Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
GastImForum

Hund kommt beim Betreten des Hauses nicht

Empfohlene Beiträge

Guten Abend ihr Lieben,

 

um gleich auf den Punkt zu kommen, unser Rotti Rüde, 3 Jahre, hört eigentlich sehr gut. Läuft größtenteils ohne Leine. Abrufbar ist er eigentlich immer, jedoch wenn es zu uns ins Haus geht, stromert er immer noch am Anfang vom Feld (ca. 20 M bis zum Haus) und schnüffelt. Auch wenn man ihn ruft kommt er in dieser Situation nicht zuverlässig. Auch an der Leine macht er manchmal den Eindruck, als würde er noch garnicht hochwollen, trottet dann so halblebig neben einem her... haben ihn dann einfach mal kurz vor der Tür stehen lassen, hat dann ganz "verdattert" geschaut als sie dann wieder aufging, nun fragen wir uns ob das die richtige Herangehensweise war (wahrscheinlich nicht) und ob jemand von euch ähnliches kennt. Ausgelastet wird er, körperlich wie geistig.

 

Vielen dank für eure Aufmerksamkeit und einen schönen Abend !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht möchte er einfach noch weiter spazieren gehen? :)

Ist der Boden in Eingangsbereich komisch für ihn? (zB zu glatt, rutschig)

Gab's vielleicht ne Fehlverknüpfung beim Reingehen? Mir ist mal der Schlüssel runtergefallen, neben meinen Welpen, da ist er ne ganze Weile nur geduckt durch die Haustür gegangen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haben wir auch schon darüber nachgedacht, möglich wäre es, aber verwunderlich... nein, der ist ganz normal, das kennt er. Vielleicht ein paar Treppen? aber das sind vielleicht 10 Stufen wenns hochkommt.. Das mit ihn mal kurz vor der Tür stehen zu lassen war auch keine allzu gute Idee oder? 

Vielen Dank für die schnelle Antwort

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir fällt jetzt auf die Schnelle nix ein außer Fehlverknüpfung, noch keine Lust wieder rein zu gehen oder irgendwas unangenehmes unter den Pfoten im Eingangsbereich.

 

vor 3 Minuten schrieb GastImForum:

 Das mit ihn mal kurz vor der Tür stehen zu lassen war auch keine allzu gute Idee oder? 

 

Hat es was verbessert? Wenn nicht, dann wohl nicht. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Werden auf jedenfall nochmal genauer darauf achten, hoffentlich klärt sich das bald, ist für keinen schön so.

Er hat zumindest gemerkt das er etwas falsch gemacht hat, sieht man bei ihm immer recht schnell. Mal abwarten wie sich das alles entwickelt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb GastImForum:

[...] hört eigentlich [...] Abrufbar ist er eigentlich [...]

 

 

Klingt etwas nach "ein bisschen schwanger" ... :think: 

Es gibt so einige Dinge im Leben (auch eines Hundes), da gibt es nur "JA" oder "NEIN". ;)

Also:

Hört er?                [ ] JA    [ ] NEIN

Ist er abrufbar?    [ ] JA    [ ] NEIN

(Zutreffendes bitte ankreuzen) ;)

 

Ich beobachte manchmal Ähnliches bei meinem Hund. Da ich deutlich höher bin als mein Hund, sehe ich Dinge, die er nur noch riechen kann. So schlich z.B. eine Katze ums Haus, sah uns und war verschwunden - ich konnte über die Hecke schauen und sie noch sehen. Hund musste das natürlich gründlich erschnüffeln, bevor er beruhigt ins Haus gehen konnte. IMHO ist dieser Schutzinstinkt für das eigene Heim beim Rottweiler deutlich stärker ausgeprägt, als bei meinem Terrier-Mix.

Ich würde erstmal vermuten, er hat (nach seiner Beurteilung) eine oberwichtige Sicherungsaufgabe zu erledigen. Wenn es nicht stört, lass ihn doch. (Lass ihn doch die 2 Minuten "Hund" sein.)

Beobachte auch mal, ob dir etwas Besonderes auffällt:

  • War der Postbote grad da?
  • War vielleicht ein Fremder vor dem Haus und hat in deiner Abwesenheit geklingelt?
  • Ist eine Katze ums Haus geschlichen?
  • Ist ein anderer Hund vorbeigegangen?

Alles unglaubliche "Sicherheitsbedrohungen", die genauestens untersucht werden müssen! ;)

Wenn du weißt, was es war, unterbrich deinen Hund, lobe ihn und sage ihm etwas Beruhigendes wie "Gut gemacht! War aber nur der Postbote, alles ok. Komm jetzt rein." Er wird dann lernen, dass du ebenfalls die Lage beurteilen kannst und ihm die "Arbeit" abnehmen kannst. Er sollte dir dann (nach ein paar mal üben) freudig ins Haus folgen, ist ja nichts Wichtiges mehr zu erledigen.

 

Wenn du einfach hinein gehst und die Tür zufallen lässt, entspricht das in etwa dem Kommentar "Was machst du denn da für einen überflüssigen Blödsinn?" Entsprechend ist dann auch die Reaktion deines Hundes für deine abschätzige Beurteilung seiner "wichtigen "Gefahrenabwehr". ;)

 

Versuche, etwas mehr "Hund" zu denken, wenn du nicht weißt, warum dein Rottweiler manchmal etwas tut oder lässt.

Da schließt sich der Kreis: Warum "hört" er manchmal nicht? Warum ist er manchmal nicht abrufbar? Ist er dann vielleicht mit oberwichtigen anderen Aufgaben beschäftigt? Dann hättest du vorher rufen müssen ... oder du musst die Geduld aufbringen, zu warten, bis Hund dir wieder seine Aufmerksamkeit widmen kann. Dann erst rufe ihn und er wird begeistert kommen, da bin ich sicher.

 

Bei Hunden ist das mit "nur eine Sache gleichzeitig" noch extremer als bei Männern ... :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.