Urlaub zurück.....der ganze Verlauf hat sich verändert wie so

7 Uhr in den Garten Pipi machen und Futter.

8 Uhr ca Runde von ca 30-45 Min einen Haufen ,

Dann gegen 10 Uhr an den Strand viel Wasser 14 Uhr heim Zwangspause....PIPI machen unterwegs und im Garten...KEINEN Haufen.....möglichkeit wäre da.

16.30 Doppelte Menge Futter....auch morgens.

18 Uhr ans Wasser auf dem Wege da einen Haufen......19 Uhr zurück...Grillen.

20.30 Rundgang ca 30 Min Keinen Haufen....Möglichkeit im Wald ist da.....Dann nur Garten.

Ich bin gegen 21 Uhr schlafen gegangen Spyke mit mir.....Keinen Haufen Nachts....wo ja viel Zeit bis ,Morgens dazwischen liegt von 11 Stunden. Kein Drängeln sogar doppelte Menge.

Jetzt sind wir zuhause....ich werde sehen.

Die Information und Tipps laufen auf....ich soll Futter wechseln....die Frage ist warum....er verträgt sein Futter und macht 2 Haufen am Tage....

Wie oft soll ich das Futter wechseln bis man sagen würde....nun es liegt nicht am Futter.

Mein Spyke hat von morgens 6.30 die Möglichkeit seinen Haufen zu setzen....er tut es aber nur beim Großen Gang.auch nicht über den Tag verteilt.....ich gehe ja nicht nur morgens und Abends.

Aber Danke für die vielen Infos denke wir sollten dies jetzt Schließen Danke Euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb princesalein:

Nein diese Möglichkeit gibst du ihm offensichtlich nicht, sonst würde er dir nicht ins Wohnzimmer machen.

Frage bist du dabei......wenn du es so genau weißt das ich es nicht mache...Danke Dir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kommst um 19 Uhr von der "Häufchen-Runde" wieder und erwartest dann, dass er um 20.30 nochmal macht? Das kann nicht dein Ernst sein.

 

Du kannst deinem Hund soviele Möglichkeiten bieten wie du lustig bist, er wird nur dann machen wenn er muss. Ob das in deinen Zeitplan passt oder nicht. Fang an nach den Bedürfnissen deines Hundes zu handeln, nicht nach deinen eigenen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb princesalein:

Du kommst um 19 Uhr von der "Häufchen-Runde" wieder und erwartest dann, dass er um 20.30 nochmal macht? Das kann nicht dein Ernst sein.

ich habe nicht von ihm erwartet das er einen Haufen setzt....lese einfach mal die Berichte durch....ich habe darauf nur geantwortet.

 

Du kannst deinem Hund soviele Möglichkeiten bieten wie du lustig bist, er wird nur dann machen wenn er muss. Ob das in deinen Zeitplan passt oder nicht. Fang an nach den Bedürfnissen deines Hundes zu handeln, nicht nach deinen eigenen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann hier nur noch den Kopf schütteln und klinke mich aus.

Ich hoffe für deinen Hund, dass du alsbald einsiehst, dass du selbst das Problem bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Rüde muss Nachts immer raus

      Hallo zusammen,   mein Mischling hat nur drei Beine aber ist aktiv und alles wir bewegen ihn auch über den Tag sehr und ausgiebig.  Doch Nachts (Zeiten variieren stark) muss er immer raus egal wann wir ins Bett gehen und wann die letzte Runde war...  habt ihr irgendwelche Tipps weil langsam geht das an die Substanz.   liebe Grüße Leo 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Nachts bellen

      Hey. Wir haben einen Junghund der Nachts draußen schlafen will und auch soll. Allerdings wohnen wir direkt am Wald, wo es nun mal nachts auch knackt und raschelt, wodurch sie immer anfängt zu Bellen und die Nachbarn beschweren sich schon. Hat jemand vielleicht eine Idee was dagegen hilft oder wie man am besten reagiert?  LG

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Plötzlich nachts unruhig/wachsam

      Hallo ihr Lieben,   ich brauche mal Forums-Brainstorming. Folgendes "Problem": Linnie ist seit einigen Tagen spät abends/nachts unruhig/erhöht aufmerksam bzw. wachsam.   Das erste Mal in der Nacht von Sonntag auf Montag. Sie ist aufgestanden, hat uns geweckt, gewufft, die Tür und das Fenster angeknurrt und hatte das dringende Bedürfnis mich "abzuchecken". Wir hatten das eigentlich abehakt unter "was komisches geträumt". Sie kam zu mir ins Bett und hat dann durchgeschlafe

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Alter Hund nachts unruhig (nur im Schlafzimmer)

      Huhu, ich habe einen 13 Jahre alten Golden Retriever-Opa. Bis auf ein paar Wehwehchen ist er noch recht fit. Allerdings ist er seit etwa 1 1/2 Jahren nachts sehr unruhig. Die Tierheilpraktikerin hat rausgefunden, dass seine Leber sehr belastet war, wir haben sie entgiftet und es wurde lange Zeit deutlich besser. Nun ist es seit einigen Wochen sehr extrem. Die Heilpraktikerin konnte so richtig nichts rausfinden. Auch das Herz oder andere Organe hat der Tierarzt bei einem Checkup mit Röntgen und B

      in Hunde im Alter

    • Hund kotet seit 5 Tagen nachts

      Liebe Forumsgemeinde, Meine Hündin, sieben Jahre alt, Rottweilermischling, welche seit ich sie Mitte Dezember aus dem Tierheim geholt hatte, nie Probleme gemacht hat, muss plötzlich nachts auch oft zweimal raus, oder kotet in der Wohnung. Untertags macht sie selten ein Häufchen. Das Futter ist dasselbe, wir können nur nicht mehr soviel gassi gehen, weil es sehr intensiv geschneit hat, und die Wiesen ums Haus nicht begehbar sind. Habt ihr eine idee was da passiert sein könnte? es könnte auch

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.