Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Mark

Lasst Euch das (BIO-) Frühstücksei schmecken

Empfohlene Beiträge

Ob es bei anderen Supermärkten anders aussieht?

Und vor allen Dingen ... wie schaut's dann erst bei "Freilandhaltung" (also eine in - allen Belangen inkl. Freifläche - Qualitätsstufe niedriger) aus?

 

https://www.swr.de/marktcheck/bioeier-von-vermeintlich-gluecklichen-huehnern/-/id=100834/did=19466444/nid=100834/b9utt2/index.html

 

In diesem Zusammenhang kann ich ein recht kluges Buch von Prof. Yuval Harari empfehlen: "Eine kurze Geschichte der Menschheit - Krone der Schöpfung oder Schrecken des Ökosystems?"

 

https://www.amazon.de/kurze-Geschichte-Menschheit-Yuval-Harari/dp/3570552691/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1497776321&sr=8-1&keywords=Eine+kurze+Geschichte+der+Menschheit

 

Daraus zitiert:

 

"Die industrielle Tierhaltung hat genau so wenig mit einem Hass auf Tiere zu tun, wie die Sklavenhaltung mit einem Hass auf Afrikaner zu tun hatte. Das Motiv ist hier wie da Gleichgültigkeit. Die meisten Menschen machen sich nicht die geringsten Gedanken über das Schicksal der Hühner, Kühe und Schweine, deren Eier, Milch und Fleisch sie konsumieren. (...)

Milliarden von Nutztieren verbringen ihr Leben heute auf dem Fließband, rund 10 Milliarden (!) Säugetiere und Vögel werden Jahr für Jahr geschlachtet."

 

In Bezug auf die Massentierhaltung verweist der Autor auf "Harlow's Äffchen". Sehr interessant und hier nachzulesen:

(etwas weiter unten, Punkt: EXPERIMENTE MIT RHESUSÄFFCHEN VON HARRY HARLOW (W))

 

https://www.brgdomath.com/psychologie/was-ist-psychologie-tk1/methoden-experiment-harlows-rhesusäffchen/

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mal von einem Verbandsiegel gelesen, das soll nochmal mehr Sicherheit geben, als nur das Biosiegel.

Oder man lebt vegan :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Glück kaufe ich bei ALDI Nord ... :ph34r:

 

Spaß beiseite ... ich kann die Eier bei meinem Bäcker (keine Konzernfiliale) kaufen, der für die eigene Backstube Eier von umliegenden Bauernhöfen kauft. Die Qualität ist "wie früher", große Eier, dicke Schale, vorhandener Geschmack. Kein Vergleich zu "Bio"-Eiern - egal woher. Aber vermutlich sind diese Eier "illegal": kein Stempel, kein Legedatum, keine Gewichtsklassen, kein Bio-Siegel ... einfach "Eier", alle paar Tage frisch. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir machen in Südtirol einmal im Jahr Urlaub auf einem Bauernhof, der sich auf die Haltung von ca. 1000 Hühnern in Freilandhaltung spezialisiert hat. Wenn man diese Tiere beobachtet, wird einem klar, dass manches zwar gut gemeint ist, aber nichts mit der Realität zu tun hat. So haben diese Hühner eine riesige Wiese mit viel Sonne, Schattenbereichen vom Wald her etc. zur Verfügung, halten sich aber in erster Linie in und um den Stall auf, der Sitzstangen hat und die Nester zum Legen. Laut der Besitzerin verlassen viele dieser Hühner niemals den Stall. Diese Wiese mit ihrem ganzen Grün wird praktisch nicht genutzt, sie fressen das bereitgestellte Futter. Damit das Gras nicht zu hoch wuchert, haben sie nun Schafe angeschafft. Die Eier sind wirklich gut, haben Bio- Qualität, da u.a. bisher noch nie irgend welche medizinischen Maßnahmen nötig waren. Trotzdem sehen die Hühner das mit der Freiheit und natürlichen Kost im Freiland offensichtlich etwas anders als man es gerne hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 26 Minuten schrieb DerOlleHansen:

Zum Glück kaufe ich bei ALDI Nord ... :ph34r:

 

Spaß beiseite ... ich kann die Eier bei meinem Bäcker (keine Konzernfiliale) kaufen, der für die eigene Backstube Eier von umliegenden Bauernhöfen kauft. Die Qualität ist "wie früher", große Eier, dicke Schale, vorhandener Geschmack. Kein Vergleich zu "Bio"-Eiern - egal woher. Aber vermutlich sind diese Eier "illegal": kein Stempel, kein Legedatum, keine Gewichtsklassen, kein Bio-Siegel ... einfach "Eier", alle paar Tage frisch. ;)

 

Nein, das sind einfach ab-hof verkauf eier von Kleinbetriebe, die müssen nicht stempeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, da habe' ich ja Glück ... und mein Bäcker ... :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Freundinnen von mir haben Hühner und da habe ich diese Tiere näher kennengelernt. 

Die sind sowas von unternehmungslustig und neugierig, dass mich wirklich wundert, wenn die Hühner keinen Gebrauch von der Wiese machen würden....freiwillig.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@gatil, genau so ist es. Wobei medizinische Maßnahmen nicht per se zu verteufeln sind und das "nicht benötigen" nicht automatisch ein Qualitätsmerkmal. Man denke zb an  Antiparasiten Behandlungen oder eben auch Einzeltier-/ oder Kleingruppen Behandlungen, bei Verletzungen etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Alivion:

Ich habe mal von einem Verbandsiegel gelesen, das soll nochmal mehr Sicherheit geben, als nur das Biosiegel.

Oder man lebt vegan :)

 

na ja, schon mal auf die verpackung geschaut von veganen Lebensmitteln? sehr viel Chemie! Vrgan ist keine Steigerung von Bio (vom Siegel hergesehen). gleiches gilt für vegetarisch. vegan und vegetraisch ist ne essweise (für manche ne "religion") ;)  !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb caronna:

 

na ja, schon mal auf die verpackung geschaut von veganen Lebensmitteln? sehr viel Chemie! Vrgan ist keine Steigerung von Bio (vom Siegel hergesehen). gleiches gilt für vegetarisch. vegan und vegetraisch ist ne essweise (für manche ne "religion") ;)  !

 

Nein, da ich mich nicht vegan ernähre :) 
Es war nur ein Vorschlag für Leute, die es stört, dass es den Hühnern schlecht geht und sogar den Siegeln misstrauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.