Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Femo bekommt alle 4 Wochen Frontline gegen Flöhe (er ist allergisch) und Zecken. Leider hat er jetzt trotzdem schon mehrere Zecken gehabt. Die sterben innerhalb weniger Tage, er lässt sie uns auch nicht entfernen. Ich hätte es aber ehrlich gesagt lieber, wenn er erst gar keine Zecken mitbrächte. 

Was bekommen eure Hunde? Schützt ihr euch selbst auch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nichts, weder meine Hunde noch ich. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Leni bekommt nichts, auf dem weißen Fell sehe ich die Zecken meistens vorm Anbeißen. Sie hat aber auch echt selten welche. Falls sich doch mal eine festgebissen hat, ziehe ich sie entweder mit  den Fingern oder einer medizinischen Pinzette raus (die benutze ich auch bei uns Menschen).

Die ist sehr spitz und funktioniert super, ich muss nur aufpassen, niemanden damit zu pieksen. https://www.amazon.de/gp/aw/d/B004PGVPRC/ref=mp_s_a_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1497782407&sr=8-3&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=zeckenpinzette&dpPl=1&dpID=31vslhgXVmL&ref=plSrch

Für die Kinder benutze ich Anti Brumm zum Aufsprühen, aber auch nur sporadisch. 

Ansonsten habe ich für mich beschlossen, dass Zecken zwar ekelig sind, aber irgendwie auch zum Leben dazu gehören. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gebe meiner Hündin auch nichts. Wohne aber in einem sehr zeckenarmen Gebiet. (Auch wenn um mich herum die Hundehalter Zecken vermelden...)

Das einzige was ich vorbeugend mache ist Finchen einmal die Woche mit Ungeziefer Shampoo zu waschen. Geht mir dabei hauptsächlich um Hausstaubmilben da ich allergisch bin. Ob das auch gegen Zecken hilft weiß ich nicht, aber bis dato hab ich nur eine Zecke zu vermelden, die an Finchens Fell keinen Halt fand. (Das Shampoo macht das Fell mega weich.)

 

Ich selbst achte nur darauf, dass ich zur Zeit nicht mit nackten Beinen durch die hohen Wiesen laufe. Am liebsten hab ich Bündchen an den Fußgelenken bei meinen Hundehosen, aber kriegt man leider nicht immer. Ansonsten heißt es auf den Wegen bleiben. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wega hat Advantix.

 

Nur ganz selten hat sie eine Zecke, die ich von Hand (Fingerzangengriff) entferne. Mit irgendeinem Gerät windet sie sich auch.

 

Ich selbst nehme nichts, reisse sie auch einfach ab. Gegen FSME (wir sind im Risikogebiet) bin ich geimpft, Borreliose beobachte ich (haben schon 2 der Kinder mal gehabt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab ein EM Halsband für die Hunde. Und wenn's nicht wirkt sieht's halt schön aus. Abby hatte mit dem Band statt dauernd welche nurnoch 2 im Jahr eine. Bei Lemmy scheint es auch zu helfen bei Keewi hingegen nicht.

Sonst nix. Keewi lässt uns an manche Stellen auch noch nicht ran. Letztens saß ihr eine auf dem Augenlid. (In etwa da wo bei uns der tränenkanal ist). Da half nur Honigglas hinhalten  auslecken lassen und ganz zufällig nebenher mal fix raus zupfen. 

 

Kokosöl. Schwarzkümmel. Rosmarin. Knoblauch und Lavendel soll alles helfen aber vielleicht hilft auch nackig bei Vollmond den Zeckentanz zu tanzen. ^^

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ein Hund allergisch reagiert kann man kaum nichts machen  (leider).

 

Spock bekam Advantix,allerdings reichte meist 1x im Jahr, einfach wenn es besonders schlimm wurde. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gebe meiner Maus Spot-Ons, der Tierarzt hat mir Certifect gegeben, die Viecher sterben innerhalb weniger Tage und sie hat keine allergische Reaktion.

Ich gebe es alle 3 Monate, sobald es warm wird. Ansonsten pflücke ich Zecken raus, die auf dem Weg in die Unterwolle sind... Zum Glück ist sie ja weiß :)

 

Ich selbst schütze mich nicht. Hüpfe aber auch nicht wie meine Maus durchs hohe Gras.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 55 Minuten schrieb Freefalling:

Hallo,

Femo bekommt alle 4 Wochen Frontline gegen Flöhe (er ist allergisch) und Zecken. Leider hat er jetzt trotzdem schon mehrere Zecken gehabt. Die sterben innerhalb weniger Tage, er lässt sie uns auch nicht entfernen. Ich hätte es aber ehrlich gesagt lieber, wenn er erst gar keine Zecken mitbrächte. 

Was bekommen eure Hunde? Schützt ihr euch selbst auch?

 

Alle 4 Wochen Frontline? Das wäre mit eindeutig zu viel von dem Gift.  Hätte er denn sonst dauern Flöhe? Woher?

 

Ich schütze weder meine Hunde noch mich selbst. Laufe auch viel mit der kurzen Hose da ich den Sommer einfach genießen möchte. Nach bzw. während des Spaziergangs suche ich die Hunde und mich ab. Trotzdem sind gerade bei den Hunden die nicht nur helles Fell haben immer wieder welche festgebissen. Die ziehe ich mit den Fingernägeln raus. Lassen sich alle gut machen. Hier gibt es in diesem Jahr deutlich mehr Zecken als bisher. Ist unangenehm, aber nicht zu ändern. Ich beobachte auch dass es eindeutig Hunde gibt die von den Zecken bevorzugt werden. Glücklicherweise ist der bei den Zecken beliebteste Hund recht hell mit kurzem Fell, da kann ich sie gut absammeln. Von den Hunden war davon noch nie einer krank, ich hatte vor Jahren Borreliose.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Derzeit gar nichts.

Caillou hatte in 3 Jahren 2 Zecken. Eine beim Abholen, eine letztes Jahr.

Sollte das aber mehr werden, scheue ich mich keine Minute direkt was zum Schutz zu verwenden (was böses ^^, mit B....)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.