Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Alivion

Die rosarote Brille der Personalisierung

Empfohlene Beiträge

Alivion   

Ein sehr Interessanter Artikel, wie ich finde:

 

http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2017-04/konsum-zukunft-tracking-google-beacons-einzelhandel

 

Ich finde den Gedanken interessant, was diese personalisierten Werbeanzeigen oder Beratungen mit uns machen (könnten). In meinem Kopf spielen sich Szenarien von einem immer stärker werdenden Kaufrausch der Gesellschaft ab. Was ich damit meine? Eine normale Person kauf sich heutzutage sehr viele Dinge, die sie zum Teil nicht braucht. Manche Menschen verlernen dann zwischen brauchen und wollen zu unterscheiden, aber mit personalisierter Werbung ist es nochmals um einiges schwieriger, sich aus dem Teufelskreis zu lösen, denn in dem Zukunftsszenario des Artikels werden auch persönliche Eigenschaften analysiert, die systematisch ausgenutzt werden.

Wenn ich das Ganze ein wenig weiter treibe, frage ich mich, ob somit die Moralvorstellungen des durchschnittlichen Menschen "zurückgestellt" werden können, solang dieser personalisiert von der Wirtschaft beeinflusst wird. Mein Problem sind dabei die Global Player, die ins Spiel kommen und sich bereits einiger der im Artikel genannten Beispiel bedienen...

 

Ein weiterer Aspekt, der mir in der Magengegend unwohl bereitet, ist die Datensammlung und deren Verkauf:

http://www.zdnet.de/88243654/verbraucherzentrale-windows-10-macht-nutzerdaten-zur-ware/?inf_by=594667f2681db84a3e8b4835

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Dazu fällt mir spontan nur eins ein:

 

24. September 2017

 

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mikesch0815   

Die Bundestagswahl wird daran auch nichts ändern, weil es letztlich um ein grundlegendes Phänomen des Kapitalismus geht. Firmen wie FB, Google und Co sind aufgrund des Geschäftsmodells "Daten & Werbung" so stinkreich. Amazon letztlich auch, denn die wirkliche Kohle generieren sie im Grunde auch mit zielgerichteter Werbung.

 

Was letztlich einfach bedeutet, das jeder selbst entscheiden muss, inwiefern er das Spielchen mitmacht (soweit er es noch kann), wieviel technische Ignoranz er sich leisten kann (technisches Analphabetentum u.a. auch bei den ach so netzaffinen "Millenials") und wie oberflächlich man sich über irgendwas informiert.

 

Hier läuft z.B. ein Raspberry Pi als sogenantes Pi-Hole, was Werbung deutlich effektiver (und auf allen Geräten) verhindert als jeder nette Werbeblocker. Wobei u-Block dennoch läuft.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KingSmo   

Alles ein gut geplantes Spiel der Märkte.

Fängt doch schon im Supermarkt an, Quengelzonen oder die billigen Produkte so gelagert das man sie kaum sieht oder sich bücken muss. Bestes Beispiel ist zum Beispiel auch Ikea, wenn du ein paar Kerzen kaufen willst, dann rennst erstmal durch den ganzen Laden und überall tolle Angebote und Stände.

 

Von dieser Datensammlung halte ich recht wenig. Bestes Beispiel ist ja hier sowas wie Payback und der ganze "Treue-Quatsch". Hab mal ne Reportage gesehen was sich mit den Daten eines Payback-Kunden so alles machen lässt.

Man kauft Hundefutter und Babynahrung und tankt x Liter Benzin, also weiß man in etwa wie alt und wie viele Kinder es gibt, wie alt der Hund ist und kann Rückschlüsse ziehen was jemand für ein Auto fährt und wie viel er unterwegs ist. Ist man am WE dann immer 100km weiter weg von daheim und kauft im Dessous-Shop dort dann eine andere Größe als sonst, weiß man zudem das der Mann eine Affaire hat. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Nein, diese eine Bundestagswahl wird es nicht rausreißen, aber wenn ich etwas an Datenschutz etc ändern will geht das eben nur über die Politik. Daher der Einwand.

 

Entweder ich leb damit oder ich tue was ich tun kann.

(Ist zumindest meine Devise.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alivion   

Ich denke ich treibe das zu sehr OT, wenn ich sage, ich wüsste nicht, wen ich wählen sollte, denn sie alle enttäuschen mich...

Und ich kann nur Angela Merkel zitieren im Namen der Politiker: für uns (also für die) ist das Internet Neuland.

 

Nicht nur die Politiker haben meiner Meinung nach zu wenig Ahnung, auch normale Bürger und auch Schüler. Alles, was ich über Malware weiß, weiß ich von meinem Vater, der mir den oben gezeigten Link geschickt hat, weil er Informatik Prof ist. An der Schule wird nichts dergleichen gelehrt (ebenso wenig, was eine Steuererklärung ist).

 

@KingSmo , ob nun einer fremd geht oder nicht, ist denen egal, denn es sind nur Zahlen, letztendlich Statistiken, die ausgewertet werden. Das Problem ist eher das, was es mit den Kunden macht, wie nur noch mehr dazu animiert wird, nicht nachzudenken oder zu ignorieren.

 

Ein Beispiel sind zum Beispiel did aller günstigen Aldi Eier. Die Leute kaufens sie, weil sie so billig sind. Obwohl es den Hühnern schlecht geht, der Preis ist unschlagbar in ihren Köpfen.

Übertragen auf das Zukunftsszenario würde es so aussehen: Ware XY wird gekauft, denn man muss es unbedingt haben, wenn die Werbung so personalisiert auf die individuellen Schwächen wurde. Da wird verdrängt, dass für Ware XY Menschen in Ländern schuften mussten, die das Wort Menschenrecht nicht kennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KingSmo   

@Alivion

Das es einem Unternehmen wie Payback erstmal egal ist sowas ist klar. Aber all sowas lässt sich durch das Kaufverhalten und die damit statt findende Kontrolle aber dennoch leicht nachvollziehen...

 

Wie gesagt, ich kann/darf zu dem Thema nichts sagen.

Ich bestelle mir auch sehr viele Produkte direkt aus China, einfach weil ich dort das selbe Produkt zum halben Preis bekomme. Das der arme Chinese da am Tag dann aber auch nur einen Euro verdient, darüber darf man sich dann auch keine Gedanken machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×